ANZEIGE

Royal Canin

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich wollte mal fragen was ihr so von Royal Canin Trockenfutter haltet.
    Wir haben es letztens mal gekauft und unser Hund (Zwergschnauzer) frisst es (momentan noch) sehr gerne.
    Der Tierarzt meinte nachdem er gefragt hatte was wir füttern nur " Na ja"
    Wie sind eure Erfahrungen mit Royal Canin? :?:



    Gruß
    harry68

  • ANZEIGE
  • Naja so toll find ich es auch net. WEnn man sich mal die Zusammensetzung anschaut. Find ich aber komisch das dein TA so reagiert hat. Weil es gibt ja von Royal Canin auch eine TA serie und jedemenge Diäten. Aber naja ok.......

  • Hi!
    Naja,ich füttere auch teils Royal Canine,meine Hunde bekommen davon ein sehr schönes Fell.Aber die Proteingehalte sind sehr hoch,im Welpenfutter um die 30%und mehr.Deshalb finde ich es für die Welpenaufzucht ungeeignet.
    Franzi

  • ANZEIGE
  • Zitat von "fly"

    Find ich aber komisch das dein TA so reagiert hat. Weil es gibt ja von Royal Canin auch eine TA serie und jedemenge Diäten.


    Mein Tierarzt verkauft Hills. :D
    Die Reaktion vom Tierarzt verwundert mich deswegen auch nicht. Ich wollte nur mal wissen wie die Erfahrungen der anderen Leute hier im Forum mit Royal Canin sind.


    Gruß
    harry68

  • Hallo!


    Ich halte von RC gar nichts... Die Inhaltsstoffe laut Verpackung sind:


    Mais, Maisfuttermehl, Geflügelmehl, Tierfett, Geflügelleber, Zuckerrübentrockenschnitzel, Hefe, Pflanzenöl, Fischöl, Mineralstoffe, Spurenelemente, Hefeextrakt (reich an Mannan-Oligosacchariden), Ei getrocknet, Vitamine


    Der Hauptbestandteil des Futters macht Mais und Maisfuttermehl aus! Dann erst kommt Geflügelmehl und diese geringe Menge an Fleisch ist für Hunde wohl weniger von Vorteil... Auch die Zutat Zuckerrübenschnitzel finde ich für einen Hund unangebracht, da es keine hochwertige Eiweißquelle ist, die der hundliche Verdauungstrakt optimal aufschlüsseln und somit gut verwerten und verdauen kann! Zuckerrübenschnitzel ist Abfall aus der Zuckerverarbeitung an.


    Für diese minderwertigen Zutaten ist es mir auch zu teuer muss ich sagen und auch an der großen Fütterungsmenge sieht man, dass die Zutaten doch etwas zu wünschen übrig lassen! Noch dazu macht Royal Canin Tierversuche, die ich nicht mit dem Kauf des Futters unterstützen will!


    LG Murmel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • murmel: bäh!jetzt hab ich ein ganz schlechtes gewissen, weil ich meinem hund auch mal royal canin gegeben habe+nichts von den tierversuchen wusste... :bindagegen:
    du schreibst als hättest du ahnung was hundeernährung angeht...darf ich fragen was du fütterst?ich lese auf ALLEN packungen unmengen von mais raus unterscheide dann halt nur noch zwischen"voller zucker+chemie" und dem gegenteil... :help:

  • Hi putzi!


    Am liebsten würde ich barfen, da ich dann genau kontrollieren kann, was im Napf landet und was nicht! Allerdings fehlt mir dazu im Moment noch die Gefriertruhe! Und bei 40kg Hund wird es dann doch etwas schwierig das im Kühlschrank zu lagern und jeden 2ten Tag Fleisch zu holen!


    Ich selbst füttere Bozita Robur Maintenance 27/15 (das ist die hochwertige Reihe von Bozita - also NICHT die blau/gelbe Packung sondern die mit schwarz/orange!)
    Die angegebenen Zutaten auf Futtermitteln müssen in der Reihenfolge der Menge angegeben werden. Das was am meisten drin ist steht also zuerst, wovon der zweitgrößte Teil drin ist steht an zweiter Stelle etc. Im Bozita Robur Maintenace steht an erster Stelle Hühnchenfleisch (d.h. es ist als Frischfleisch eingewogen und verliert noch ca. 80% an Gewicht wegen der Feuchtigkeit) an zweiter Stelle steht allerdings gleich Hühnchenfleischmehl, welches ausschließlich aus Fleisch besteht und trocken eingewogen wird (verliert also kein Gewicht mehr), dann erst kommt Mais, Reis etc. Zucker ist gar keiner drin!
    Das ist ein Kriterium, dass gutes Futter ausmacht, das nächste was mir wichtig ist, ist die Tatsache, dass keine Tierversuche von der Firma durchgeführt oder in Auftrag gegeben werden. Desweiteren möchte ich keine tierischen und pflanzlichen Nebenerzeugnisse im Futter, da diese die nicht verwertbaren Reste aus der Lebensmittelindustrie sind. z.B. von der Margarineherstellung oder Abfall der Schlachttiere wie Federn, Klauen, Hörner, Blase und Darm mit Inhalt, Nebenniere, die Hormone enthält, Fleisch welches mit Antibiotika versetzt ist etc. Alles sicher keine hochwertige Eiweißquelle!
    Das Bozita wird in Schweden hergestellt, wo die Futtermittelbestimmungen um einiges strenger sind als in Deutschland! Die Schlachttiere dürfen nicht mit Antibiotika gefüttert werden, müssen auf Stroh stehen, das Kürzen der Schnäbel bei Geflügel ist verboten wie auch die konventionelle Käfighaltung! Da scheinen mir die Bedingungen für gesundes Fleisch doch besser als in Deutschland oder den USA, wo das alles nicht so "eng" gesehen wird... Leider!


    Ein gutes Futter erkennt man auch daran, dass die empfohlene Fütterungsmenge recht niedrig ist, da der hundliche Organismus die Inhaltsstoffe gut verwerten kann und daher nicht so viel braucht... Bei 40kg Hund sollten es nicht mehr als 400g am Tag sein.
    Es sollten keine Nebenerzeugnisse - tierische wie pflanzliche - im Futter enthalten sein.
    An erster Stelle sollte Fleisch stehen.


    Weitere Futtersorten, die ich selbst füttern würde sind Nutro Choice Lamm & Reis Adult, EaglePack und auch Timberwolf. Je nachdem wie die Ansprüche des einzelnen Hundes sind!


    Mehr Informationen findest du unter
    Bozita
    Timberwolf
    Nutro Choice
    und Eagle Pack


    Von Bozita und Timberwolf weiß ich sicher, dass sie keine Tierversuche machen!


    LG murmel

  • Gestern gab es einen Bericht im Fernsehen über Royal Canin.


    Nicht erschlagen, aber dafür das sie Tierversuche machen, finde ich die noch human.


    Sie halten 150 Hunde und Katzen mit mehreren Trainern in Familiengruppen. Die Tiere haben viel Auslauf und verbleiben vom Welpen bis zu ihrem Tot in ihrer Gruppe.
    Die Gruppen und ihre Trainer wurden vorgestellt und das sah nicht übel aus. Die Hunde liefen den Trainern anhimmelnt hinterher, waren gut sozialisiert, sahen topfit aus und haben sogar Agility usw.
    Die haben mehr Spaziergänge und Aufmerksamkeit durch ihre festen Bezugspersonen, als mancher Hund in einer normalen Familie.
    Die Hunde bekamen lediglich unterschiedliches Futter zum ausprobieren und das finde ich im Vergleich zu Tierversuchen von Laboren für Kosmetik usw, noch akzeptabel.



    Klar weis ich nicht, ob das alles war, was sie gezeigt haben oder ob es da auch noch versteckte "Leichen im Keller" gibt, aber ich war überrascht davon.


    Das soll auch kein Schönreden sein, aber da meine Fleur z.B: nur Eukanuba verträgt und nichts anderes, hoffe ich, das es dort ähnlich zu geht und dort keine Laborhunde sind, sondern auch so fit aussehende, ausgeglichene Hunde, wie die, die ich gestern dort gesehen habe.

  • Hi Fleur!


    Guck mal hier. Es geht nicht um Tests, die an Hunden in Familien zwecks Verträglichkeit gemacht werden sondern darum, dass ganz besonders sogar bei der Firma IAMS, die Eukanuba herstellt, Hunden unter nicht mal sterilen Umgebung Muskelstreifen entnommen wird und sie danach nicht ausreichend behandelt werden...


    Im Detail sieht das da nämlich SO aus und ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Royal Canin viel besser ist...


    Wenn du weißt, auf was dein Hund allergisch reagiert oder was er nicht verträgt, dann lässt sich sicher schnell ein geeignetes und wahrscheinlich sogar auch noch hochwertigeres Futter für ihn finden! ;)


    LG murmel

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE