ANZEIGE

Diplomarbeit „wie sehr ähneln sich Hund und Herrchen?“

  • :hallo:
    Liebe Hundehalter,


    ich bin Studentin der Psychologie und beschäftige mich in meiner Diplomarbeit mit dem Thema: „wie sehr ähneln sich Hund und Herrchen?“.
    Hierzu befrage ich Hundehalter verschiedener Hunderassen. Es geht einerseits um die Einschätzung der eigenen Persönlichkeit, sowie der des Hundes bzw. der Rasse im Allgemeinen.
    Gerne würde ich Ihnen hierzu einen Fragebogen per mail zusenden und mich sehr darüber freuen, wenn sich Interessenten bei mir melden könnten.
    Hinweisen möchte ich dabei noch auf die absolute Gewährleistung der Anonymität aller Teilnehmer.


    Herzliche Grüße


    Katrin Heller


    katrin.heller@gmx.de

  • Hallo Katrin,


    ich finde das Thema ja wirklich schön und auch eigentlich OK wenn du das Forum zu Hilfe nimmst, aber da es leider in der Vergangenheit von einigen ohne wenn und aber ausgenutzt wurde sehen wir es eigentlich nicht mehr so gerne. Da du anbietest die Fragebogen zu schicken, kann Dein Beitrag ausnahmsweise mal stehen bleiben.


    Wünsche Dir viel Glück und du kannst dann ja wenn es mal eine Auswertung gibt diese hier ins Forum stellen :gut:

  • Ich finde es gut, dass sie hier nach Leuten sucht, denn HIEr ist ja nunmal die Zielgruppe. Ich bestelle mir gleich so einen Fragebogen! Ich unterstütze Studenten immer - bin ja auch eine und vielleicht auch mal bald auf Leute angewiesen! :gut:

    LG, von Julia, Einstein Joyce und Grete-Rakete

  • Hi Belana
    :rofl: :rofl: :rofl:
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ... fand ich auch, und deshalb wollte ich es euch nicht vorenthalten ...


    ;D

ANZEIGE