Morphin Erfahrungen (BSDE)

  • Hallo ihr lieben,


    Nach einigen Untersuchungen, wurde bei unserer Bella eine akute BSDE festgestellt.


    Im Prinzip geht es Ihr "gut " allerdings frisst sie sehr wenig. Infusionen konnten wir in aller Ruhe stressfrei zu Hause durchführen. Was mir im Moment mehr Sorge bereitet sind ihre Schmerzen, sie bekommt 3xtgl metamizol 500 (maximal Dosis)


    Leider helfen diese nur mittelmäßig.... sobald sie liegt und einen positionswechsel vornimmt, stöhnt sie vor Schmerzen oder fietscht leise.


    In der Praxis wurde mir gesagt, wenn die Schmerzen nicht besser werden, könnte man Morphin spritzen.


    Ich würde einfach mal fragen, ob jemand damit Erfahrungen hat die er gerne mit teilen möchte.


    LG und danke für die Hilfe

    Stephie & Bella dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

  • Ich nehme an die Abk. soll Bauchspeicheldrüsenentzündung heißen.

    Die Schmerzen sind schlimm und es kann lange dauern bis die Entzündung abheilt.

    Ich würde alles nehmen was dem Hund hilft das auszuhalten.

  • Hallo Ulixes,


    Danke für die rasche Antwort. Morgen sind wir wieder zur Behandlung, da werde ich es auf jedenfall probieren. Es ist das schlimmste zu sehen das sie schmerzen hat und die bestehende Medikation ausgereizt ist.


    Nochmal ganz ganz lieben Dank

    LG stephie & bella dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

  • Wir haben Tramadol gespritzt. 14 jährige Hündin auch BSD .

    Daraufhin war sie wohl schmerzfrei.

    Nebenwirkungen konnte ich nicht feststellen.

    Probiert es ruhig aus. Für uns war es eine gute Hilfe.

  • Morphine können helfen in angemessener Dosis und wenn man es sich zutraut kann man das auch subcutan spritzen. Ist aus meinen Erfahrungen (beim Menschen) effektiver.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meine Erfahrung : bei solchen Schmerzen bei einer Bauchspeicheldrüsenentzünfung des Hundes hat Metamizol nicht ausgereicht. Hatten noch Tramadol, nachdem sie Bupresol (Ich meine das war es) nicht gut vertragen hat.

  • Vielen Dank kissing-dog-face-w-closed-eyes

    ich werde es heute auf jedenfall ansprechen.

    Obwohl ich schon Pankreas Enzyme zu gebe bekommt sie natürlich die Schmerzen hauptsächlich nach den Mahlzeiten, weshalb sie dementsprechend nicht viel zu sich nimmt.


    Ansonsten ist sie komischer Weise mopsfidel und ihrem Alter entsprechend aktiv.

    Sie erbricht nicht, hat keinen Durchfall und Ochst von Zeit zu Zeit durch den Garten. Mittlerweile bellt sie auch wieder jeden an der es auch nur wagt am Gartenzaun vorbei zu laufen.


    Wir danken euch ganz sehr für die Antworten star-struck-dog-face

    LG

    Stephie & Bella dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

  • Tidou bekam Morphin als er an der Diskospondylitis erkrankt war. Nur am Anfang als wir noch nicht wussten was er genau hatte. Als wir mit dem sehr schmerzhaften Hund beim Tierarzt ankamen wurde nach der Untersuchung erst mal Morphin gespritzt um ihm die Schmerzen zu nehmen. Tidou war durch das Morphin irgendwie anders. Er fiepte die ganze Zeit, ich hatte das Gefühl dass er nicht mehr richtig wusste wo er war, er kam überhaupt nicht zur Ruhe. Das blöde war, dass wir irgendwie nicht einordnen konnten ob er fiepte wegen den Schmerzen oder dem Morphin. Am späten Abend als Tidou nicht ruhiger wurde, sind wir dann in die Notfallaufnahme der Tierklinik in Lausanne gefahren. Dort wurde dann nochmals Morphin gegeben und später dann auch Methadon. Das heißt, Morphin kann sehr gut wirken aber manchmal braucht es etwas anderes. Ich erinnere mich nicht mehr ob Tidou Morphin und Methadon verabreicht wurde oder ob das Morphin abgesetzt wurde bevor er das Methadon bekam.

  • Leo, Border Collie, hat mal Morphium bekommen, weil er einen extremen Bauchschmerzschub hatte, bei dem andere Medikamente nicht angeschlagen hatten. Zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass ein Tumor die Ursache war. Das Morphium konnte die Schmerzen nehmen, hatte aber auch starke Nebenwirkungen, Leo war wie weggetreten, überhaupt nicht mehr er selber.

    Ich würde es an Deiner Stelle trotzdem probieren, es geht ja um die Überbrückung akuter, massiver Schmerzen. Sei einfach darauf gefasst, dass es auch solche Nebenwirkungen haben kann (nicht muss).


    Gute Besserung!!

  • huhu ihr lieben,

    Wir sind wieder zu Hause und Bella entspannt erstmal auf der Couch.

    Ich habe mit der TÄ länger gesprochen, morphin kommt erstmal nicht in Frage da es nur in der Praxis verabreicht werden darf, das wären pro Dosis 70km Autofahrt und da sind weder Bellchen noch ich begeistert. dog-face-screaming-in-fear


    Als die Ärztin dann meinte sie wird etwas Schmerz aushalten müssen, habe ich Tramal angesprochen und es auch erhalten.


    Allerdings verweigert sie die Tablette absolut. Egal mit welchem Schmankerl No Way...


    Somit hat sie heute morgen die letzte schmerztablette erhalten.

    Komischerweise frisst sie ihr Futter wunderbar und wirkt schmerzfrei.

    Der kleine startsprint zur Gassirunde wurde heute wieder von ihr eingefordert und auch das toben und gemeinsame suchen nach "Eindringlingen" im dunklen Gaten hat Sie mit vollem Körpereinsatz genossen. dog-face-w-sunglasses


    Ich bin nun schon hin und her gerissen. Werde mir aber wohl nochmal Novamin für den Bedarfsfall holen müssen. Obwohl ich den Verdacht habe, daß sie genau diese nicht so gut verträgt.


    Am liebsten wäre es mir ich könnte ihr Onsior geben ( die frisst sie ohne alles )aber das geht ja leider nicht weary-dog-face


    Ich danke euch für eure Hilfe und wünsche euch einen schönen Abend


    LG stephie und bella dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!