ANZEIGE

Was für Hunde?????

  • also ich finde dieses dogdancing echt klasse. auch die bilder die ihr hier zeigt.


    aber meine frage ist: für welche Hunde ist dogdancig geeignet? hauptsächlich nur border oder auch andere hunde? müssen diese bestimmt fähigkeiten haben, vielleicht wegen bewegen oder so?


    würde es mit meinem gerne ausprobieren.... :)

  • Ja. Also es gibt natürlich auch Hunde, die so ähnlich wie Borders sind. Dann sind dann auf alle Fälle schon mal die Australian Shepherds. So einen habe ich :freude:
    Die machen auch total gut mit!
    Ich denke mal, diese Rassen eignen sich dafür am Besten, aber auch andere Hunde können es, dabei kommt es auch sehr darauf an, was für ein Typ der Hund ist. Auch bei der gleichen Rasse können Hunde mal sehr fit manche aber auch sehr schläfrig sein.

  • Ich denke, dass es fast jeder Hund mit der entsprechenden Motivation ( und das liegt ja zumeist am 2-Beiner ) für den Typ und den Bewegungsablauf entsprechend, bestimmte Abfolgenlernen kann.


    Man muss halt schauen, was der Hund von sich aus gerne macht und das ausbauen.


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Hi Chanel
    Ich persönlich mache mit meinem Border auch Dogdance, aber finde kleinere Rassen vom optischen besser geeignet als den Border. Der Sheltie macht sich z.B. super oder der Kooiker. Auch Martas Lily fand ich super klasse!!!
    Aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.
    Finde den Border persönlich viel schöner am Schaf als beim Slalom!
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • man kann mit jedem hund tanzen, man muss nur wissen, wie man seinem hund die tricks beibringen kann und wie man später eine choreographie zusammen stellt.
    dass man am besten mit einem border oder aussie tanzt, halte ich für eine gefährliche aussage. man muss den hund ja auch händeln können und mehr mit ihm machen als dogdance.
    andere hunde lernen nur anders, wie es auch zwischen border und border unterschiede gibt.
    es wäre seeeehr langweilig im dd, wenn nur noch mit einer bestimmten rasse getanzt würde.
    lg,


    andrea und die d´s + monster

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Danke für die etwas kritischeren Aussagen!
    Mir hat sich eben echt der Magen umgedreht!
    Ein Border ist ganz sicher nicht predestiniert zum DD, genausowenig wie ein Aussie!!! Und Aussie und Border haben rein gar nix miteinander gemeinsam!!!
    und Sorry, aber ein paar tricks mit musikalischer untermalung kann ich doch wirklich so ziemlich jedem Hund beibringen! Dafür muß man keinen Border haben!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • da muss ich ja auch widersprechen!!!! so leicht ist dd nicht, es geht nicht um ein paar tricks zur musik... im vordergrund steht die harmonie des teams zur musik! und das ist gar nicht so einfach. hast du schon mal einen auftritt von denise nardelli ( http://www.dogdance.de)oder attila szkukalek (http://www.dogdance.net) angeschaut? dogdance ist so etwas wir das dressureiten im pferdesport und, wie ich finde, sehr anspruchsvoll!


    etwas grummelnde grüße,


    andrea und die d´s + monster


    ach ja, meine gwyn (border) wird mal eine tolle tänzerin und mein merlin (dsh-labbi) ist schon ein toller tänzer!!!

  • Das tut mir wirklich leid, aber DD hat für mich definitiv rein gar nichts mit Dressurreiten zu tun!
    Das ist jetzt aber mein sehr subjektives Empfinden von dem mich auch nix und niemand wegbewegt. Sorry, aber mit DD kann ich eben echt nix anfangen...
    Aber da gibt es ja auch genug andere, die da offenbar Freude dran haben!
    Denen also ganz viel Spaß und Freude!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Kai ist erst dann wieder zuständig wenn sich bei diesen BC`S Macken einschleichen... wollte ich nur mal einwerfen...
    Nicht böse nehmen.


    Generell denke ich, das BC´s dafür überhaupt nicht geeignet sind. Finde es mehr als schade, das das Potenzial (das sie so leicht lernen usw) von einem BC so sehr fehlgeleitet wird und derart falsch ge- und ausgenutzt wird. Meiner Meinung nach machen es sich die Leute nur leicht die sich für so "Sportarten" einen BC holen.
    Andere Hunde sind bestimmt einiges besser geeignet !



    LG, Caro

    Be all you can be

  • also könnte ich es auch mit meinem berhardiner mix machen? ich meine er lernt schnell und er weiß "manchmal" :-) was ich von ihm will, naja ich werde es einfach mal ausprobieren, ein versuch schadet ja nicht, dann arbeitet mal sein hirn mehr :-)


    aber danke das ihr so viel geschriebn habt!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE