ANZEIGE
  • Nope...Leila knurpst eh mit größter Freude an allem rum was es so an Kau- und Knabbersachen gibt. Und solange ich sie noch als Star der nächsten Zahnpasta-Werbung anmelden kann, werde ich mir auch nicht den Stress antun mit einer Zahnbürste meinem Hund auf die Pelle zu rücken.


    Ach ja....hier isse 'der böse Wolf mit den Blitzezähnchen' ;-)



  • Hi Stoffel!


    Ich hab hab immer müde gelächelt, wenn mir jemand erzählt hat, er putzt seinem Hund die Zähne...! Hab mir gedacht: "Ihr Armen braucht einen Hund als Kinderersatz..."
    Als ich Ronja aus der Klinik abgeholt hab habe ich am nächsten Tag gesehen, dass sie ganz braune Zähne bekommen hat. Ich nehm mal an, dass es vom vielen Hecheln kam und dann der Speichel an die Zähne getrocknet ist...


    Also bin ich losgetigert und hab eine Hundezahnbürste und Zahnpaste mit Hühnchengeschmack organisiert... Und mich wirklich schlecht gefühlt, dass ich all die, die das jeden Tag machen müde belächelt hab.


    Ich würde es jeder Zeit wieder machen, wenn Ronja solchen Belag hat, aber wenn sie gesund ist, bekommt sie was zum Kauen und gut ist...!


    LG murmel


    Leilamaus : Hey, Leila gefällt mir! Sie sieht wirlich etwas wolfig aus :) Hübsch!

  • Ich putze meinem Hund die Zähne. Nicht regelmäßig, aber immer mal wieder. Mit einer langen Hundezahnbürste und Hundezahncreme, die schäumt nicht auf im Magen wie normale. Der Hund mag das nicht, aber dauert ja nur paar Sekunden. Und ich denk mir, schaden kanns ja nicht.


    Gruß/Esmeralda


    (Fand es früher bei anderen übrigens auch lächerlich..)


    :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Borderstoffel"

    wie geht es denn Ronja mittlerweile nach der Rückkehr aus der Klinik? Alles wieder fit?


    Ja, soweit eigentlich schon... Wir machen unsere Spaziergänge ganz normal etc. Ich schreib nachher noch was in ihrem Thread ;)


    LG murmel

  • Wenn der Hund es als unangenehm empfindet, schadet es sehr wohl.


    Lieber gelbe Zähne, als Vertrauensverlust.


    Allerdings sorgt das richtige Futter (entweder Barf oder wenigstens gelegentlich einen Knochen) dafür, das Zähneputzen nicht nötig ist.

  • Glaube nicht, dass das Vertrauensverlust ist. Eher ne Gehorsamsübung. Sie kriegt ja hinterher auch Leckerli.


    :wink:

  • Ich habe Paul immer sporadisch die Zähne geputzt, da er immer an den hinteren Backenzähnen Ablagerungen hatte und ich mir Sorgen gemacht hab, dass er später mal Probleme bekommt.


    Nach dem ich nun von vielen lieben :love: Forumsmitgliedern auf meine Frage nach Knochen, so tolle Tipps bekommen hab, bekommt Paul immer mal einen richtigen Knochen und siehe da, die Ablagerungen sind schon fast ganz weg.


    murmel : Freue mich, dass es Ronja gut geht und bin gespannt auf Deinen Bericht. Weiß allerdings nicht ob ich heute noch dazu komme ihn zu lesen, da wir bis einschl. Mittwoch einen Kurzurlaub machen. Hole es aber dann am Donnerstag nach.


    Liebe Grüße
    agil

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE