ANZEIGE

Welpen retten ?

  • Hallo, ich möchte Welpen retten die nicht gewollt sind oder deren Mutter gestorben ist. Zu viele Welpen landen immer noch im Müll oder sonstwo nur weil sich kaum einer die Mühe machen will sie von Hand auf zuziehen. Ich weiß das es schwer ist und wahrscheinlich auch der ein oder andere es nicht überlebt. Darum jetzt meine frage. Muss ich mein Vorhaben irgendwo anmelden?? Ordnungsamt? Weiß da jemand eine Antwort drauf?


    Andrea45

  • Ich gehe doch davon aus, daß Du nicht glaubst, damit Geld verdienen zu können, oder? Im Tierschutz wird immer nur drauf gezahlt und das nicht zu knapp!


    Ich glaube, das beste wäre, Du würdest Dich einfach einem Tierschutzverein anschließen. Dort kannst Du aktiv mitarbeiten und auch Welpen retten. Hätte auf jeden Fall den Vorteil, daß Du finanzielle Unterstützung hast und auch die rechtliche Seite bezgl. Versicherung, Steuern, Schutzvertrag etc. wäre gedeckt, wenn Du als offizielle Pflegestelle agieren würdest. Das ist auch oft den Vereinen ganz recht, denn Unterbringungen in Pensionen sind oft teuer und auch nicht immer angenehmer als Tierheime.
    Wenn ich privat ein Tier "rette" und weitervermittle, lasse ich das auch immer über den TSV laufen - ich kann nämlich nicht unbedingt für mich garantieren, daß ICH auch die im Schutzvertrag geregelte Rücknahmepflicht einhalten kann - weiß ich, ob ich den Hund in 5 Jahren spontan wieder aufnehmen kann, wenn die Besitzer in Not sind? Eine andere Pflegestelle läßt sich im Verbund mit vielen Tierschützern auf jeden Fall finden.

  • ueber den tierschutz das ist wohl die beste idee... ist ja schon alles noetige gesagt...

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • Hallo, das ich damit nicht reich werde weiß ich. Das ist auch nicht meine Absicht.Ich war ein Jahr für eine Orga. Pflegestelle.War auch eine tolle sache aber es geht mir hier um die Welpen die einfach so ersäuft oder erschlagen werden wenn sie auf die Welt kommen.Die von TS sind ja schon gerettet.
    Andrea45

  • Naja, wie stellst Du Dir das vor ? Willst Du ins Ausland fahren und Welpen mitnehmen um sie hier aufzuziehen ? Das wird wohl schwer...


    Seh es doch mal so, wenn Du das gerne machen möchtest, dann wende Dich an eine seriöse Org. ! Jeden Welpen den Du dann von dort übernimmst, der macht ja Platz für einen neuen Welpen dort. -Also einer der von der Strasse aufgesammelt wird.


    LG, Caro

    Be all you can be

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Du kannst ja mit einem TSV im Rücken selbst aktiv werden und losziehen und Welpen retten. Ich meinte nicht, daß Du sie dann vom Verein übernehmen solltest.

  • Hallo fliegenfly, Ich weiß was du meinst.Hab ich auch schon gemacht.Hab aber auch schonmal versucht Welpen über eine Orga direkt aus der Tötung zu holen.Die schon auf der Liste standen. Hat nicht geklappt ich hab nichtmal eine Antwort bekommen. Ich wollte sie zur Pflege herholen.
    So kleine Welpen die grade mal ein zwei Tage alt sind bekommst du nicht nach Deutschland ohne Muttertier. Und um diese Hunde geht es mir.
    Ich will diesen ganz kleinen Helfen zu überleben. Über eine Orga kommt man da schlecht ran. Es gab da auch schonmal einen Wurf aber den wollten sie selber groß ziehen und was war der Erfolg? Fast alle gestorben Pavro.in der Anlage. Na toll.



    LG Andrea45

  • Laut Einreisebestimmungen hast Du nur folgene Möglichkeit:


    "Die EU-Mitgliedstaaten (exkl. Schweden, Irland, Malta, Vereinigtes Königreich) gestatten die Einreise eines Heimtieres, das jünger als drei Monate und nicht geimpft ist, sofern für dieses Tier ein EU Ausweis mitgeführt wird, es gechippt/tätowiert ist und es seit seiner Geburt an dem Ort gehalten wurde, an dem es geboren ist, ohne mit wild lebenden Tieren, die einer Infektion mit dem Tollwutvirus ausgesetzt gewesen sein könnten, in Kontakt gekommen zu sein (vom Tierarzt zu bestätigen). Die Einreise ist auch gestattet wenn es seine Mutter begleitet, von der es noch abhängig ist. Die Mutter muss die Einreisebedingungen erfüllen."


    Alternativ Schmuggeln oder Papiere fälschen, was leider von sehr vielen Tierschutzvereinen parktiziert wird - sorry, aber da hört der Tierschutz für mich echt auf!

ANZEIGE