ANZEIGE
Avatar

Mineralwasser für Hunde schädlich?

  • ANZEIGE

    Hallo an alle Hundebesitzer,


    ich habe da eine wichtige Frage:
    Ist Kohlensäurehältiges Mineralwasser für Hunde schädlich?


    Warum die Frage? Eine etwas längere Geschichte was passiert ist:


    Meine Eltern sind gerade in auf Urlaub und ich sollte auf unsere drei Hunde aufpassen, mit ihnen Spazierengehen, Füttern, usw.
    Wir haben zwei Hündinnen und einen Rüden, alles Border-Collies. Und wir wohnen leider mitten in der Stadt, in einer Wohnung im zweiten Stock.
    Nun, wenn ich mit unserem Rüden Spazieren gehen will, macht er im Stiegenhaus immer einen furchtbaren Radau, fängt an zu heulen und zu bellen - aber nur bei mir. Deshalb sollte er für die eine Woche, in der meine Eltern auf Urlaub sind, in einem Zimmer im Geschäft meines Vaters verbringen, welches gleich im Erdgeschoß liegt, damit ich mir (und den anderen Hausbewohnern) den Ärger im Stiegenhaus erspare.
    Natürlich wird er dort unten nicht alleine vernachlässigt, ich kümmere mich natürlich um ihn.
    Jedenfalls: Ich habe ihm normales Leitungs-Wasser hinuntergebracht, in einer Mineralwasserflasche und es ihm dann in seine Wasserschüssel geleert. So spare ich mir dauernd mit der Schüssel in die Wohnung zu laufen, wenn das Wasser wieder mal nachzufüllen ist (es gibt kein fließendes Wasser im Geschäft).
    Wie ich dann mit ihm gestern Abend vom Spaziergang zurückgekommen bin, wollte ich ihm das Wasser noch mal nachfüllen und habe dabei versehentlich eine andere Mineralwasserflasche erwischt, die ca. gleich voll war, wie die mit dem Leitungswasser, allerdings war hier normales, Kohlensäurehältiges Mineralwasser drin.
    Da er vom Spielen sehr durstig war, hat er gleich mal einige Schlucke davon getrunken, noch während ich es einfüllte. Ich habe dann natürlich bemerkt, dass das Wasser so sprudelt und habe ihm dann die Wasserschüssel weggenommen.
    Ich dachte mir nichts dabei, mein Hund zeigte auch keine besondere Reaktion und legte sich hin - ich hab ihm einfach wieder das normale Wasser eingefüllt und das Mineralwasser weggeleert.


    Nach ca. 2 Stunden (es war ca. 21 Uhr) bin ich noch mal runter um nach ihm zu sehen und wie ich ins Zimmer kam merkte ich, dass er sich so seltsam verhielt. Es kam keine freudige Begrüßung wie sonst immer, er blieb einfach liegen.
    Dann gab ich ihm sein Futter wie jeden Abend, aber auch zum Fressen hatte er keine Lust - was sonst nie passiert, ganz im Gegenteil.
    Und die Wasserschüssel rührte er auch nicht mehr an.
    Ich bin dann eine Zeit lang bei ihm geblieben und habe ihn beobachtet und mir den Kopf zerbrochen, woran es liegen könnte. Dann ist mir das Mineralwasser eingefallen.
    Ich habe ihn dann mit in die Wohnung genommen, damit ich ihn über Nacht bei mir habe, falls irgend was sein sollte.


    Heute Früh war er dann wieder etwas aufgeweckter und ich ging mit ihm Spazieren - durchs Stiegenhaus machte er dann seinen gewohnten Lärm, das erste mal war ich froh darüber :) - und im Park habe ich dann wie immer mit ihm gespielt.
    Nachdem wir zurückgekommen sind, hat er auch ca. die Hälfte seines (Trocken-)Futters gefressen, zwar sehr langsam und vorsichtig, aber immerhin. Und Wasser hat er auch wieder langsam und vorsichtig getrunken - allerdings aus einer anderen Schüssel, die alte rührt er gar nicht mehr an.


    Kann es wirklich an der Kohlensäure im Mineralwasser liegen?
    Für uns Menschen ist das ja nichts besonderes, aber ich kann mir denken, dass die Kohlensäure für die nicht daran gewöhnte Speiseröhre von Hunden reizend ist?!


    Würde mich sehr über eine Antwort freuen, vielen Dank im Voraus!


    Mfg
    t.marsel

  • ANZEIGE
  • Ja, volltreffer. Speiseröhren von Hunden vertragen das Sprudeln nicht so, ebensowenig der Magen. Aber wenn man einem Hund mal versehentlich Mineralwasser trinkt, ist das nicht weiter schädlich. Gefährlich wirds, wenn ein Hund täglich, oder regelmäßig Mineralwasser trinkt. Die Speiseröhre wird dadurch extrem gereizt, so kriegt der Hund schmerzen wenn er schluckt. Er kann dann das Wasser und das Fressen komplett verweigern, was dann leider zum Hunger-/Dursttod führen kann.


    Aber wenn dein Hund sich über diesen "Schock" überwunden hat, wird er auch bald wieder die alte Schüssel anrühren! ;)


    ps: nie einem hund milch geben, meiner ist jetzt süchtig danach! ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE