ANZEIGE
Avatar

Unverhofft Foto Modell....

  • ANZEIGE

    Hi,


    am Samstag den 08.10.05 fand in Bad Salzuflen ( 5 Minuten von unserer neuen Wohnung ) eine Frisbee Meisterschaft statt.


    Super schönes Wetter tolle Stimmung und man glaubt es kaum, wir wohnen kaum 2 Wochen hier und treffen tatsächlich Border menschen, die wir kennen :-)


    Und der Clou des Tages....wir waren ja nur Zuschauer......ich habe gleich mal eine neue Frisbee Scheibe erworben, die Indi sofort ausprobieren wollte. Das Gelände war groß genug, dass es hier viel Platz zum Üben gab.


    Und was soll ich sagen......ein Fotograph der Lokalpresse fand Indi so nett, dass er gleich Fotos von ihr beim Frisbee spielen gemacht hat und uns anschließend fragte, ob er sie veröffentlichen darf.


    WAS SAGT MAN DAZU :sport:


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • ANZEIGE
  • Net bös sein und es kommt ja auch nur von der Klose:
    FÜRCHTERLICH, sag ich...
    Ein klasse Hütehund der eine Scheibe fängt. Wer hätte das gedacht, daß ein hüteengagierter Freak wie Du sich mal über Frisbeefotos seines Hundes freut. Sorry, will bestimmt keine Diskussion anzetteln, ob ein Hüteborder auch ein Hobby haben sollte oder eben nicht. Ich persönlich find Indi im Avatar einfach sauhübsch.
    Sei mir nicht allzubös :D
    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Zitat

    WAS SAGT MAN DAZU



    .....ich wohl besser nix!
    außer das ich Indi wesentlich lieber hinter Schafen sehe, als hinter Scheiben! Und ganz sicher erst recht, wenn es denn in der Zeitung abgedruckt wird!


    Ganz sachliche Grüße,
    Ich weiß schon "Leben und Leben lassen"
    Keine böse Absicht!
    Kai

    Alles wird gut!

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich war auch da, war ja klar ;o)) Und freue mich über jeden der dort Spaß hatte, mit oder ohne Scheibe. War das der Fotograf von der Lippischen Landeszeitung? Ich hab einige Bilder vom ihm gesehen, die waren sehr gut. Er wollte mir ein Belegexemplar schicken, da bin ich ja mal gespannt.


    Und, heee, ihr Hütefreaks... seht es doch nicht so arg... ich kenne auch Zahnarztkinder die Schokolade essen dürfen ;o))
    und NEIN, ich will auch keine Hüte/Frisbee/Border/Diskussion


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hi Alexandra,


    ich finde es SUPER :gut:
    Wenn du ein Bild hast dann setze es doch mal in das Forum :sport:


    @ all


    Zitat

    und NEIN, ich will auch keine Hüte/Frisbee/Border/Diskussion


    ... wird es auch nicht geben, denn davon hatten wir doch wirklich schon genug :!:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Keine Sorge,


    bin da niemandem böse :sport:


    Fands es nur sehr witzig, weil er gerade UNS fotografieren wollte ;-) ....und natürlich schau auch ich mir lieber "Indi-Fotos" beim Hüten an und sehe sie dabei noch viel lieber live !!!!!!


    JA, es war der Fotograph der Lippischen Landeszeitung.


    War nur ein Highlight nach unserer desaströsen 1. Woche in der neuen Heimat :hallo:


    Zur Info: Hüte technisch haben wir auch wieder los gelegt und es hilft den beiden Ladys und mir über die ersten Startschwierigkeiten perfekt hinweg :freude:


    Grüßli
    Alex

  • Hallooooo,


    die Person mit dem Hund da ist unsere ALEXANDRA mit ihrer INDI.
    Ihre Ansichten bezüglich Border Collies dürften Euch bekannt sein...ebenso ihr Engagement bezüglich ihrer Schafe und Ihr wisst, dass Alex fast alles dafür macht.



    Ich finds ein bisschen peinlich, ehrlich gesagt. Ihr wisst, dass es Alex momentan net grad ganz so leicht hat...könnt Ihr Euch da nicht mal über eine lachende Alex mit ihrer Indi freuen? Musste das jetzt wirklich sein?
    Sie wird hier ganz sicher nicht die Borderfraktion verraten, weil sie einmal eine Frisbee in der Hand hatte...*kopfschüttel*.


    Ein bisschen enttäuschte Grüsse, Marta

  • Also ich finde es toll, dass auch mal ein Hüteborder "am Lolli schlecken darf" und sich mit einer Frisbee scheibe vergnügen kann.
    Bei aller Hüteliebe kann man doch für sowas verständnis aufbringen!
    :help:
    Ich freue mich für euch :)

  • Also Alexsandra, ich finde das toll. Auch ein Border kann doch mal auf anderem Gebiet Spaß haben (siehe Ella mit den Zahnarztkindern und der Schokolade), ohne das gleich die Hütewelt in Trümmern liegt.
    Das Leben ist doch schon ernst genug. Wenn es der Indi keinen Spaß gemacht hätte, Alex hätte sie sicher nicht dazu gezwungen. Also was soll das, gönnt den beiden den Spaß und freut Euch doch einfach mal mit ihr.


    Ich finde es super und würde mich freuen, das Bild von der Disc fangenden Indi mal zu sehen :gut: :gut:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Wird ganz sicher keine Frisbee oder sonstwas Diskussion, aber ich möchte mich gerade nach den letzten Postings nochmal melden.


    Erstaunlich finde ich die Entwicklung, daß man, sofern man die Meinung vertritt ein Border bräuchte nichts anderes als seine Arbeit am Vieh inzwischen in Deckung gehen muss. Es wird einem da ganz schnell das Wort verdreht. Und auf einmal ist man als "Nur-Hüter" der Exot oder gar Aussenseiter. Seltsam, seltsam...die Gesellschaft treibt Stilblüten!


    Also, mir ist es piepegal, ob jemand seinem Border Scheiben wirft, ihn über Stangen springen lässt oder Wäschezusammenlegen beibringt. Jeder soll bitteschön mit seinem Hund machen, was er möchte. Sofern er den Hund ansonsten so anständig seiner Arbeit zuführt, daß er nicht durchknallt und zum Problemhund wird. Daß es davon Tausende gibt ist keine Mär und hinreichend bekannt. Steht auch nicht zur Diskussion, wissen wir alle.
    Persönlich ist mir ein hütender Border in der Zeitung abgedruckt lieber als ein scheibenfangender oder springender Border. Das ist mein innerstes Empfinden. Davon bringt mich niemand ab und diese Meinung möchte ich hier von niemanden analysiert haben.
    Ich urteile auch nicht über Jagdhunde bei nicht-Jägern, was sie brauchen oder nicht. Nur mal so als Beispiel.


    Natürlich weiß ich und ein paar andere Leute im Forum, daß Alex klug genug war sich Schafe anzuschaffen, als sie merkte, daß ihren Hunden die Arbeit am Vieh fehlte. Riesen Engagement, finde ich persönlich grandios und für alle Borderhalter ohne Vieh in jedem Fall nachahmenswert. Leider, leider gehen aber nicht viele Leute diesen Weg und schieben den Border in die Nothilfe oder TH ab, sobald er anfängt durchzuknallen. Und genau hier liegt die Gefahr, die von dem Foto eines frisbeespielenden Borders ausgehen könnte:
    Die Leser der Lippischen Zeitung sehen da also Indi mit mächtig Spaß in den Backen und schon mag der potentielle aber unerfahrene Hundemensch denken: prächtig, der Border ist also doch der Hund der Wahl für allerlei Sport am Sonntag mittag...


    Daß das kein Hirngespinst ist, wissen wir auch wieder alle: dank "Wetten Daß.." und "Ein Schweinchen Namens Babe" ist uns die Sucht nach einem hübschen, klugen Hund nur zu gut bekannt. Die Folgen kennen wir.
    Und wenn auch nur einer derjenigen, der das Frisbee-Foto in der Zeitung sieht weitererzählt, daß Border tolle Frisbee Spieler sind, könnte es für einen Borderwelpen mehr in Deutschland der Weg in die Nothilfe sein. So etwa in 2 Jahren....
    Wisst Ihr, was ich meine?


    Schätze mal, Alex wurde nicht interviewt, wo sie Indis eigentliche Mission hätte erklären dürfen...


    Und deshalb finde ich die Zeitungssache nicht erfreulich.


    Weiterhin hatte ich so anflugweise den Eindruck, daß einige Leute denken, der klassische "Nur-Hütehund" ist ja ein armer Tropf... der hat ja selbstverständlich nie Spaß, weil er ja immer arbeiten muss. Das will ich aber hier nicht weiter ausführen, dazu ist dann jeder der´s wissen will, herzlich eingeladen ein paar Tage hier mit meinen Hunden und mir zu verbringen. Danach kann man sich dann ein Bild davon machen, wieviel Spaß ein Arbeitshund hat.


    In diesem Sinne, frohes Schaffen, von mir aus auf dem Agility-Platz.
    Mein Hund "muss" aber jetzt zum Vieh...


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE