ANZEIGE
Avatar

Meine Hündin zickt auf einmal ihre "freundin" an

  • ANZEIGE

    Hallo allerseits.


    Ich habe zur Zeit den 10-Jährigen Bearded Collie meiner Eltern in Pflege, für 6 Wochen. Ich kann sie auch mit ins Büro nehmen, mein Chef hat auch eine kleine Mischlingshündin (Shi Zu mit irgendwas) die jeden tag hier ist. Die Hunde schlafen hier den ganzen Tag, verstehen sich eigentlich ganz gut, beim Gassigehen schnuppern sie am gleichen Grashalm, warten aufeinander, jede darf die Spielzeuge der anderen benutzen... also ein echt freundschaftliches verhältnis.


    Bis neulich einmal die kleine sich versehentlich unter die Große verirrt hat die gerade im begriff war sich zu setzen, da gabs ne kleine Rangelei, Chef und ich sind sofort dazwischengegangen.


    Dann lange nichts.


    Gestern ist die Kleine auf dem Weg zum gemeinsamen Wassernapf wohl zu nah an der großen vorbei, die ist knurrend aufgesprungen, ich hab sie sofort zurückgezogen und an ihren Platz gedrückt.


    Heute Morgen als die kleine "zur Arbeit" kam, rannte sie auf mich zu um mich zu begrüßen, wie immer, auf einmal zickt die Große wieder rum. Die kleine hat die Flucht ergriffen, die Große hat von mit nen Klaps bekommen und sich erschrocken auf einen der 3 Hundeplätze gesetzt und mir ihr Pfötchen hochgehalten... das hat mir natürlich das Herz gebrochen, hab sie dann bisschen gestreichelt und jetzt schläft sie.


    Mir ist das natürlich sehr peinlich weil ich schon sehr dankbar bin dass ich meine Hündin mit hierher nehmen darf. Es wird halt toleriert.


    Was könnte ich denn tun damit dieses Gezicke aufhört und die Hunde sich wieder akzeptieren/respektieren ?


    Vielen Dank für Eure Hilfe...


    Patricia

  • ANZEIGE
  • Hallo Patricia,


    kann es sein das eine der beiden Hündinnen vielleicht kurz vor der Läufigkeit steht? Oder eventuell in der "Standhitze" ist? In der Zeit "zicken" die Mädels schon mal obwohl sie sich untereinander verstehen.


    Wenn´s das nicht ist, kann es auch einfach sein, das sie untereinander die Rangordnung klären wollten. Oder die Große wollte der Kleinen nur ihre Grenzen aufzeigen, wie weit sie bei ihr gehen kann und wie weit nicht. z. B. das sie es nicht mag, dass die Kleine unter ihrem Bauch steht...


    Also ich tippe eher auf Läufigkeit... eventuell bei der Großen, da das Gezicke wie ich verstanden hab, eher von ihr aus geht.


    Liebe Grüße
    Pandora mit Cheyenne & Nita

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE