ANZEIGE

Unsere Mitglieder stellen sich vor! ( Teil 15 )

  • Liebe neuen Mitglieder,


    bitte stellt Euch hier kurz vor, danach könnt Ihr das komplette Forum nutzen.


    Vielen Dank & viel Spaß.


    Diese Rubrik dient NUR der Vorstellung, alle anderen Beiträge werden sofort gelöscht.

  • Ich wollte mich kurz vorstellen, ich bin Susanne, komme aus Herne / NRW.
    Ich habe 4 Perro de Agua Espanol (Spanische Wasserhunde).
    Diese spanische Hunderasse ist sehr selten hier in Deutschland, deshalb bemühe ich mich um die Vermittlung dieser Hunde und helfe aktiv dem Tierschutz in Spanien, ich organisiere auch sogenannte Perrotreffs.
    Wenn ihr mehr über diese Hunderasse erfahren wollt, schaut gerne mal auf unserer HP vorbei.
    LG,
    Susanne

  • Wir wollten uns auch ganz kurz vorstellen.


    Ich heiße Gaby, und wohne, zusammen mit meinem Mann und
    unseren 2 Golden Retrievern, im Emsland/Nähe Lingen.


    Unsere 2 Hundemädchen heißen:


    Leah (Socke, Lechen usw.), sie ist bereits 10 Jahre alt und einfach
    NUR LIEB! (Herrchens weißes Schätzchen :love: )


    Maya ist erst 4 Monate alt, mischt den Laden hier kräftig auf :wink:
    und hat uns alle, mit ihrem liebenswerten Wesen und der Sonne in ihrem
    Herzen, in den "Sack" gesteckt.


    Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch!


    Grüße


    Gaby u. Familie

  • Hallo Foris,


    ich diskutiere gerne über Tierthemen, interessiere mich einfach für alles was Tiere angeht. Wenn ich es richtig betrachte ist Tierschutz wohl mein einziges Hobby, weil es viel Zeit in Anspruch nimmt.
    Das Zusammenleben mit meinem Neufundländer seinen tierischen Freunden und den 6 Katzen der Familie ist keine Hobby sondern Normalität. Ich möchte niemals ohne Tiere Leben.


    Ich wohne in Wolfsburg und arbeite für den Tierschutz-Notruf.
    Der ist gerade dabei sich bundesweit auszudehnen. wer mehr wissen will http://www.tierschutz-notruf.de


    MfG Inge

    Viele Grüße Inge

  • Hallo !
    Ich komm aus Sprockhövel und habe einen 12 Jährigen Mischling zwischen Cocker Spaniel und Schäferhund namens Charly...der hat ein paar Macken und das ist der Hauptgrund warum ich diese Seite gefunden habe ;)


    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hallo,


    ich bin thinha.
    mein freund und ich haben im april einem 1,5 jährigen spitz-/jack russel mischling aus dem tierheim zu uns geholt.


    zu mir gehört noch eine 13jährige deutsche schäferhündin die ich ebensolange habe wie sie alt ist :-).
    allerdings lebt sie seit anfang des jahres bei meinen eltern und geniesst dort ihr rentendasein mit vielen streicheleinheiten.


    ich freue mich über erfahrungsaustausch jeglicher art, weil ich meine, dass jeder lebzeitlang was dazu lernen kann. ich halte jedoch nichts von belehrungen solcher, die meinen ohne eigene erfahrung zu einem thema ihren senf in verurteilender art dazu abgeben zu müssen.


    viele grüsse,
    thinha

    Wer Ironie findet, darf sie behalten.


    charming | black | beauty - and the beast


    Benji - DSH Hündin - September 1993 bis 03.04.2007 | Sam - Mittelspitz Rüde - 2006 - ... | Odin - DSH Rüde - 2002 bis 25.05.2014 | Bronz - Boxer/RhodesianRidgeback - Juni 2012 bis ... | Inge - Labrador - April 2018 - ...

  • Wir kommen aus Celle in Niedersachsen. Wir, dass sind: meine Frau, meine Tochter (5Jahre) und ich. Seit 3 Monaten haben wir wieder einen Border. Ein kleiner, frecher Rüde namens Swiff. Unser letzter Border ist fast 14 Jahre alt geworden. Wir haben ihn damals aus England geholt. Ich bin zwar Jäger (mit eigenem Revier) aber wenn man einmal mit einem Border glücklich war...


    Für mein Revier steht auch immer ein gut ausgebildeter Jagdhund zur Verfügung (ist auch Vorschrift). Da ich in einem kleinen Häuschen ohne Zaun am Waldrand wohne und Rehwild oder anderes Wild jede Nacht auf unserem Grundstück ist, wäre es für einen Jagdhund auch sehr verlockend, auf eigene Faust jagen zu gehen. Der kleine Swiff weiß jetzt schon, daß für ihn an der Grundstücksgrenze Halt ist (obwohl jede Wildfährte für ihn hochinteressant ist).


    Er ist im Gegensatz zu unserem letzten Border ein sehr mutiger kleiner Kerl. Keine Angst vor Nichts und Niemandem (wenn er weiß, dass sein großer Beschützer in der Nähe ist). Alles wird untersucht und im Zweifel (wenn es nicht reagiert) schon mal angeknurrt. Als er 3 Monate alt war, bin ich mit ihm eine halbe Std. einen großen, lauten Trecker gefahren (er auf meinem Schoß). Erst fand er es hochinteressant, zum Schluß ist er eingeschlafen. Seine neueste Leidenschaft ist Quadfahren. Nachdem ich ihn letzte Woche einmal mitgenommen habe, ist er immer ganz aufgeregt, wenn ich nur in die Nähe des Quads komme. Er steht dann davor und bettelt mich an: "Bitte nimm mich mit".


    Er hat 2 große Freundinnen: 1. den Husky/Bernersenn-Welpen meines Freundes und Nachbarn (4 Monate älter), die jeden Tag mindestens einmal zum toben rüberkommt und 2. meine Tochter, die ihm jede Menge "Blödsinn" beibringt. Wenn beide zusammen zu Hause sind, sind sie fast ständig zusammen. Aber – großes Lob an meine Tochter – sie weiß schon sehr genau, wo die Grenzen beim Toben und Spielen sind, kann ihn auch schon energisch in die Schranken verweisen, wenn er zu wild wird.


    Ich freue mich, dass Swiff einen so entgegengesetzten Charakter zu unserem letzten Hund hat. So vergleicht man nicht immer und man entdeckt so viele neue Border-Seiten.


    Gruß Chap

  • Hallo alle zusammen!


    Auch wir wollen uns kurz vorstellen, bevor wir uns ins "Forengetümmel" stürzen.


    WIR das sind, eine kleine Cocker Spaniel Dame, die vor kurzem ihren 2.
    Geburtstag feiern durfte und ihre "Dosenöffnerin".


    Gemeinsam machen wir Wald und Wiese unsicher und sind bemüht noch
    einige erziehungstechnische "Unstimmigkeiten" zu lösen, wobei noch nicht
    geklärt ist, wer hier wen erzieht ;D ...


    Wir freuen uns schon auf den Erfahrungsaustausch hier im Forum
    und grüßen mal alle die sich die Zeit genommen haben unseren ersten
    Forenbeitrag durch zu lesen :)

  • Will mich ebenfalls kurz vorstellen :
    Mein Name ist Elke ich komme aus Thalheim im Erzgebirge und habe zwei Bordercollies, Alex 3,5 Jahre und seine keine Schwester Sally 1,5 Jahre alt. Wir gehen ab und zu zum Agility und haben nun endlich das Schafe hüten angefangen, was uns (Hunden und mir) riesigen Spaß macht.

  • Halli Hallo ...


    auch ich möchte mich und meinen Anhang kurz vorstellen ...
    mein Name ist Alex und ich wohne mit meinem Mann und meiner Tochter im Moment noch in Stuttgart.
    Bei uns wohnen zum einen Lucy, eine 3jährige Westie-Dame und der gerade 12 Wochen alte Scotty-Rüde Bon-Scott ...
    Das werden aber auf längere Sicht sicher nicht die einzigen Hundchen bleiben, da ich meinen Mann mittlerweile durch meine Tierliebe auch mit dem "Zwinger-Fieber" angesteckt habe *gg*


    wir sind gerade dabei für uns und unsere Hundchen ein nettes Häuschen zu errichten ... mit ganz ganz großem Garten für die Vierbeiner :-)


    ... das wäre es fürs Erste einmal gewesen :-)


    Liebe Grüße aus dem Schwabenland
    Alex

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE