Hund wurde angegriffen/gebissen

  • ANZEIGE

    Hallo,
    unser kleiner Ody (sehr klein und außerdem noch Welpe) wurde gestern von einem Labrador (?) angefallen, gebissen, geschüttelt.......


    kurz er musste notoperiert werden und ist jetzt noch in der Tierklinik. Ein Stück Darm musste entfernt werden.


    Unsere Kinder mussten mit ansehen, wie ihr kleiner Liebling brutal angefallen wurde.


    Der Hundehalter hat leider nur zwei Handynummern rausgegeben, unter denen sich leider niemand meldet. Wer hat eine Idee, wie wir ihn , zumindest zur Deckung der Tierarztkosten, ausfindig machen könnten?
    Was kann man tun?

    Liebe Grüße
    Jutta, Shadé & Ody

  • Hallo,


    das ist echt ne schlimme Sache. Ich hoffe, dass sich euer Kleiner gut erholt und dass er und deine Kinder den Schock verarbeiten können.


    Den Hundehalter zu ermitteln ist denke ich nicht so einfach.
    Ich würde zunächst noch einige Male auf den Handy-Nummern versuchen jemanden zu erreichen. Wenn nix dabei raus kommt wirds schwierig.
    Du kannst versuchen beim Tierarzt nachzuhören, aber ob der Namen rausgibt ist fraglich.
    Wenn nix hilft würde ich letztlich zur Polizei gehen, denn wenn der Hund einen Welpen so böse anfällt, dann haben die Besitzer ein großes Problem mit ihrem Hund, an dem sie dringend arbeiten müssen. Wer weiß wann der den nächsten Hund anfällt.


    Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass ihr den Hundebesitzer ausfindig machen könnt.


    Gruß, Alex.

    Das Beste an einem Menschen ist sein Hund.
    (franz. Sprichwort)

  • oder über einen Anwalt an den Anbieter gehen und sich von dort die Daten holen lassen.
    Ordnungsamt kann auch noch hilfreich sein.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • ANZEIGE
  • Oh, das tut mir leid für Deinen Hund und Euch.


    Zu den bereits gegebenen Tipps könntest Du in der Nachbarschaft nachfragen, ob sie so einen Hund kennen, denn ein sonst lieber oder gut erzogener Hund geht nicht einfach auf einen anderen Hund los.


    Vielleicht ist der Hund schon öfter auffällig geworden.


    Seid Ihr öfter in diesem Gebiet unterwegs? Vielleicht kennen ihn andere Hundebesitzer.


    Jedenfalls wünsche ich Euch viel Glück bei der Suche und dem anderen Hundehalter eine Ordnungsstrafe.


    Viele Grüße
    Conny

  • Oh wie furchtbar,das tut mir entsetzlich leid für Euch. Chandro wurde auch gerade gebissen,aber zum Glück nur kleine Wunden. Aber der Labrador hatte ja schon richtige Tötungsabsichten. Mal abgesehen von Eurem Kummer und den Tierarztkosten darf so ein Hund nicht frei rumlaufen.
    War es bei Euch in der Umgegend? In die Zeitung setzen,Beschreibung von Hund und Halter, die anderen hatten Dir ja schon Tipps gegeben was du noch machen kannst. Frag in der Nachbarschaft ob dieser Hund bekannt ist. Vor allem der Halter,denn sehr wahrscheinlich hat er das Verhalten dieses Hundes zu verantworten,wie immer.
    Ich wünsche Euch wirklich sehr,das Ihr ihn findet,vor allem aber das Euer baby wieder ganz gesund wird und keine grossen seelischen Folgen davonträgt. Fühlt Euch alle gedrückt :umarmen:

    Es grüssen Sylvi, Chandro und Charly tief in unseren Herzen


    Zu finden sind wir auf Seite 14 in der FOTOGALERIE DER USERHUNDE



    Man kann in Tiere nichts hineinprügeln. Aber man kann alles aus ihnen herausstreicheln (Astrid Lindgren)


    (Leonardo DaVinci)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erst mal gute Besserung für klein Ody.


