ANZEIGE

11 Jahre alter Hund beginnt zu beißen

  • Hallo,
    ich brauche Eure Hilfe.
    Meine Freundin hat eine 11 Jahre alte Berner Sennenhündin.


    Jetzt hat der Hund innerhalb von 3 Wochen 2 mal meine Freundin angefallen und es war reines Glück dass er sie nie "richtig" erwischt hat. Er hat Ihr in das Bein und einmal ind die Hand gebissen, aber sie hat GottseiDank immer noch schnell geschafft sich zu befreien bevor was schlimmeres passiert wäre.


    Nun zum Tathergang: Beim ersten Mal vor 3 Wochen, hat meine Freundin abends kurz mit den Hund gespielt, so wie eigentlich jeden abend, dabei hat sie ihn an beiden Vorderbeinen berührt, daraufhin hat er zugebissen.
    2 min später ist er wieder gekommen und wollte gestreichelt werden.
    Natürlich haben wir das NICHT gemacht!


    Heute hatte sie in angeleint und wollte die Leine unter dem einen Vorderbein rausmachen, da er sich "verknotet" hat, sie hat also kurz sein Bein angehoben und er hat sofort wieder gebissen und die Zähne gefletscht.
    Später ist er wieder gekommen und wollte gestreichelt werden.
    Natürlich haben wir das wieder NICHT gemacht!


    Ich weiß nicht was der Grund ist, normalerweise werden ja Berner Sennenhunde nicht so alt. Hat er vielleicht Knochenschmerzen oder ähnliches was diese Aggression dem Halter gegenüber auslöst?


    Achja, gegenüber Fremden ist er schon immer aggressiv, aber wenn man ihn als Fremder in Ruhe lässt, dann lässt er einen auch in Ruhe.
    Jedoch gegenüber dem Hundehalter, waren in den 11 Jahren noch nie Aggressionen aufgetreten.


    Ich weiß nicht weiter und von ruhig schlafen kann garnicht mehr die Rede sein.


    Hatte von Euch schonmal jemand ähnliche Erfahrungen?


    Gruß
    firestar

  • Hallo!


    Also ich hatte bis jetzt gott sei dank noch keine ähnlichen Erfahrungen. Nur bei den Fällen, die Du beschreibst, hat er immer erst zugebissen, nachdem man ihn an den Vorderpfoten berührt hat. Gehts mal zum Tierarzt, vielleicht hat er ja irgendwas an den Pfoten... 11 Jahre ist doch schon ein ganz schönes Alter für so einen großen Hund, da kann er auch mal ein Wehwehchen haben...



    lg
    schnupp

  • Da schließe ich mich an. Ab zum Tierarzt.


    Wenn ein Hund sein Wesen gegenüber seinem Halter dermßen ändert, ohne sichtliche Grund, da stecken meist Schmerzen dahinter.


    Gruss Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Denke auch er hat Schmerzen=Tierarzt!!!
    Habt ihr den mal die Pfoten/Beine im Liegen bewegt(ziehen/drehen/drücken)?Zeigt er dann auch diese Verhalten?Wenn dann hat er definitiv Schmerzen.Läuft er den normal oder meidet er bestimmte Bewegungabläufe?

ANZEIGE