ANZEIGE

Fragen zur Erziehung eines Hundes

  • hallo meine freunde,


    wir werden uns bald einen hund anschaffen, und wollte euch mal fragen, wie ihr die grundkommandos beigebracht habt. Es gibt ja verschiedene Techniken, aber wie habt ihr euren Hunden Sitz, Komm her, bei Fuss und Platz beigebracht?


    Klar, bei komm her, würde ich ihn immer mit dem kommando rufen, und wenn er kommt sofort positiv loben und evtl. leckerlie geben.
    bei platz würde ich, wenn der hund vor mir steht, platz sagen und ihn zum sitzen bringen, mit der hand etwas nachhelfen. ist das richtig?
    nur, wie ist das bei "bei fuss"? ruft ihr den hund dann immer zum fuss, bzw. neber dem fuss und belohnt ihn dann???


    dann noch eine frage. in einem buch habe ich gelesen, dass man nicht viel schimpfen sollte, lieber ignorieren, das sei strafe genug. verstehe ich auch, aber bei "NEIN" sollte er schon hören, oder??? würdet ihr das dem kleinen schon vo anfang an beibringen ( ab der 9. woche ) ?


    Welche Hilfsmittel und Techniken benutzt ihr in der Erziehung???


    Ich weiss, sind viele Fragen, aber ich wäre froh, wenn ein paar auf die fragen antworten würden, danke


    Christian

  • Hallo,


    ganz wichtig wäre eine gte Hundeschule oder Trainer/in!
    Denn du scheinst etwas unbeholfen zu sein! (Ist nicht böse gemeint!)
    Such am besten schon vor der Anschaffung des Hundes nach einer guten HuSchu!


    Kommandos beibringen macht jeder anders...
    In der HuSchu zeigen die dir das auch!


    Was viele machen ist Clickern - es gibt ein gutes Buch "Clickertrainign für Welpen" von Martin Pietralla, kann ich nur empfehlen!
    Ansonsten mit Lob (Stimme) Leckerlie und/oder Spielzeug!


    Kommen würde ich erst in der Wohnung sicher üben (auch das Hören auf den neuen Namen!), bevor ich es außen versuche!
    Loben wenn der Hund kommt ist gut (und wichtig!) - aber was machst du, wenn er im Wald wegläuft und das Kommando noch nicht kennt und auch nicht zufällig kommt?
    Also vorher üben :o)


    Sitz ist ganz leicht (wobei ich beim Welpen mit "Setz dich" anfangen würde). Du nimmst ein Leckerlie und hälst es vor die Hundenase und ziehst es langsam nach oben über den Hundekopf. Da der Hund es ja nicht aus dem Blöick verlieren will, setzt er sich ziemlich automatisch hin - dann sagst du "Sitz" dazu und gibst ihm das Leckerlie!


    Beim Platz ist es ähnlich (wobei ich hier wieder mit "Leg Dich" anfangen würde), einfach beim Sitzen Leckerlie vor die Nase und auf den Boden ziehen - der Hund wird (insofern er Futter als Anreiz sieht) dem leckerlie folgen und sich hinlegen!


    Beim "Fuß" (beim Welpen "Bei mir") auch ein Leckerlie in die Hand, vor die Hundenase und den Hund in die richtige Position locken, 2 Sxhritte laufen, Leckerlie. Schrittanzahl langsam erhöhen.


    Und zur Erklärung, warum ich mit "Setz dich", "Leg dich" und "Bei mir" anfangen würde....
    Diese Kommandos sind "lockerer", also bei den StandardKommandos muss der Hund sich ja sofort und auf der Stelle setzen bzw. legen und dort bleiben, bis Frauchen es auflöst oder ein neues Kommando gibt!
    Das kann aber ein wuseliger, neugieriger Welpe nicht - er löst sich schonmal sleber auf, verlässt seinen Platz usw...
    Auch kann ein Welpe noch nicht ewig Platz liegen (z.B. im Restaurent kann das kein Hund!) und da ist ein Leg dich auch für später ganz gut!
    Ebenso beim Fuß laufen, der Welpe lässt sich so leicht ablenken und läuft anfangs nicht so sauber neben dem Frauchen/Herrchen.
    Später ist das Bleib mir ein "In der Nähe laufen" und ein Fuß ein "genau am linken Knie laufen".
    So habe ich es mit meinem Monster gemacht und würde es immer wieder machen!
    Hoffe ich hab es auch verständlich rüber gebracht!


    Ignorieren ist wirklich eine große Strafe für Hunde - aber was machst du, wenn dein Welpe deinen Schuh zerkaut? Ignorieren?
    Da brauchst du das Nein!
    Am Besten ist eine gesunde Mischung aus Ignorieren und Strafe (nur verbal, nicht schlagen etc.!)!
    Du wirst irgendwann selbst rausfinden, wann welches am besten ist!


    Und Lernen kann ein Hund von Anfang an! Lass einem Welpen nicht zuviel durchgehen - er merkt sich das für immer! Von Anfang an üben - halt welpengerecht!


    Viel Glück mit deinem Hund (was wird es denn für einer?)


    Liebe Grüße
    Julie

  • hallo julie, :hallo:


    so ähnlich habe ich mir die antwort vorgestellt.


    durch das lesen und das internet habe ich schon bemerkt, dass es nicht "die patentlösung" oder die "erziehungsmassnahme" gibt.
    es gibt natürlich ein paar wege und hilfen, aber für seinen hund muss man anscheindend die beste lösung finden.


    ich danke dir für die antwort, und ich glaub, das habe ich verstanden :wink:


    was clickern ist, das weiss ich, das habe ich mit meinen papageien gemacht. ich weiss auch wie man sie konditioniert auf leckerbissen und den targetstick ( oder stab ) benutzt.


    ich danke dir vielmals, nur, ich will von anfang an alles richtig machen für mein goldstück.


    gruss


    Christian

ANZEIGE