ANZEIGE

essstörungen bei meiner hündin HILFE

  • hallo


    ich hoffe jemand von euch kann mir einen rat geben!!!!


    und zwar meine hündin 6 jahre alt schlingt alles was sie bekommt an nahrung oder leckerchen runter ob nun frolic schmackos oder irgend welche salami stangen sie kaut einmal oder gar nicht drauf rum und schlingt es einfach runter sie kaut nicht,es dauert ca. ne halbe stunde und zack bricht sie es wieder aus das geht jetzt schon seit ca. 4 monaten so manschmal isst sie normal mit kauen aber dann kommt es wieder vor das sie alles was sie bekommt runter schlingt ich und mein freund sind schon echt verzweifelt wissen nicht mehr was wir ihr noch geben sollen damit sie vernüftig isst, haben es schon mit nass futter probiert bin da aber kein fan von, weil es ja bekannter wiesse net grade gut für den hund sein soll und sie da durch durchfall bekommt, aber so trocken futter ist wieder rum schlecht weil sie es nicht kaut und so im hals stecken bleibt. wir haben sogar schon einmal das leckerchen schmacko fest gehalten so das sie keine chance hatte es einfach so runter zu schlucken,selbst das konnte man vergessen hat es abgebissen und weg war es. normal ist es doch wenn man einen zweiten hund hat das sich einer der beiden so verhält wegen futter neid aber da liegt es ja nicht dran weil wir keinen weiteren hund haben.


    ich hoffe sehr das man mir schnell einen rat geben kann


    mfg ANGEL[/b]

  • Hm weiß auch nicht so wirklich weiter...
    hast du es denn mit "Nassfutter" überhaupt mal probiert? Ich würde ihr das Futter schon einweichen. Oder ihr vielleicht auch Dosenfutter geben, und das vorher noch ganz ganz klein machen. Wenn das nicht hilft, würde ich meinen Hunden gar keine Mahlzeiten mehr geben, sondern alles nur noch in Forum von Leckerchen, oder eben mehrere kleine Mahlzeiten. Am besten gehst du mal zum Tierarzt und redest mit dem über dein Problem. Der kann dir bestimmt auch zu einem besonders gut verdaulichem Futter raten, neben Tipps wie deine Hündin mit dem Schlingen aufhört.


    Hoffe die anderen können dir mehr helfen.


    Liebe Grüße
    Kristina

  • Irgendwie sehe ich das Problem nicht. Mein Rüde nimmt sich auch alles im Schnelldurchgang.


    Bei Fleisch lassen sich manche Hunde etwas bremsen, wenn sie ein großes Stück bekommen. Andere futtern langsamer, wenn sie viele kleine Würfel bekommen.


    Ansonsten kannst du ihr auch einen großen schweren Stein auf das Futter in den Napf legen.

  • Hatte auch schon mal in einen Thema hier gelesen oder andren Forum . Das man den Hund auch ein bällchen rein legen könnte damit er gebremmst wird.

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • Zitat von "satyrlittlewolf"

    Irgendwie sehe ich das Problem nicht.


    ich glaube das problem ist nicht das schlingen als solches, sondern die tatsache, dass der hund es nach einiger zeit wieder erbricht...
    auf dauer ist das sicherlich nicht so gesund...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hallo


    also wie schon geschrieben hab ich sheila nass futter gegeben aber davon bekommt sie durchfall auch etwas klein zu machen bringt überhaubt nix sie schluckt es runter ohne einmal drauf gebissen zu haben nach einer gewissen zeit bricht sie es wieder aus, ich seh das schon als ein grosses problem an denn auf dauer wie hier schon geschrieben (letztes kapitel) ist es nicht gesund wenn der hund jedesmal wieder alles aus bricht sicherlich werde ich meinen tierarzt mal fragen wodran das denn liegen kann. an sonsten bin ich rat los kann ihr ja schlecht nix mehr geben uns leckerchen naja das haben wir ebenfalls probiert sie schlingt es einfach so runter dann bleibt es manschmal im hals stecken und sie fängt an zu würgen, ganz schlimm ist das. mit dem stein naja davon kann man mich nicht überzeugen ihr den in den napf zu legen sonst kommt sie noch auf die idee den an zu knabbern DENN sie hat schon feuchttücher gegessen :(


    bin trotzdem jedes rates danbar


    mfg Angel

  • oh man das hört sich ja wirklich schlimm an.
    An deiner Stelle würde ich echt gleich morgen früh zum Tierarzt gehen und ihr bis dahin gar nichts mehr geben.
    Wünsche euch viel viel Glück...

  • Hallo Angel,


    Du schreibst, daß Dein Hund erst seit vier Monaten so schlingt. Hast Du eine Erklärung dafür, warum sich das Freßverhalten so plötzlich geändert hat? Hast Du zu dem Zeitpunkt vielleicht auf ein anderes Futter umgestellt? Oder das Futter anders zugeteilt oder reduziert?


    Oder erbricht sie erst seit vier Monaten und hat vorher auch schon geschlungen?


    LG,
    Jule

  • hallo


    danke krin solo


    hallo jule
    also ich kann mir nicht denken warum sie auf einmal so schlingt wenn ich das wüsste wer ich etwas schlauer gg sie hat das vorher nie gemacht etwas runter geschlungen und nicht gekaut war eine geniesserin im eigentlichen sinne erst nach der zeit hat sie sich darn verändert
    ich musste sie ne weile auf diät setzen sie war einfach viel zu fett,denn meine mutter hat sie regelrecht über füttert mit gyros fritten pizza usw immer heimlich ohne das ich was mit bekam naja und als sie aus zog dachte ich jetzt schluss damit sie hatte dauer hunger hat sogar angefangen vom tisch zu klauen vorher hat sie das nicht gemacht ich gab ihr dann nur noch einmal am tag zu essen hat jetzt ein schönes gewicht, nur das problem das was sie bekommt an futter alles runter schlingt und nach der zeit aus bricht sogar ihre erbrechen dann wieder auf frisst.
    ich hab selten mal das futter gewechselt mal gab es irgend ein trocken futter oder mal frolic wollte nicht zu eintönig füttern ab und zu zu belohnung ein leckerlie aber alles was sie bekam kaute sie nicht im gegenteil sogar mal ein stück fleisch einfach ohne zu kauen verschlungen.
    also vorher richtig gegessen und jetzt halt nicht mehr wir trauen uns schon nicht mehr ihr etwas zu geben weil es könnte einmal schief gehn und es bleibt stecken :(


    lg Angel

  • Hi,


    wahrscheinlich hat sie bei Eurer Diät richtige Hungergefühle bekommen und denkt sich jetzt, man muß möglichst alles schnell essen, sonst bekommt man ja nichts mehr.


    Evtl solltet ihr Euren Hund wieder auf mehrmals am Tag füttern umstellen, mit enstprechend kleinen Portionen.
    Das hat auch den Vorteil, wenn sie so schlingt, dann ist der Magen nicht mit soviel Futter belastet und sie kotzt evtl auch nicht mehr.
    Kleine Hilfe wäre evtl noch, das Trofu vorher einweichen, so daß es schon (an)gequollen ist und im Magen nicht mehr so stark quillt. Könnte auch das Kotzen verhindern.


    Gruß Nadine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE