Bitte nicht zum Balljunkie erziehen !!

  • ANZEIGE

    Du fährst den Hund auch erst völlig hoch und trainierst dann auf einem sehr hohen Erregungsniveau. Ich würds andersrum machen, mit Ruhe und Konzentration trainieren und danach ein wildes Spiel ...

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • OK danke, kann ich mal versuchen, stimmt, er wird erst ziemlich aufgepuscht, anders herum klappt es bestimmt besser.


  • Wie die anderen schon schrieben, wenn man das grundsätzlich nicht als Training, sondern nur als Ablenkung sieht, geht das.


    Was man aber kann: Man kann dann in Zukunft darauf aufbauen. Wenn der Hund mit der Zeit schon lernt, daß beim Anblick eines Hundes in eine positive Erwartungshaltung versetzt wird, kann man auf diese positiven Gefühle dann aufbauen. Dazu ist aber ein gutes Timing nötig. In Teil 1 des Trainings eben, den fremden Hund vorher sehen und bevor der Hund schon in eine Actionstimmung kommt den Ball raus. Und dann eben später darauf achten, daß der fremde Hund kurz wahr genommen wird, dann Ball raus. Und dann eben diese Spannen erhöhen.


    Wichtig finde ich dabei, daß man NIE den Fehler machen sollte, den Ball zu zücken, wenn der Hund schon durchdreht. Man muß vorher agieren.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Pebbles"


    Was man aber kann: Man kann dann in Zukunft darauf aufbauen. Wenn der Hund mit der Zeit schon lernt, daß beim Anblick eines Hundes in eine positive Erwartungshaltung versetzt wird, kann man auf diese positiven Gefühle dann aufbauen. Dazu ist aber ein gutes Timing nötig. In Teil 1 des Trainings eben, den fremden Hund vorher sehen und bevor der Hund schon in eine Actionstimmung kommt den Ball raus. Und dann eben später darauf achten, daß der fremde Hund kurz wahr genommen wird, dann Ball raus. Und dann eben diese Spannen erhöhen.


    Wichtig finde ich dabei, daß man NIE den Fehler machen sollte, den Ball zu zücken, wenn der Hund schon durchdreht. Man muß vorher agieren.


    Ich werd verrückt. Dich habe ich ja schon lange nicht mehr hier gesehen. Schön von dir zu lesen.


    Die Halter haben das jetzt nochmal getestet. Und so ein Balljunkie ist er leider dann noch nicht, dass er die anderen komplett ignoriert. Aber er lässt sie näher ran kommen, als ohne Ball.
    Denn wenn ich den Hund also mit dem Ball ablenke, mit ihm spiele bis der andere Hund da ist. Das geht vielleicht bis zu einem gewissen Abstand, dann aber klickt ein Schalter um und er hängt bellend in der Leine. Was mache ich dann? Ball weg? Denn den sieht er eh nicht mehr.


    Was ich mich halt auch frage ob der Hund diese Verknüpfung macht. Ob es dadurch möglich ist die Abstände zu einem anderen Hund zu minimieren. Oder ob, er erst wegen dem Ball und später wegen dem anderen Hund, so durch den Wind ist dass er dadurch gar nichts mehr lernt?
    Momentan hab ich vorgeschlagen ihn absitzen zu lassen, das geht wohl ganz gut. Und der Ball kommt überhaupt nicht mehr zum Einsatz.
    Aber es gibt wohl auch einige wenige Hunde die er kommentarlos an sich vorbei gehen lässt. Das könnte man dann gut mit einem Spiel bestätigen, oder? Auch mit einem Ball?


    Ja und das Timing ist auch noch so eine Sache. Das stimmt seitens der Halter auch noch nicht immer. Und gerade wenn andere Hunde kommen, verspannen die sich schon.


    Deswegen hatte ich überlegt ob man nicht den Haltern zuerst die Sicherheit vermitteln kann und das eigentliche Training für den Hund hintenanstellt. Und da kam mir der Ball in den Sinn.


    Aber ich glaube das ist zu komplex um das alles zu verdeutlichen. :/


    Viele Grüße
    Sandra

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • eeehm... ja ok. Dazu kann man wohl nicht viel sagen.
    :headbash: :lachtot:


    Werd ich mir gleich morgen kaufen, damit mein Hund von nun an auch in der "idealen Fußposition" läuft.

    Liebe Grüße, Kim
    mit Wursthund Missy und der Zebrafinken-Bande

  • ich check den sinn von dem blöd irgendwo klebenden Teil irgendwie null...
    liegt das daran dass ich null ahnung von UO hab? Oder warum soll der Hund das Fuß laufen wenn der Ball am Rücken klebt???


    :???: ...ist zu spät zum grübeln, ich geh wohl besser ins Bett


    :gott: - Shira hält garnix von Bällen, auch wenn andere Hunde nen Ball dabei haben lässt sie das Ding in Ruhe... Das Einzige, was sie Jagt und Bringt sind Dummy und ihre Quietscheente, aber das wird ihr nach 10 Minuten auch zu blöde :D

  • Hahahaha, wie lustig ist das denn?!


    Wobei ich mir vorstellen kann, dass man damit schon witzige Sachen machen kann, zB Suchspielchen, da man den Ball aufgrund des Magneten leichter irgendwo befestigen kann? Aber das Video... Nunja ;)

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Suchspiele ja. Aber die kriegt man auch ohne hin, dafür würde ich es mir nicht kaufen.


    Aber was die damit erreichen wollen verstehe ich jetzt ja nun Mal gar nicht :???: Bzw. warum man sich, wenn man mit Ball bestätigen will, nun so ein Magnetding kaufen sollte??

    Mit Anjou und Joucas (Aussie und Toller)


    Im Herzen "Miko - mein ewiges Baby" (Thread ist unter dem Titel zu finden)

  • Na, weil das voll supicool ist!! Und von so tollen Leuten empfohlen wurde. ;) :lol:
    Und du kannst es an deinen Rücken bappen! Ich meine, wie solltest du einen Ball denn auch sonst transportieren? Tragen? In der Tasche? Pfffff, total altmodisch.


    Ich hab auf jedenfall gut gelacht während das Video lief.

    Liebe Grüße, Kim
    mit Wursthund Missy und der Zebrafinken-Bande

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!