ANZEIGE

Rescuetropfen an Silvester

  • Ich habe mal eine Frage an die Bachblütenexperten.


    Bei den Gewittern die in den letzten Tagen hier getobt haben und bei verschiedenen Gelegenheit, bei denen hier Mainz05-Fans mal eine Rakete haben steigen lassen (die 1.Liga muß ja gefeiert werden :freude: ) habe ich festgestellt, daß Silky zwar auf diese Geräuchkulisse nicht völlig panisch reagiert, aber es auch nicht völlig gelassen nimmt. Bei Gewitter und ab und zu Böller genügt es, wenn wir selbst ruhig bleiben und so tun als sei nix besonderes, dann beruhigt er sich schnell wieder.


    Bis Silvester ist es zwar noch ein bißchen hin, aber ich mache mir jetzt doch schon so meine Gedanken zum Thema Feuerwerk, denn ich vermute mal, geballtes Geböller wird Silky sicher erschrecken. Deshalb meine Frage an die Bachblütenexperten. Meint ihr, es macht Sinn, Silky schon im Dezember vor Silvester eine zeitlang regelmäßig die Rescuetropfen zu geben, damit er die Silvesterknallerei mit weniger Streß übersteht und vielleicht ein bißchen ruhiger ist? Oder macht es nur Sinn, ihm diese Tropfen im Notfall und bei zu großer Aufregung zu geben?

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • :?:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo Anji,


    ich habe beim letzten Sylvester bei meiner Teak Rescue-Tropfen eingesetzt. Allerdings habe ich sie nochmal verdünnt, also in kohlesäurenfreiem Mineralwasser gegeben. Damit habe ich ca. um sechs Uhr abends angefangen, zuerste einen größeren Abstand gelassen (mit 2 Stunden angefangen), bis ich schließlich um Mitternacht bei einer Gabe alle 20 Minuten war und dann das Ganze wieder umgekehrt... allerdings nicht ganz so lange durchgezogen, weil ich ja auch mal ins Bett wollte. Es war das erste Sylvester, bei dem sie zwar noch nervös war, aber nicht mehr bibbernd auf mir geockt hat und sich tagelang nicht mehr beruhigen konnte...


    Viele Grüße
    Corinna

  • Ja, so was hatte ich auch im Kopf. Ich habe allerdings Globuli. Auf dem Zettel steht, im Notfall 6 Globuli. Wäre es dann sinnvoll, vielleicht mit 2 anzufangen und dann in dem Rhytmus wie Du ihn beschrieben hast?

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

ANZEIGE