Welpenschutz - ja, nein, etwas?

  • Bei unseren Nachbarn/Vermietern sind zwei neue Welpen eingezogen. Wir wohnen so, dass wir jeweils in einem Haus wohnen, und beide Häuser stehen auf dem selben Hof (mit Mauer drum). Die Welpen sollen auch hauptsächlich Hofhunde sein, und sind dementsprechend hauptsächlich draußen und sich selbst überlassen. Unser Gefühlszustand ging von, oooh sind die süß, zu oooh ihr braucht mehr Beschäftigung, zu aaargh seid ihr nervig. Letzteres ist vor allem die Einstellung unserer Hunde dazu. Die beiden Welpen stürzen sich leider auf uns sobald wir die Haustür öffnen, und unsere Hund zeigen ihren Unmut darüber deutlich. Klar, Welpenschutz in dem Sinne gibt es nicht, aber ich bin mir eben unsicher, wie weit unsere Hunde gehen würden. Bei jedem Mal Haustür öffnen vier Hunde auseinanderzupflücken ist einfach nicht sauber möglich, und unsere Hunde versuchen zwar einfach genervt vorbeizugehen, aber immer geht das auch nicht, und sie maßregeln mittlerweile schon sehr deutlich. Ich bin mir nicht sicher, was ich da am Besten tun könnte, und ich will eben auch nicht, dass einer der Welpen mal gebissen wird. Wobei ich schon die Hoffnung habe, dass Hunde trotz es gibt kein Welpenschutz nicht so weit gehen würden. Oder liege ich da völlig falsch?

  • Hmmm, ich glaube, ich würde mal die nächsten Tage versuchen so lange wie möglich mit den eigenen Hunden im Hof zu verbringen, damit die Aufmüpfigkeit der Welpen nicht ständig wieder von vorne losgeht weil sie eure Hunde nur 3-4x am Tag kurz sehen und dadurch das gegenseitige Interesse dementsprechend groß ist.

    Ich würde meine Hunde machen lassen wenn sie die Welpen in ihre Schranken weisen, normalerweise versteht das ein Welpe relativ schnell wann er was zu unterlassen hat.

  • Das Ding ist, meine Hunde finden die eigentlich gar nicht spannend, sondern mich... Also die Welpen bleiben dann auch bei mir, meine Hunde machen ihr Ding, nur vor allem bei jeglichem rein-und rausgehen versuch ich die Hunde immer zu teilen wie Moses das Meer, was mal mehr und mal weniger klappt.

    Das etwas Maßregeln den beiden Rackern gar nicht so schlecht tun würde finde ich grundsätzlich auf jeden Fall, nur hab ich eben auch Angst dass was passieren könnte, da es ist ja kein Rudel ist, und kein Welpenschutz, und so wütend knurren hab ich meine echt noch nie hören. Also die sind auch wirklich ernsthaft genervt, Cheese hat oft gar keinen Bock mehr rauszugehen, und bei Potato hab ich das erste Mal "Knurren mit Zähne zeigen" gesehen.

  • Ich persönlich würde da mit den Besitzern reden. Auch wenn es eure Vermieter sind so haben sie Sorge zu tragen dass ihre Hunde euch nicht belästigen und stören. Sie müssen ihre Welpen erziehen - niemand sonst!

  • Das ist grundsätzlich wahr, aber ich hab da keine Hoffnung. Es sollen halt "Hofhunde" sein, die beschäftigen sich nicht groß mit denen. Wenn wir uns jetzt genug beschweren würden würden sie sie anbinden, das haben sie mit ihrem Oldie auch gemacht als wir eingezogen sind, bis wir sie überzeugt haben dass der Oldie und unsere Hunde sich nicht in die Quere kommen. Das will ich den Kleinen halt auch nicht antun.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wäre es möglich, mit dem Einverständnis der Besitzer, den Jungspunden ein "Jetzt nicht!" Signal beizubringen? Das du mit ihnen ohne Beisein deiner Hunde übst und dann geben kannst, wenn du nur durch willst?

    Meine Hunde kennen das auch, das ergibt sich schon im Alltag und gibt mir letztendlich die Möglichkeit, aus dem wildesten Spiel heraus mittels Körperhaltung, vorgehaltener Handfläche und eines klaren, aber ruhigen "Genug" augenblicklich zu unterbrechen und den Hund einen Schritt zurück zu schicken.

    Natürlich wird das etwas dauern, bis das bei jungen Hunden sitzt. Aber wenn die Aufregung nur dir gilt, dann könnte das doch gut klappen.


    Wie weit deine Hunde gehen würden, wird von deinen Hunden abhängen - zumal die jungen Wilden ja auch älter werden.

  • Gibt es eine Möglichkeit eine Art Zaun von der Haustür bis zum Ausgang aufzustellen? So könntet ihr unbehelligt das Haus verlassen.

    Oder du machst den Welpen (ohne dass deine Hunde dabei sind) klar, dass sie sich dir nicht nähern sollen. Ist dann einmal Aufwand aber danach für die nächsten Jahre Ruhe…

  • Ja noch passen die kleinen Biester durch fast alles durch. Höchstens ein Maschendrahtzaun, aber ich glaube das wär technisch schon sehr kompliziert. Ich glaube, ich müsste schon wirklich brutal werden damit die Kleinen mich in Ruhe lassen. Also sie versuchen auch immer ins Haus zu kommen, da sind wir schon sehr energisch dagegen, und trotzdem wird das noch ständig versucht.


    Wäre es möglich, mit dem Einverständnis der Besitzer, den Jungspunden ein "Jetzt nicht!" Signal beizubringen? Das du mit ihnen ohne Beisein deiner Hunde übst und dann geben kannst, wenn du nur durch willst?

    Meine Hunde kennen das auch, das ergibt sich schon im Alltag und gibt mir letztendlich die Möglichkeit, aus dem wildesten Spiel heraus mittels Körperhaltung, vorgehaltener Handfläche und eines klaren, aber ruhigen "Genug" augenblicklich zu unterbrechen und den Hund einen Schritt zurück zu schicken.

    Natürlich wird das etwas dauern, bis das bei jungen Hunden sitzt. Aber wenn die Aufregung nur dir gilt, dann könnte das doch gut klappen.


    Wie weit deine Hunde gehen würden, wird von deinen Hunden abhängen - zumal die jungen Wilden ja auch älter werden.

    Hmhm, ja ich versuch das mit dem ins Haus kommen wollen, mit mäßigem erfolg. Sie kennen halt ungefähr gar nichts an erziehung, sind noch sehr sehr jung, und suchen vor allem nach Anschluss. Wenn sie mal älter werden, verstehen sie sich vielleicht ja sogar mit unseren, die sind auch noch jung.

    Ich will mir halt nur vor allem nicht naiv denken, aaach, meine Hunde würden doch nie jemandem was tun, erst Recht keinem Welpen, und dann kommen nach Knurren dochmal die Zähne. Also sonst könnte es mir grundsätzlich auch egal sein, mich stören die Welpen ja nicht, und meine Hunde maßregeln sie halt, wenn sie ihnen oder dem Haus zu nahe kommen. Deshalb hab ich mich vor allem interessiert, wie gefährlich ihr das einstuft.

  • Weißt du, um welche Rasse/welchen Schlag Hund es sich handelt?

    Hm ne, ich glaube das sind nicht näher definierte Mischlinge. Ich weiß das sie sie vom Tierarzt haben, der einen Wurf wohl irgendwo raus gerettet hat. Müssten so zwischen 50 und 60cm groß werden. Sie wirkten die ersten Tage auch noch leicht verstört, aber mittlerweile ist davon nichts mehr zu merken

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!