    Wenn keiner ans Handy geht würde ich auch in der Nachbarschaft rumfragen oder sogar Flugzettel mit der Beschreibung von Hund und Halter an die Bäume heften.


    Schlimm genug das so etwas überhaupt passiert, aber sich dann seiner Verantwortung zu drücken geht ja gar nicht.


    Daumendrücken das Du die Leute findest.


    LG Ulli

    Mann kann auch ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht.(Heinz Rühmann)

  • Hallo,


    vielen Dank für Eure Tipps. Leider waren wir im Siebengebirge unterwegs, wo sonntags Leute von überallher hin"pilgern" und da ist es sicher aussichtslos, über Nachbarn o. ä. den Halter zu finden.


    Ody ist immer noch in der Klinik - vielleicht können wir ihn heute abend holen - HOFFENTLICH!


    Ich denke, je länger die Zeit ist, die er dort ist, umso mehr wird ihn das belasten und wer weiss, welche Schäden er davonträgt. 1. die Attacke, dann die Schmerzen und dann so lange weg von zu Hause.....


    Hat hier jemand Erfahrung, wie ich ihn am besten behandeln soll? Habe jetzt natürlich auch Angst ihn mit anderen Hunden zusammen zu lassen - wie wird er auf unseren Labrador reagieren. Der nimmt ihn beim Spielen auch immer ins Maul - aber eben nur zum Spiel - wahrscheinlich bekommt er jetzt schnell Panik. Gibt es Bachblüten/Homöopatisches mit dem ich ihn vielleicht behandeln soll?


    Wer weiss, wie wir nun am besten mit der Situation umgehen sollen? :hilfe: ich will ihm auch jetzt nicht meine eigene Angst aufdrücken....


    Danke für hilfreiche Antworten!


    LG Jutta

    Liebe Grüße
    Jutta, Shadé & Ody

  • Hallo!


    Erstmal gute Besserung für euren Kleinen!


    Ehrlich gesagt würde ich sofort Anzeige erstatten. Evtl. kann dann nämlich die Polizei über die Handynummern den Besitzer ermitteln. Ich würde es jedenfalls so machen.


    In den 16 Jahren, die ich jetzt meine Hündin habe, ist sie sooo oft gebissen worden und teilweise auch übel zugerichtet worden. Horrende Tierarztkosten, nicht immer waren die Besitzer des Angreiferhundes bereit, die Kosten zu decken. Ich habe mir nach der letzten Attacke geschworen, jeden Vorfall sofort zu melden. Das muss ja mal Konsequenzen haben.


    Von den Spätfolgen kann ich auch ein Liedchen singen. Ich konnte meinen Hund ein halbes Jahr nicht ableinen, weil sie bei jeder Hundebegegnung panisch wurde und einfach Reißaus nahm, mit Tunnelblick und allem drum und dran.


    Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute! Geht es langsam an, wenn ihr euren Kleinen wieder zu Hause habt.


    Viele Grüße,
    Kerstin

    Viele Grüße, Kerstin


    Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben.


    Roxy, geb. ca. Mai 2008 Roxys Fotothread: Ein Bayer wird Hesse
    In Gedanken bei Fritzchen, 11.06.1991 - 07.12.2008.

  • Ich würde so gerne Anzeige erstatten


    ABER


    es handelt sich ja nur um eine Sachbeschädigung und die war nicht vorsätzlich (das wäre nur der Fall, wenn der Besitzer "Fass" gerufen hätte) und somit kann man KEINE ANZEIGE erstatten. Egal, wenn der Hund nächste Woche vielleicht ein Kind anfällt...


    Auch beim Ordnungsamt war mit den Handynummern allein nichts zu wollen.


    Wäre klasse, wenn ich über die Nummern irgendwie an den Namen käme...


    LG
    Jutta

    Liebe Grüße
    Jutta, Shadé & Ody

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!