ANZEIGE

Begegnungen mit nervigen Hundebesitzern!!!!

  • Bin grad dermaßen genervt von den anderen Hundebesitzern in meiner Gegend. Wir haben erst seit 3 Wochen unsere Süße, aber ich könnt jetzt schon ein Buch drüber schreiben - würd`s "Der Hundehalter an sich, ist ein..." nennen.



    Kennt ihr auch diese lästigen Blicke, Ratschläge und Kommentare anderer Hundebesitzer, wenn ihr gerade am Üben und Loben seid?



    Komme grad von draußen und hab wieder mal einen von unseren Extemst- Mitteilungsbedürftigen- Superspezis getroffen (bin zwar auch grad im Redeschwall, aber naja :ops: ). Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich kein "Sprechen Sie mich an, ich brauche Hilfe" auf meiner Stirn stehen.



    Unsere kleine hat sich grad ein stilles Örtchen zum Ka****gesucht und musste nur noch die richtige Position finden, als diese Trulli ihren Hund schon mal über die Straße zu uns geschickt hat. Unsere Lilli hat gleich mal alles zusammen gepackt und wollte weiter, da sie Angst hatte und sich gestört fühlte. Wir also weiter gelaufen - Trulli hat nen anderen Spezi von hier getroffen und mit dem erstmal geplaudert - bis wir aus Sichtweite waren und Lilli wieder zurück wollte. Dachte mir, sie wolle vielleicht zurück zum Örtchen und nen zweiten Anlauf starten. Wir also umgedreht und kommen um die Ecke - so´n Mist...Trulli hatte die Konversation beendet und kam uns entgegen. Und dann ging´s los. Aus etwa 20m Entfernung fing sie auf einmal an ganz wild und hektisch nach meiner Lilli zu rufen: "tstststs, na komm mal her, du bist ja eine süße, na hier..." - halloooo, kennen wir uns ?! Naja, ich erstmal direkt weiter mit Lilli neben mir und schön auf Durchzug geschaltet. War vielleicht ein wenig arrogant von mir, aber egal. Als wir neben ihr waren, hat sie irgendwas in sich hinein gebrabbelt oder waren das erste Verwirrtheitsanzeichen? Ich weiß es nicht... auf jeden Fall kam dann noch Trullis Wurst - damit ist ihr Hund gemeint - auf uns zu. Bin aber auch da konsequent weiter gegangen und dann kam er, der Satz, den ich immer wieder gern höre:


    :ironie2:



    DIE BRAUCHEN DEN KONTAKT !



    Ja Trulli, dann geh doch mal mit deiner Wurst in ein Hundeauslaufgebiet oder in die Hundeschule!



    Ich schick meinen Hund nicht über die Straße, wenn ich noch weit weg bin und nicht einsehen kann, ob da ein Auto kommt.
    ODER
    Ich lasse meinen Hund auch nicht ohne Leine zu einem anderen hinrennen, wenn dieser gerade am Ka**** ist und/oder Angst hat.
    ODER
    Ich ruf auch nicht irgend welche fremden Hunde zu mir, schon gar nicht mit einem Leckerli in der Hand.
    ODER ODER ODER



    Hab mich aber auf keine Diskussion eingelassen - hätte ja eh kein Zweck. Was soll ich von einem Menschen erwarten, der sich einen Hund holt, damit er sich mit ihm auf dem Sofa den Pralinenkasten teilen kann.



    Sorry, mein Bericht war ganz schön lang...und jetzt seid ihr gefragt.



    Habt ihr auch solche Spezies bei euch???????



    Ich warte sehnlichst auf eure Geschichten!!!!


    p.s. Das war natürlich nicht die einzige Erfahrung, aber die aktuellste.

    Liebe Grüße von Amelie & Lilli

  • Oh je du arme. Das ist natürlich total hohl von der anderen.
    Aber naja, manche Leute sind eben so.


    Leider ibt es bei uns wenig solche Leute, zu mindest treff ich die nie. Kann aber auch daran liegen, dass alle Leute umdrehen wenn sie uns sehen.
    Keine Ahnung warum??? Meine hat noch niiiiiiiiee was gemacht und ich auch nicht. :D
    Kenn hier kaum jemanden. wenn sich dann doch mal wer an uns vorbei traut, dann sind das meist Leute mit Minihund, den sie dann auf den Arm nehmen.


    Naja, sind halt manche komisch! :p

    Früher war ich bildschön, heute ist nur noch mein Bild schön!!
    Anna


    "Mitleid mit Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf: wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein." Schopenhauer


    27.8.08: Kleine Flocke du fehlst mir

  • Och ich treffe morgend immer eine Dame mit Ihrer Deutschen Dogge.


    Die hat all das Hundeschulwissen dieser Welt in sich...oh ja. Und die Hundeschule wo ich hingehe..na ja die ist ja eh Mist.


    Ja aber die Hundeschule wo sie hingeht , da ist alles soooo tollll. Sieht man ja an Ihrem Hund...Und wenn sie dann mal Luft holt, verabschiede ich mich immer ganz schnell

    Lieben Gruß Nillay
    ------------------------
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Albert Einstein



    -----------------------------------------
    Rettet den Regenwald---esst mehr Spechte

  • Hallo Amelie,


    das hört sich ja nicht gerade nach Hundefreundlichem Terrain an. Ich muss dich leider entäuschen. Bei uns gibts solche Spezies nicht. Wir wohnen allerdings in einer ländlichen Gegend nicht in ner Grosstadt.
    Du hast mit deinen Ausführungen aber total Recht. Ein bißchen zurückhaltend sollte man schon sein. Es kann ja auch mal ein etwas unangenehmer Zeitgenosse kommen. :D
    Das sind aber die Situationen, die solche Leute mal bräuchten. Dann wäre der Zahn nämlich gleich gezogen. ;););)


    Viele Grüße aus Franken und ein schönes Fest.


    Tschau Ulf

  • Hier ist es irgendwie üblich seinen unangeleinten Hund zu angeleinten zu lassen :???: Naja mich störts jetzt nicht groß, aber ruf Balu trotzdem immer ab, weil ich finde das gehört sich nicht.


    Ich treffe auch regelmäßig auf Menschen, ob mit oder ohne Hund, die meinen Balu kommt aus schlechter Haltung und wurde geschlagen (gar von uns? :???: ) weil er Angst vor Fremden hat.


    Das das von Anfang an so war wird nicht geglaubt. Naja dann halt nicht. Ich hörs mir immer an und gehe dann meines Weges, was soll ich mich über solche Leute ärgern.

    Liebe Grüße von Jana & Plüschbär Balu


    Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.
    Jean-Jacques Rousseau

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • wenn ich hier zum schlachter gehe(dorf)und für meine hunde etwas einkaufe,treffe ich immer auf die verkäuferin,die mich solange vollsabbelt,bis ich mich schon am ausgang befinde.man möchte ja auch nicht unhöflich erscheinen und nickt ganz brav.sollte ich einmal etwas dazu sagen,müsste ich den ganzen tag in der schlachterei verbringen :roll:
    naja und dann erzählt sie mir alles:training mit wurfkette,weihnachten mit den hunden,geschenke für die wuffis :^^:
    aber besser so,als stänkernde dorfbewohner...die sind alle ganz nett soweit.
    lg susanne

  • Ich beneide euch um die ländliche Idylle!!!!



    Wir wohnen ja leider in der Innenstadt, aber mit Waldnähe - Berlin ist ja ziemlich grün.



    Hab für euch mal meine dümmsten Fragen und Aussagen, die ich in den vergangenen 3 Wochen bekommen habe, zusammen gesammelt:



    "Warum nehmen Sie keine Flexi- Leine" (war grad mit der Schleppleine zum Üben unterwegs)



    "Das ist doch so´n kleiner Hund, lassen Sie doch die Wurst liegen" (halloooo, Lilli sche*** immer an die Bäume vor unserer Tür, wenn ich die Würstchen nicht entsorge, dann haben wir bei 365 Tagen :???: und momentan 3 Würsten pro Tag...ne Menge Kot vor der Tür - zum Glück verreisen wir auch mal ;) )



    "Darf ich ihm einen Keks geben" (bin ja froh, dass sie wenigstens fragen, aber natürlich NEIN)



    und viele, viele mehr


    Ganz weit oben ist auch "Wenn du sie nicht mehr haben willst, ich nehm sie gern" (tja Pech gehabt, wir wollen sie behalten, aber den Spruch nehm ich auch keinem übel, sie ist ja auch zum verlieben :D *stolz*



    Was habt ihr schon alles gehört?

    Liebe Grüße von Amelie & Lilli

  • Hahahahaha!!!


    Ja, die "Trullas" kenn ich. (Vermutlich sogar genau diese, schließlich sind wir ja fast Nachbarn!) ;)


    Inzwischen lässt aber die mitfühlende Sorte immer mehr nach, es überwiegen die motzenden "Wilmersdorfer Witwen". Neulich hat Rabauke aus ca. 10m Entfernung eine Frau angebellt, die ihm suspekt erschien (mir auch, aber egal). Sie meckerte natürlich gleich los, ich solle doch gefälligst meinen Hund erziehen und "sowas ginge ja nicht", und dann auch noch ohne Leine! Ich habe ihr daraufhin empfohlen, nicht unbedingt im Hundeauslaufgebiet walken zu gehen, wenn sie sich von bellenden Hunden gestört fühlt...


    Zum Glück hat das ewige Herbeilocken aufgehört, nachdem Rabauke ja nun schon etwas größer ist. Die Leute, die früher noch penetrant das Welpilein kuscheln wollten, wechseln jetzt eher die Straßenseite...


    Du weißt doch, wie es heißt: Nicht ärgern - nur wundern!


    Liebe Grüße,
    Sub.

  • Zitat von "*miss marple*"

    Ganz weit oben ist auch "Wenn du sie nicht mehr haben willst, ich nehm sie gern" (tja Pech gehabt, wir wollen sie behalten, aber den Spruch nehm ich auch keinem übel, sie ist ja auch zum verlieben :D *stolz*



    Was habt ihr schon alles gehört?


    das was mir im Gedächtnis hängen geblieben ist, war ein Spruch eines Mannes, der eine Kegelrobbe (im eigentlichen Leben ein Retriever) an der Leine hatte, der ihren Bauch übern Boden schliff.


    "Wenn Sie kein Geld fürs Futter haben, denn sollten Sie sich keinen Hund halten" er meinte meine Hündin, die eine sportliche Figur hat.
    :irre:

    LG Ulrike & Pufirizsa, mit Lucy im Herzen

  • Zitat von "Lucy"

    das was mir im Gedächtnis hängen geblieben ist, war ein Spruch eines Mannes, der eine Kegelrobbe (im eigentlichen Leben ein Retriever) an der Leine hatte, der ihren Bauch übern Boden schliff.


    "Wenn Sie kein Geld fürs Futter haben, denn sollten Sie sich keinen Hund halten" er meinte meine Hündin, die eine sportliche Figur hat.
    :irre:


    Also DAS ist ja mal echt die Härte! :kopfwand:
    Die Hunde von solchen Leuten können einem nur Leid tun.

    Liebe Grüße von Jana & Plüschbär Balu


    Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen.
    Jean-Jacques Rousseau

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE