ANZEIGE
Avatar

WAH - Gasthündin läufig

  • ANZEIGE

    :schockiert:
    Wir sitten grade eine Gasthündin - eine Dogge von 8-9 Jahren. Obwohl sie erst vor 6-8 Wochen läufig war, ist sie es jetzt definitiv wieder.


    Vorher konnte ich mir ja noch einreden, dass das vielleicht Tropfen von Fleischwasser waren, dass ich durchs Zimmer getragen hab... aber im oberen Stockwerk waren weder die Hunde noch ich mit dem rohen Fleisch.


    Ist die Phase, in der eine Hündin "blutet" auch die heisse Phase? Wie kann ich das genauer erkennen?


    Mein Rüde ist nämlich alles andere als kastriert *seufz* und er schleckt sie ab ohne Ende und wird immer aufgedrehter. (Mudi, 1 Jahr alt)


    Sie darf auf keinen Fall schwanger werden, weil sie einfach schon sehr alt ist und auch ziemlich übel Athrose hat.


    Für hilfreiche Tips wäre ich dankbar. Bis Sonntag müssen wir die Situation unter Kontrolle halten und ab Freitag haben wir auch noch Handwerker im Haus -.-


    Ab heute werden sie auf jeden Fall getrennt, wenn wir nicht im Haus sind. Sonst noch irgend welche Ideen?

  • ANZEIGE
  • Die "heiße" Phase beginnt dann, wenn sich die Farbe der abgesonderten Flüssigkeit verändert, nämlich von hell- bis mittelrot hin zu fast farblos, je heller es wird, desto näher sind die Stehtage, die, von Hündin zu Hündin unterschiedlich, so zwischen dem 10. und 15. Läufigkeitstag einsetzen und ungefähr 5 Tage anhalten.

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • puh


    danke


    dann hat sie zu mindest jetzt noch nicht ihre Stehtage und es ist damit bisher hoffentlich nix schief gegangen. Das werden noch amüsante Tage bis Sonntag...

  • ANZEIGE
  • Habt ihr denn wirklich keine Möglichkeit, einen der Hunde, zumindest in den Stehtagen, "auszulagern"?
    Ich weiß, dass es hier im Forum auch Gegenbeispiele gibt, aber ich halte ja auch einen intakten Rüden und eine intakte Hündin, deren Zusammenleben auch während der Läufigkeit der Hündin recht unauffällig ist... allerdings weiß Janosch ganz genau, wann Emma "soweit" ist, und dann gibts auch kein Halten mehr!
    Würden wir Janosch zur Standhitze nicht immer bei meinem Bruder einquartieren, würd der uns hier zuhause wahrscheinlich "die Wände hochgehen" - aber vielleicht besitzt du ja ein weniger testosterongesteuertes Exemplar ;)

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Der ist Testesteron ohne Ende... das IST ja das Problem und warum ich hier so fiepe...


    Unsere hundesitter sind grade in Portugal und haben ihre Hündin bei uns gelassen. Shit happens ^^. Jette ist halt seine Patentante. Leider hat unser Hund vor meinem Vater unheimlich schiss - das ist also auch nicht wirklich ne Möglichkeit.


    Jette ist ein Sensibelchen und ich bin die einzige, zu der sie überhaupt noch fremd untergebracht wird. Sie können wir also auch schlecht ausquartieren.


    Wenn sie jetzt den dritten Tag läufig ist, wäre es am Sonntag der 7. Tag...


    Das sollte dann hoffentlich noch an den Stehtagen vorbei gehen... in der Hoffnung, dass ich vorher keine Blutflecken übersehen hab.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Halte dich nicht so sehr an der "berechneten" Zeit fest. Gerade die Stehtage variieren sehr stark. Laß außerhalb der Stehzeit die Hunde dies ruhig unterinander ausmachen - ich weiß, ist ne ziemliche Kläfferei, hört sich aber schlimmer an als es ist. Solange die Hündin den Rüden -und wenn er noch testeron-geteuert ist- noch wegbeißt, besteht erst mal keine Gefahr. Es wird nur für den Rüden in gewisser eise "normaler". Sobald aber das Wegbeißen weniger wird, bzw. die Hündin sich "anbiedert", dann mußt du an eine Trennung der beiden denken. (Dauert zwischen einem und 5 Tage).


    Schönen tag noch

    Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
    (Friedrich II. der Große)


    ......................lllllll.....................
    -...................(@ @)..................-
    -----------oOO--(_)--OOo----------

  • Zitat von "Hund"

    Halte dich nicht so sehr an der "berechneten" Zeit fest. Gerade die Stehtage variieren sehr stark. Laß außerhalb der Stehzeit die Hunde dies ruhig unterinander ausmachen - ich weiß, ist ne ziemliche Kläfferei, hört sich aber schlimmer an als es ist. Solange die Hündin den Rüden -und wenn er noch testeron-geteuert ist- noch wegbeißt, besteht erst mal keine Gefahr. Es wird nur für den Rüden in gewisser eise "normaler". Sobald aber das Wegbeißen weniger wird, bzw. die Hündin sich "anbiedert", dann mußt du an eine Trennung der beiden denken. (Dauert zwischen einem und 5 Tage).


    Schönen tag noch


    Bei Xena waren es sogar 7 Tage.
    LG
    Petra

  • sie beisst ihn nur leider nicht weg...


    sie lässt ihn auch nicht direkt ran, aber sie duldet seine Avancen eher...


    Seine Avancen bestehen aus Augen lecken, Schiede lecken und manchmal auch dem Versuch aufzubocken.


    Das Aufbocken ist aber (zum Glück) auch dann nicht von erfolg gesegnet, wenn sie ihn nicht direkt runter scheucht, weil er ja doch um einiges kleiner ist als ne Dogge... nur wenn sie anfangen würde sich für ihn hin zu legen, wird es kritisch...


    Die allerletzte Möglichkeit wäre halt Unterbringung bei meinen Eltern für unseren Hund. Aber mögen würde er das nicht. Ich hoffe sehr, dass die Stehtage erst nach Sonntag kommen.

  • Zitat von "melantris"

    sie beisst ihn nur leider nicht weg...


    sie lässt ihn auch nicht direkt ran, aber sie duldet seine Avancen eher...


    Seine Avancen bestehen aus Augen lecken, Schiede lecken und manchmal auch dem Versuch aufzubocken.

    Dann dürftet ihr so ziemlich mitten drin sein.

    Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
    (Friedrich II. der Große)


    ......................lllllll.....................
    -...................(@ @)..................-
    -----------oOO--(_)--OOo----------

  • Der Ausfluss ist definitv deutlich rötlich


    und das Schlecken macht er auch, wenn sie nicht läufig ist.. nur nicht ganz so penetrant wie im Moment

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE