ANZEIGE
  • Hallo,


    unser Muffin hat in beiden Hüften Athrose, die von einem schief verwachsenen Bruch der Hüften kommt.


    Das wurde im letzten Monat festgestellt, als er operiert werden sollte mit dem Verdacht auf eine ausgekugelte Hüfte und eine zerfetzte Gelenkskapsel. Gott sei Dank blieb ihm die OP erspart, weil beim Röntgen festgestellt wurde, das nicht nur die (uns bisher bekannte) rechte Hüfte einmal gebrochen gewesen sein muß, sondern auch die linke.
    Da er ausgesetzt wurde, wissen wir nicht viel, was mit ihm war, bevor er zu uns gekommen ist. Nur das er misshandelt wurde, konnten wir an verschiedenen Verletzungen feststellen.


    Jetzt bekommt er Rimadyl und Omnipet Oxazen Dog. Kann ich sonst noch etwas für ihn tun?


    Leider bekomme ich ihn nicht ins Wasser, schwimmen würde ja auch helfen, aber er schwimmt nur, wenn ich mitschwimme und das kann man ja bei diesem Sommer vergessen.

  • Hallo! Hast du es schon mal mit Vermiculite versucht? Bin von dem Praeparat begeistert. Mein Rottweiler Don (11Jahre) hat Arthrose und eine beginnende Niereninsuffizienz. Die Gabe von Schmerzmitteln ist also problematisch. Beim Spaziergang legte er sich hin und kam hinten nicht mehr hoch. Vom Tierarzt haben wir ein leichtes Kortisonpräparat (5mg alle 2 Tage in Tablettenform) verschrieben bekommen, was eine Verbesserung hervorgerufen hat. Zusätzlich bekommt er 3x am Tag 2 Tabletten Vermiculite D6 von Staufen Pharma. Das Vermiculite hat eine unglaubliche Verbesserung hervorgerufen. Ich wollte es selber kaum glauben. Klar läuft er nicht wie ein Welpe aber der alte Knabe hat wieder Spaß am Spaziergang und ist auch zu Hause wieder viel mobiler. Ich gebe das Vermiculte seit 3 Monaten, also nicht als Kur sondern konsequent. Die Gabe von Vermiculite D6 ist denkbar einfach, da die Tablette schnell im Mund zerfällt und damit nicht ausgespuckt werden kann. Auch eine Bekannte von mir gab es ihrem Jack Russel („Dackellähme“). Der Jack Russel macht nun wieder 3std lange Spaziergänge. Es ist also einen Versuch wert! Zu beziehen ist das Präparat unter http://shop.medikamente-per-klick.de , Bestellnummer 8000838. Kostenpunkt 15, 80 Euro Versandkostenfrei und die Lieferzeit beträgt ca 3 Tage. Ich hoffe es hilft Euch!!!!

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • Hallo,


    wie bewegt ihr euern Hund?


    Gut wäre:


    - mehrmals am Tag ca. 30-45 min mit kleinen Hindernissen (10 cm)
    - schwimmen
    - mal etwas schneller (aber nicht laufen nur gehen) mal wieder langsamer
    - keine Treppen
    - keine hastischen Bewegungen
    - nicht zu lange aber auch nicht zu wenig oder zu kurze Spaziergänge
    - regelmäßige "Gymnastik"


    Es helfen auch Massagen (müßtest Du Dir zeigen lassen) und Wärme. Auch eine Akupunktur kann schmerzlindernd helfen. Wenn Dein Hund Übergewicht hat > schnell abnehmen.


    Es werden außerdem geraten:
    Magnetfeldtherapie
    Stoßwellentherapie
    Röntgenstrahlentherapie
    Elektrotherapie


    Falls einer weiß wie diese Therapieformen helfen? Ich bin gespannt.


    Viel Glück bin gespannt ob es noch mehr gibt, was man machen kann.


    Verena

  • Hi Fleur,


    erstmal schließe ich mich Verena weitestgehend an. Inwiefern und wie gut die angesprochene "Gymnastik" helfen kann, hängt sehr davon ab, was bei Deinem Hund genau vorliegt, sprich wie stark ist die Beweglichkeit der Hüftgelenke eingeschränkt, welche Muskeln sind abgebaut, etc.
    In der hundekrankengymnastischen Praxis wird das alles erst einmal befundet und dann ein gezielter Therapieplan aufgestellt, inkl. der Bewegungsübungen, die der Mensch dann zuhause und unterwegs mit seinem Hund macht. Gleiches gilt für bestimmte Massagegriffe und ggf. Wärmeanwendungen.


    In der Praxis gehts dann meist erstmal darum dem Hund die Schmerzen zu nehmen und die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke wieder zu verbessern (später zu erhalten), ist diese eingeschränkt, ist ein Muskelaufbau durch "normale" Bewegungen schwierig. Muskelaufbau ist physiotherapeutisch durch viele Techniken möglich, vor allem mittels einem gezieltem Gerätetrainings, ins Wasser muss Hund dafür nicht.


    Zusätzlich zu dem genannten haben wir gute Erfahrungen gemacht, mit regelmäßigen Wärmeanwendungen (Körnerkissen, etc.) abends auf die Hüften. Das mildert vor allem den Anlaufschmerz nach langem liegen. Es gibt aber durchaus andere Erkrankungen (z.B. starke Herzprobleme und anderes) bei denen man mit der Wärme zumindest sehr vorsichtig sein sollte.


    Dann schwören viele Hundebesitzer auf die verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel (Grünlippmuschel-extrakt u.a.) und viele setzen bei Arthroseschmerzen auch Zeel (kann bis zu 2 Wochen dauern bis die Wirkung einsetzt) und / oder Teufelskralle ein (das vertragen einige wenige Hunde nicht so gut vom Magen her, also, wenn dann gering dosiert beginnen).


    "Es werden außerdem geraten:
    Magnetfeldtherapie
    Stoßwellentherapie
    Röntgenstrahlentherapie
    Elektrotherapie


    Falls einer weiß wie diese Therapieformen helfen? Ich bin gespannt. "


    Magtnetfeldtherapie: medizinisch erwiesen ist, dass pulsierende Magnetfelder den Stoffwechsel anregen, die Durchblutung verbessern und den Sauerstoffgehalt der Zellen erhöhen. Dies führt bei Arthrose zu einer Schmerzlinderung und dazu, dass die Gelenkknorpel wieder besser versorgt werden. Einige Heilpraktiker erkären die Wirking zusätzlich damit, dass jede Zelle magnetisch gepolt sei und die Therapie die kranken Zellen wieder richtig pole.
    In der Praxis setze ich die Magnetfeldtherapie immer "nur" begleitend ein und einige Arthrosehunde sprechen gut drauf an, andere weniger.
    Achso, mittlerweile ist die Magnetfeldtherapie "in" und so gibts auch ne Menge Geräte, etc. auf dem Markt, wer sich sowas selber kaufen möchte, sollte sehr gezielt nach Magnetfeldstärke und Frequenzen schauen und dem entsprechendem Preis.
    Auch bei der Magnetfeldtherapie gibt es andere Erkrankungen (Epilepsie, Herzschrittmacher der Besitzer), die einen Einsatz verbieten.


    Elektrotherapie wird bei der Arthrose in der Regel zur Schmerzlinderung eingesetzt. Ansonsten findet sie häufige Anwendung in der Lähmungsbehandlung und beim Erhalt der Muskelatur. Es gibt zudem sehr verschiedene Formen der Elektrotherapie.


    Kommt die kaltfeuchte Jahreszeit, dann empfiehlt es sich vor allem kurzhaarige Hunden draußen warm und trocken zu halten.


    Ansonsten habe ich in der Praxis noch sehr gute Erfahrungen bei der Arthrosebehandlung mit der Moxibustion ("Wärmeakupunktur") gemacht. Grundsätzlich haben viele aber auch mit der "normalen" Akupunktur oder auch der Goldakupunktur gute Erfahrungen.


    Viele Grüße
    Tanja
    P.S. es gibt durchaus Hunde mit sehr starker Arthrose für die wären anfangs die empfohlenen 30 - 45 min schon zu viel, da sie dann immer mehr in eine Schonhaltung verfallen oder später nach Ruhe starke Schmerzen haben und umso mehr humpeln. Von daher kann man solche Zeitangaben nicht verallgemeinern. Einige Hunde fangen besser mit 10 - 15 min 3 - 5 mal am Tagan und steigern das dann jede Woche um 5 min, andere sind trotz Arthrose so fitt, dass mehr möglich ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    danke erstmal für die vielen Antworten. Nächste Woche haben wir wieder einen TAtermin mit unserem Sorgenkind udn dann werde ich mal alternativ Methoden und Methoden zur weiteren Unterstützung mit unserem Ta diskutieren.


    Muffin hat Gott sei Dank kein Übergewicht, sondern das totale Gegenteil, er muß immer gepäppelt werden. Aber da er furchtbar verfressen ist, geht das.


    Nun hatte er in der letzten Woche auch noch eine Magen- Darm- Grippe und konnte drei Tage seine Schmerztabletten nicht bekommen, weil er nichts bei sich behalten hat. Da zeigte sich dann schon, das er die Tabletten braucht, weil er momentan wieder zwischendurch mit den Hintebeinen wegknickt.


    Nur kann man diesen Hund einfach nicht ruhig bekommen. Er tobt und flitzt herum wie irre. Wenn wir ihn nur an der Leine lassen, schlägt er fast Purzelbäume vor Power. Dann hüpft er auf jede erhöhte Stelle, jeden Stein, jeden Strohballen usw.
    Er rennt mit jedem Hund wie ein Berserker und wenn er wegknickt ignoriert er das und rennt weiter.
    Sobald ich in die Hände klatsche um unsere anderen Hunde zu rufen, springt er auf meinen Arm und das er die Treppe nicht geht, ist völlig utopisch, weil er immer bei mir sein will und schreit sobald ich ihn irgetwo festmache und alleine gehe.
    Draussen beist er seine Leine durch, wenn ich ihn anbinde und irgentwo hin gehe, nur um bei mir zu sein.


    Wir haben für uns beschlossen, das er seine Freude, sein rennen und toben haben soll, solange er will und kann und ich werde nächste Woche mit dem TA die weitere Vorgehensweise besprechen.
    Massagen währen für unseren Wirbelwind nicht verkehrt, ich schau mal, ob es hier einen Kurs oder so gibt.


    LG Nadine

  • Hi Nadine,


    in Bremen wird der nächste Hundemassage-Kurs voraussichtlich im Oktober stattfinden, bei Interesse mail mich einfach an, ansonsten kann ich auch gerne im Kollegenkreis rumfragen, wer im Norden demnächst einen Kurs anbietet.


    Viele Grüße
    Tanja

  • Hallo Nadine!


    Ich kopier mal meinen Beitrag aus einer anderen Box.
    Meine Hunde sind zwar fit, aber ich bin Arthrose Patient und hab meine Probleme mit den genannten Mitteln sehr gut in den Griff bekommen.


    Wichtig ist bei arthritischen Krankheiten die Sicherstellung der Beweglichkeit von Gelenken und der Geschmeidigkeit von Sehnen, Bändern und Muskeln.


    Ich kenn das aus eigener Erfahrung und hab für mich und meine älter werdende Dackeldame MSM und GlucosaminHcl besorgt.


    Die Wirksamkeit ist mitlerweile Wissenschaftlich erforscht und bestätigt.
    GlucosaminHcl ist der chemische Grundstoff der GAGs (Glucosaminglykane), die aus den Grünlippigen Muscheln gewonnen wird.
    Mitlerweile gibt es für Arthrose und Rheumapatienten die Produkte auch in der Apotheke, allerdings zu horrenden Preisen. Im Tierladen und beim TA unter anderem als Dogosan, Luposan, Arthrobits, Megaflex und Co. zu finden.


    Sinnvoller als die Einnahme dieser superteuren Kombiprodukte ist das verabreichen von den Grundstoffen.


    MSM ist unter anderem ein Schmerzmittel, das keine Nebenwirkungen hat, außer das der Hund wieder beweglicher wird. Gluco ist der Schmierstoff der Hilft die Gelenke beweglich zu halten und die Verknöcherungen die durch Arthrose entstehen zum Abschluß zu bringen.


    Ich will Euch nicht mit einem langen Vortrag langweilen. Lest am Besten die Infos über GlucosaminHcl


    und
    Infos über MSM


    Bestellen kann man HIER


    Die Dosierung für Hunde ist wie folgt:
    0,3-0,4 g MSM/ kg LG und 0,15-0,2 g GlucosaminHcl/kg LG


    Ich geh bei meinem Dackel der Einfachheit halber von einer 1:1 Mischung aus. Morgens einen halben Teelöffel im Futter. Ich selber gönne mir jeweils einen ganzen




    LG
    Puckster

    "Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
    das Sie mehr liebt als sich selbst."
    Josh Billings

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE