ANZEIGE
Avatar

Einfach nur Spielunlust?

  • ANZEIGE

    Hallo unsere kleine kann man nur mit Stöckchen werfen begeistern und dann auch nur sehr kurz. Sie ist 4 Jahre also noch keine alte Oma, womit können wir sie noch so begeistern? Habt ihr ein paar Ideeen??? :help:

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    wir halten die Spieleinheiten immer sehr kurz. Dog-Frisbee ist, je nachdem wie intensiv man es betreibt, Hochleistungsport und man sollte den Hund in keinem Falle überfordern. Gerade bei diesem warmen Wetter. Mit Stöckchen spiele ich persönlich gar nicht mehr, da ich da bereits schlimme Verletzungen mit gesehen habe, wo sich der Hund den Stock oder ein Stück davon in den Rachen gerammt hat.
    Um die Motivation zu steigern gilt es weniger zu spielen und aufzuhören, wenn es am Schönsten ist und wenn es noch so schwerfällt. Lieber 30 Sekunden intensiv spielen und dann mit einem hochmotivierten Hund aufhören... die Spannung bleibt so erhalten, wenn es kurze Zeit später weiter geht, wird sie gleich wieder dabei sein wollen.


    Aber vielleicht ist sie bei Suchspielen ausdauernder? Leckerchen oder Spielzeug verstecken und suchen lassen? Gefunden? Kurz intensiv spielen und dann wieder verstecken.


    Was macht ihr denn sonst mit ihr?


    Beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Wir haben ihr einen Ball besorgt in den man Leckerchen füllen kann, da kann ich das leckerste zeugs reinfüllen- interessiert sie gar nicht, an suchspielchen zeigt sie auch kein großes Interesse. Wir haben auch so eine Frisby-scheibe extra für Hunde, da kuckt sie uns nur groß an so nach dem Motto was soll ich´n damit. Das mit dem aufhören wenns am schönsten ist machen wir ja, sie hat am anfang mit überhaupt nichts gespielt (wir haben sie seit ca 2 Monaten) Das mit dem Stock gefällt mir ja eigentlich auch nicht so gut wegen der Verletzungsgefahr, aber ist schon mal besser als wenn sie dauernd ihre Steine anschleppt und darauf rumkaut... Naja es gibt ja noh viele möglichkeiten zum ausprobieren, bin da für alles offen...

  • ANZEIGE
  • Also den mit Leckerchen gefüllten Ball habe ich für Silky auch. Ich finde das Ding genial und Silky findet das auch. Er liebt das Ding.
    Er bekommt damit immer sein Trockenfutter (wenn ich es nicht beim Gassi verfüttere). Allerdings sollte der Hund beim erstemal benutzen schon ein bißchen Kohldampf haben, denn sonst hat er ja wirklich keinen Grund, sich das Futter da raus zu holen.
    Habe bei Silky mit dem Kong angefangen, da kommt das Futter nämlich leichter raus, als aus dem Ball, wegen der großen Öffnung. Trockenfutter rein und hingelegt. Er hat sich erst mal 10 Min. davor gelegt und gewartet, daß das Futter von alleine rauskommt, macht es aber nicht. Ein Seitenblick auf Frauchen hat ihm gezeigt, selbst ist der Hund und nach ein paar zögerlichen Versuchen, war der Kong Ratzfatz leer und er hat auf neue Befüllung bestanden.


    Nach ein paar Tagen Kong füllen, habe ich dann den Ball gefüllt und das Loch ganz groß gelassen. Nach seinen Erfahrungen mit dem Kong, hatte er den Trick mit dem Ball schnell raus und nach einiger Zeit, wußte er auch, wie er ihn wieder aus irgendwelchen Ecken bekommt. Vorher hat er immer mich oder meinen Freund zu Hilfe geholt, wenn der Ball mal eingeklemmt war. Inzwischen ist der Ball auch mit kleiner Öffnung, durch die das Futter wirklich einzeln fällt, ratzfatz leer und irgendwo einklemmen tut er sich auch nicht mehr, der Ball natürlich. :)


    Ich habe ihm schon versprochen, als nächstes bekommt er einen Wombel, den muß Hund dann umkippen um an sein Futter zu kommen. Gemein ist, der Wombel steht immer wieder auf. Da dürfte Beschäftigung und Denksport für eine ganze Weile drin sein. :gut:


    Aber wie gesagt, Voraussetzung, daß der Hund anfängt damit zu spielen und sein Futter herauszuholen ist natürlich, daß er auch Hunger hat.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo meine Lolamaus hat auch so einen Ball zum Befüllen und liebt ihn total. Nur irgendwie bekommt sie die Leckerlis da jetzt immer total schnell raus und findet das nach einer Zeit langweilig. Wißt ihr noch was anderes was ich Lola geben könnte? (Lola ist eine dreijährige bordercolliehündin)


    LG Andrea und Lola :hallo:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Andrea, wie wäre es mit Geduldsspielen? Siehe http://www.spass-mit-hund.de , oder diese Klurig/Knepig Holzspiele?


    @Tokeya.... hmmm, Du hast einen Husky-Mix? Ich kenne ein paar Husky-Besitzer, generell ist das wohl eine nicht so spielfreudige Rasse, korrigiere mich, wenn ich falsch liege.... was wäre denn dann mit einer Beschäftigung für die die Rasse eigentlich gezüchtet wurde? Was ist z.B. mit Sacco Car oder Dog Cart fahren?


    Beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Tja Tokéya soll laut Tierheim ein Husky mix sein, inzwischen vermuten wir das Hauptbestandteil Tschechischer Wolfhund ist sie sieht nähmlich genau so aus ist nur etwas zu klein für diese Rasse ansonsten ist definitiv etwas drin was leidenschaftlich gerne Jagt und schwimmt. Ziehen haben wir noch nicht versucht, aber wir wollen ihr einen Travoi bauen und schauen was sie davon hällt (passt auch prima zu unserem Hobby) und wir haben jemanden der sich damit auskennt.
    Wir haben ihr neulich ein Schweinchen (so ein quiekendes Gummiteil) gekauft darauf ist sie total abgefahren :freude: damit hat sie sich stundenlang beschäftigt bis wir ihr es weggenommen haben (wenns am schönsten ist soll man ja aufhören) fand sie total doof. Dafür war die Wiedersehensfreude grenzenlos. Den Füllball veruchen wir heut abend nochmal mit ihrem Abendbrot das kann sie immer kaum erwarten. :runningdog:

  • Hey gestern abend hat es funktioniert, der Hunger war zu groß. Der Füllball war schneller alle als sonst der Futternapf.
    Vielen Dank für eure Tipps... :gut:

  • Das Problem Spielunlust kenn ich nur zu gut. Jade hat nie Lust, zeigt an keinem Quietschtier etc. Interesse. Heute habe ich ihr einen Kong gekauft, gleich mal mit Hundewurst, Trockenfutter und Käse gefüllt und ihr vor die Nase gelegt. Gabs anstatt "Abendbrot". O.K. das hat sie schon etwas interessiert. Sie hat versucht die Wurst herauszulecken, ist ihr nicht so ganz gelungen, jetzt liegt das Teil im Körbchen rum...


    Vielleicht probiere ich morgen mal eine "leichtere" Füllung. Aber Jade hat auch keine anstalten gemacht, das Ding in Bewegung zu setzten, um so vielleicht an Fressen zu kommen.


    Eine witzige Sache funktioniert aber ganz gut. Jade liebt Schweineohren. So habe ich ein Schweineohr an eine Leine gebunden und befestigt. Da Jade vorwiegend Nachts in der Wohnung unterwegs ist und da verstecktes Futter sucht, hat sie natürlich auch das Schweineohr gefunden. Als sie versuchte, es in ihr Körbchen zu schleppen, um es dort zu verspeisen, ging das natürlich nicht, weil die Leine zu kurz war. Sie hat dann solange gezogen, bis ihr das Ohr aus dem Maul glitt und quer durch den Flur gesaust ist. Das hat ihren Jadttrieb animiert und sie hat angefangen, das Ohr zu jagen. Schließlich hat sie es "erlegt" und an Ort und Stelle verspeist. o.k. ich wache dann natürlich immer auf, und beobachte sie, sie poltert ja nachts schon ziemlich in der Wohnung herum, aber sonst traut sie sich wohl nicht zu spielen - schon komisch! Wahrscheinlich sollte ich den Kong über Nacht liegen lassen und morgen ist er leer!


    Vielleicht hat noch jemand eine Idee, wie ich Jade zum spielen kriegen kann!? Stöckchen werfen, etc. interessiert sie wirklich überhaupt nicht! Sie spielt nur mit anderen Hunden, aber nicht mit Menschen oder mit Spielzeug!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE