ANZEIGE
  • Hallo.
    Die Sporen eines Hahns sind doch nichts anderes als ein "Zehennagel" oder nicht? Kann man dann dieses "einfach so" abschneiden, bzw. kürzen?
    Die Sporen eines unserer Hähne zeigen fast senkrecht nach oben. Wir waren schon vor einigen Tagen mit ihm beim Tierarzt weil wir dachten er hätte Durchfall. Hat er eigentlich auch, aber es ist ziemlich wahrscheinlich dass die Sporen ihm auch weh tun wenn er sich auf eine Stange setzt, da er auch verletzt ist. Wir werden morgen den Tierarzt anrufen aber da meine Eltern im Urlaub sind wird es etwas schwieriger, zu diesem zu fahren. Könnte deshalb dringend ein paar gute Ratschläge gebrauchen.
    Danke.
    Liebe Grüße
    Kristina

  • Wenn die Sporen schon so lang sind, das sie wieder einwachsen, dann ist der Hahn definitiv nicht mehr so der Jüngste.
    Einhergehend mit Durchfall und sonstigen vieleicht auch Altersbedingten Gebrechen würde ich empfehlen den Schwanz zu kupieren....


    ...hinterm 2ten Halswirbel!
    (Sollte ein Scherz werden)


    Tatsächlich habe ich noch nie davon gehört, das man Hähnen die Sporen abschneidet, wüste aber auch nicht was dagegen spricht!
    Versuch macht kluch!
    Also ran an den Gockel!


    Gegen Durchfall und Schlappheit hilft Knoblauch. Kleingehackt und in den Hals geschoben. Starker Wodka hinter her, und morgen ist der Kerl wie neu!!!
    Das war jetzt ernst gemeint, und kein Scherz!


    Viel Erfolg, Kai

    Alles wird gut!

  • kai : das mit dem Wodka probier ich auch mal bei meinem Hahn, vielleicht belästigt er dann nicht mehr die Hennen...oder noch mehr?


    Jetzt mal im Ernst: hab mir eben mal die Sporen von meinem Prachtexemplar angesehen, nun die sind halt nicht sooo lang. Aber einfach so ratz fatz abschneiden würd ich da nix; die eigentliche "Kralle" ist gar nicht so lang. Und wenn man zuviel von der Kralle abschneidet, blutets. Hm, da muß man schon genau hingucken, wo das "Leben" anfängt, oder langsam vortasten?!?! Habe gestern die Minikrällchen von meinem Baby-Küchen-Hahn mit dem Nagelclipser gekürzt. Da er ja im Haus aufgewachsen ist und keinen Boden zum Scharren hatte, sind die Krallen zu lang geworden und er ist rumgestolpert, als ob er schon den Wodka intus hätte. Bei dem kleinen Kerl konnte man es aber gut sehen, bis wohin man schneiden konnte.


    Der Chef



    Mini-Hähnchen

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • :lol:


    Zitat von "Kai"

    Wenn die Sporen schon so lang sind, das sie wieder einwachsen, dann ist der Hahn definitiv nicht mehr so der Jüngste.


    Gehörte das zum Scherz dazu? :wink: Weil eigentlich ist er schon noch ziemlich jung; 1 1/2 Jahre oder so... hoffe, dass der Kamm auch wieder grader wird :wink:



    Zitat

    Versuch macht kluch!
    Also ran an den Gockel!


    Ergebnis:
    Vorher:


    Nachher:



    Zitat

    Gegen Durchfall und Schlappheit hilft Knoblauch. Kleingehackt und in den Hals geschoben. Starker Wodka hinter her, und morgen ist der Kerl wie neu!!!


    Öhm - danke für den Tipp :freude:




    Danke ihr beiden :gut:

  • Donnerwetter, das waren ja mega-Monster.... :shock: Ja, ich glaub, da hätt ich mich auch ans Abknipsen getraut....Vielleicht ist das rassebedingt? Was issn das für einer?
    Meine sind Bielefelder Kennhühner, silberkennfarbig.


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Moin,


    Da will ich mal mein Geflügelwissen zum besten geben...


    Es handelt sich um einen hahn der Rasse Zwerg-Australorps!
    Würde ich mal denken!
    Und er ist keinesfalls 1,5 sondern 3 Jahre alt, also "kochfertig"!
    Auf den Ring ist sehr schön das Geburtsjahr 2002 zu erkennen!
    Aber wenns ihm nun wieder besser geht ist ja alles geregelt!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • @ Kai
    Unsre Hühner kommen nicht in die Suppe...
    und wegen des Aters war ich mir ja eben auch nicht so sicher :ja: (ich erkenne am Ring nicht so viel... aber bin auch n bissl blind :rolleyes: )
    Bei der Rasse...keine Ahnung, meine Mutter weiß das, aberdie ist wie gesagt momentan im Urlaub. Zwerghuhn auf jeden Fall.


    liebe Grüße
    Kristina

ANZEIGE