ANZEIGE

Wie und wo den Zweithund am Besten "vorstellen"?

  • Hallo zusammen!


    Wir haben jetzt seit Februar unseren mittlerweile 9 Monate alten mittelgroßen Schäfer-Mix Rüden.
    Vor ein paar Tagen hat sich für uns zum Ersten mal seitdem die Frage gestellt einen Zweithund aufzunehmen.
    Es handelt sich um einen Weimaraner Rüden 15 Monate alt (sein Besitzer ist in eine Notlage geraten und kann den Hund nicht mehr behalten - er ist ein Bekannter und da wir den Hund kennen und wissen was für ein toller und lieber Hund es ist, würden wir ihn gerne, nach allen Überlegungen, nehmen).
    Unser Hundi ist ein absolut lieber und sozial verträglicher Hund und wir möchten, dass sich die beiden als erstes auf neutralem Boden (am Besten irgendwo auf einer Wiese) kennenlernen und dann von dort aus zu uns nachhause laufen etc.
    Meine konkrete Frage: Wie stelle ih es em Besten an, damit mein Hund jetzt nicht gleich eifersüchtig wird, oder sich zurückgestellt fühlt?
    Soll ich dem anderen Hund erstmal die Prioritäten, die unserr schon hat, nicht erlauben? z.B. auf die Couch dürfen, oder mit ins Schlafzimmer dürfen etc.? Wie habt ihr es gemacht und auf was muss ich unbedingt achten?
    Hoffe auf viele Tipps!!
    Einen schönen Sonntag und vielen Dank schonmal!!!
    LG
    Nina

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Hallo,


    wir haben eine 19 Monate alte DSH und hatten (auch aus einer Notlage heraus) für eine Woche eine 2. DSH, die aber schon 4,5 Jahre alt ist. Die beiden kannten sich schon von Spaziergängen, wir waren uns aber nicht sicher, wie unsere Luna die Tess von nebenan in unseren Haus aufnimmt. Also haben wir Tess erstmal auch ein Körbchen besorgt und die beiden nach einem gaaanz laaangen Spaziergang zum Schlafen in die Körbchen gelegt. Es hat super geklappt. Also vielleicht erstmal beide müde machen...


    Viel Glück!


    Jette

  • Also ich habe das früher so gemacht, daß ich mich einfach nach meinem Ersthund gerichtet habe. Dieser gibt dem neuen Hund in der Regel genau vor, wie wo was funktioniert und wird sicher den neuen Hund auch am Anfang ignorieren und einschränken. Auf alle Fälle dem neuen Hund nicht gleich alle Privilegien des Ersthundes gewähren.


    Es kommt allerdings ein ganz großes ABER!!! Bei mir waren sowohl Ersthund als auch Zweithund immer erwachsene Hunde und zwischen den Hunden selbst war immer ein Altersunterschied von mind. 3 Jahren. Euer Schäferhund-Mix ist erst 9 Monate alt, der neue Hund 15 Monate. Ich hätte da ehrliche Bedenken, ob es nicht Probleme zwischen den Hunden geben könnte. In dem Alter sind nämlich gerade Rüden in einer ziemlichen Rüpelphase und ein Altersunterschied von 6 Monaten ist nicht gerade groß. Ganz ehrlich würde ich mir an Eurer Stelle professionelle Hilfe von einer guten Hundeschule holen und würde mich beraten lassen. Das kostet zwar sicher ein bißchen Geld, aber bei einer solchen Konstellation solltet ihr Euch helfen lassen, um von vornherein Fehler zu vermeiden.


    Ansonsten wünsche ich Euch viel Spaß und alles gute mit den 2 Rackern.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo
    Ehrlich gesagt kann das sehr schwierig werden. Beide Rüden rüpeln und testen noch. Auch meiner Meinung nach besitzt der erste Hund die älteren Rechte. Aber hier ist der erste Hund auch erst neun Monate alt und der zweite etwas älter. Außerdem werden die in etwa auch gleich stark sein.Hatte da mal was Ähnliches.


    Trotzdem
    Nimm eine socke, ein Spielzeug (was nach dem Hund riecht) und tausche. Da können Leckerchen versteckt werden etc. Zusätzlich kann die Zusammenkunft mit Bachblüten vorbereitet bzw begleitet werden. Beim ersten neutralen Treffen (best, für beide unbekanntes Gebiet) würde ich die Hunde erst austoben. Und dann laßt sie mal aufeinander los. Best, ohne Leine.


    Problematisch in dieser Konstelation ist auch, dass es noch etwas völlig anderes ist, wenn die sich draußen vertragen. Zuhause dann....
    Bei dem Alter der Rüden ist es auch sehr wahrscheinlich, dass es später zu Auseinandersetzungen kommt....


    Viel Glück
    Ach so: Ist wer der Herren kastriert oder geplant?

  • @ Jette
    Danke für deine Antwort!
    Das ist eine gute Idee mit dem vorher müde machen! :gut:
    Wir werden den ersten Kontakt auch so gestalten, dass sie sich erstmal beide schön austoben können und dann langsam gemeinsam zu uns nach Hause laufen und erstmal eine zeitlang zusammen auf der Terasse sitzen bleiben. Erst am nächsten Tag, wollen wir es dann so machen, dass wir wieder nach dem Spaziergang, sie dann das erste mal ins Haus lassen!


    Bin auf jeden Fall gespannt, wie die zwei sich verstehen werde - bin aber recht zuversichtlich!!!


    LG
    Nina mit Billy und vielleicht bald noch einem Hundeglück mehr :love:

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Anij & satyrlittlewolf
    Das mit dem geringen Altersunterschied (und vorallem das Billy erst 9 Monate alt ist, aber schon seine Besitzansprüche stellt) sind ehrlich gesagt auch so meine Bedenken....
    ..obwohl wirklich unser Bill ein echt lieber und verträglicher Hund ist, aber er war bis jetzt immer die Nr 1 im Haus..auch Olphy (der Weimaraner) ist ein super lieber und verträglicher Kerl, aber eben auch der Ältere.


    Wir werden uns denke ich wirklich für den Anfang Hilfe von einem Profi holen, damit nichts schief geht und alles Ruhig und Gelassener abläuft.
    Bin auf alle Fälle gespannt, wie es ablaufen wird!!!


    @styrlittlewolf
    Kastriert ist keiner der Beiden - hatten wir auch ehrlich gesagt nicht vor.
    Weiß nicht ob es etwas an der Situation ändern würde - oder was meinst du?
    Bin halt nicht wirklich ein Freund vom kastrieren lassen, es sei denn es ist medizinisch notwendig.


    LG
    Nina

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Auch ich halte nichts davon, wenn eine Kastration Verhaltensprobleme lösen soll.
    In eurem Fall würde die Kastration eines Hundes deren Rangordnung festlegen. Dieser Schuß kann allerdings auch gewaltig nach hinten losgehen.


    Bin schon sehr gespannt

ANZEIGE