ANZEIGE

  • Hallo!
    Wir haben ein neues lustiges Hundespielzeug, das ich Euch mal vorstellen möchte!
    Also, kennt Ihr Snackbälle? Also, die runden Bälle mit einr Öffnung, wo Hundi sich Leckerlies herausarbeiten muss?
    Die sind toll! Nur leider haben die immer das Problem, das sie unter den Schrank kullern und meine Hunde sie nicht mehr herausholen können :?.
    Jetzt haben wir einen "Wobbel". Ist im Prinzip auch ein Snackball, nur ist der eiförmig und ein bisschen wie ein "Stehaufmännchen". Dh, wenn Hundi drauf tippt, kippt er kurz zur Seite und stellt sich dann wieder auf.
    Ausserdem hat er eine ganz kleine Öffnung und ist deswegen ein bisschen schwieriger als normale Snackbälle. Meine Monster finden ihn prima!


    Schaut mal bei Hundeshop vorbei, da könnt Ihr ihn mal anschauen, und noch andere tolle "Brettspiele" für Hunde, die mir gestern auf der Austellung aber einfach zu teuer waren *schnief*.


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • Hallo Marta! Das Spielzeug ist ja interresant,nur der Preis haut einen um,leider. Doch was tut man nicht alles für seinen Hundi,grins. Gruß Babsi :P ist eine tolle Sache

  • So einen Wobbler hätte ich für joy auch gerne ... gerade weil sie mit dem Futterball immer im vollen Karacho die Tür umrennt :shock:
    Und das ganze dann morgens um 6Uhr ...


    Aber das Solitär ist auch genial :), genauso wie das Domino und die Boy ;)




    Liebe Grüße
    Daredevil

  • @ Daredevil&Babsiborder


    Ja, Schreiner müsste man sein, oder? Dann könnte man die tollen Spielzeuge selber nachbauen...


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • Hihi, hab ich ein Glück das mein Vater zu den leuten gehört ;)
    Hab ihm schon gesagt, dass ich für ihn ne schöööööööööööööööne Aufgaben habe, wenn ihm langweilig wird *lol*


    Naja, mal schauen ob er es wirklich macht ;)



    Liebe Grüße
    Daredevil

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hihi, ja der Wobbler ist echt klasse! Pearl schmeißt das Ding allerdings auch mit Karacho durch die Gegend, findet es aber suuuuper - Laska bleibt lieber beim Futterball :D


    Die Box find ich nicht so toll - die Hunde auch nicht, dafür ist das Solitär sehr empfehlenswert...


    LG
    Nicole mit Laska und Pearl

  • Hallo Nicole!
    Ha, endlich mal jemand, der so ein tolles Solitär hat und den man löchern kann :wink: !
    Also, eigentlich hätte ich ja ganz gern so ein Denkspielzeug, aber irgentwie denke ich, das meine Hunde (also, nicht nur meine, sondern alle natürlich) dann relativ schnell das System erkennen, und das es dann realtiv schnell langweilig wird...
    Wie spielt ihr damit? Lässt Du Deine Hunde damit einfach arbeiten und bist Du dabei und lässt sie mal mit Pfoten anzeigen oder so?
    Und wie "haltbar" ist Solitär? Sind die Holzteilchen nicht relativ schnell angefressen?
    Und warum mögen Deine Süssen die Box nicht?
    Kannst Du auch schon das neue Spielzeug, wo Hundi ein Holzstück herausschieben muss?
    Liebe Grüsse, Marta&Monster (die wahrscheinlich über kurz oder lang doch so ein Dingsbums haben müssen :wink: )

  • *das alles haben will*


    Muss ich wohl ein Spendenkonto einrichten ;-)
    Aber einmal im Jahr ist ja Weihnachten, oder hat sich was geändert?


    lg
    vom nie-genug-haben-könnenden Wolf

  • monsters :


    Ich spiel immer nur gemeinsam mit den Hunden mit der Box/Solitär, alleine kann man die Hunde auch nicht spielen lassen, weil man ja immer Lerckerchen nachschieben muß :D . Solitär find ich klasse, weil man da immer variieren kann, unter wie viele Hölzchen man was legt, ob Hund das Leckerchen nur bekommt, wenn er beim ersten Anlauf das richtige hochhebt usw. und die Hütchen sind aus sehr massivem Holz, die halten es gut aus, wenn Hund mal drauf rumkaut.


    Die Box find ich nicht so toll, weil die Leckerchen nicht wirklich immer runterfallen, wenn der Hund das Holz reingestoßen hat oder immer dann schon unten wieder rauskommen, wenn man nur mal kurz dranstößt - der Lerneffekt ist also nicht so sicher gegeben. Außerdem kann man nicht gut variieren und die Hunde verlieren schnell die Lust daran.


    LG
    Nicole mit Laska und Pearl

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE