Was hat er nur?

  • Hallo liebe Foris, heute möchte ich mal für meinen Kalle euer Schwarmwissen herausfordern. Kalle ist ein 2jähriger kastrierter Bolonka und bisher fitt und fröhlich unterwegs. Täglich laufen wir zwischen 5 - 8 Kilometer, gehen regelmäßig zur Hundeschule und machen ab und zu Funguillity. Vor ca 2 Wochen kam es nun zu einem ziemlich abrupten Leistungseinbruch. Kalle wollte keine 100 Meter mehr laufen und atmete röchelnd bei Anstrengung und Aufregung. Natürlich sind wir sofort zum TA, wo das Herz geröntgt und großes Blutbild gemacht wurde, alles soweit ohne Auffälligkeiten. Beim Kardiologen wurde das Herz noch per Ultraschall untersucht, auch ohne Befund. Eine Allergie wurde per Cortisonspritze ausgeschlossen. Der TA stellte nun fest, dass wohl alle 4 Großgelenke beim Bewegen Schmerzen bereiten. Kalle bekam daraufhin eine Schmerztablette, die er aber nicht vertragen hat. Seit dem hat er nun auch noch Durchfall, komischerweise aber nur Nachts. Letzten Freitag hat er nun Librella gespritzt bekommen. Seit dem läuft er wieder viel besser, wenn auch noch lange nicht so, wie vorher. Auch das komische Atmen ist weg. Wäre er jetzt 10 Jahre würde ich sagen, okay damit können wir leben, aber er ist gerade erst 2 geworden :pleading_face:, was würdet ihr noch versuchen? Wo kann dieser plötzliche Leistungsabfall herkommen?

    • Neu

    Hi


    hast du hier Was hat er nur?* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Vielleicht nochmal die Schilddrüse untersuchen lassen und natürlich weiter verfolgen, was die Schmerzen in den Gelenken verursacht. Wurden Zeckenkrankheiten gecheckt?

    • Anämie wurde sicher auch ausgeschlossen

    • Hallo liebe Foris, heute möchte ich mal für meinen Kalle euer Schwarmwissen herausfordern. Kalle ist ein 2jähriger kastrierter Bolonka und bisher fitt und fröhlich unterwegs. Täglich laufen wir zwischen 5 - 8 Kilometer, gehen regelmäßig zur Hundeschule und machen ab und zu Funguillity. Vor ca 2 Wochen kam es nun zu einem ziemlich abrupten Leistungseinbruch. Kalle wollte keine 100 Meter mehr laufen und atmete röchelnd bei Anstrengung und Aufregung. Natürlich sind wir sofort zum TA, wo das Herz geröntgt und großes Blutbild gemacht wurde, alles soweit ohne Auffälligkeiten. Beim Kardiologen wurde das Herz noch per Ultraschall untersucht, auch ohne Befund. Eine Allergie wurde per Cortisonspritze ausgeschlossen. Der TA stellte nun fest, dass wohl alle 4 Großgelenke beim Bewegen Schmerzen bereiten. Kalle bekam daraufhin eine Schmerztablette, die er aber nicht vertragen hat. Seit dem hat er nun auch noch Durchfall, komischerweise aber nur Nachts. Letzten Freitag hat er nun Librella gespritzt bekommen. Seit dem läuft er wieder viel besser, wenn auch noch lange nicht so, wie vorher. Auch das komische Atmen ist weg. Wäre er jetzt 10 Jahre würde ich sagen, okay damit können wir leben, aber er ist gerade erst 2 geworden :pleading_face:, was würdet ihr noch versuchen? Wo kann dieser plötzliche Leistungsabfall herkommen?

      Der Hund einer Bekannten hat irgendwann extrem auf Bravecto reagiert. Hast du das kurz vor Auftreten der Symptome gegeben?


      LG Terrortöle

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Kann es eine Granne sein, oder ein anderer Fremdkörper in Luftröhre/Verdauungstrakt? Wurde der Hund mal geröntgt?

    • Meine Hündin hat auf die eine einzige Librela Spritze, die sie bekommen hat, gar nicht gut reagiert. Vielleicht liegt es daran.

    • Einer meiner Hunde, ein Powder Puff hatte ähnliche Beschwerden. Ich glaube es begann so mit 3 Jahren. Es dauerte etwas bis wir die richtige Diagnose hatten: Polyarthritis, Die Gelenke wurden punktiert und es ging ihr sofort wieder gut. Leider nur vorübergehend.

      Allerdings hat sie mein Sohn bei seinem Auszug mitgenommen und ihre weitere Behandlung übernommen.

      Soviel ich weiß wurde mit ihr Wassertherapie und Physiotherapie gemacht. Medikamente bekommt sie auch. Sie ist jetzt auf jeden Fall schmerzfrei und bewegt sich normal.

      Wenn mein Sohn aus dem Urlaub zurück ist, könnte ich ihn fragen, was das für Medis sind.

    • Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Ich weiss, dass ist wieder so ein wenig das Ding mit der Glaskugel und ich bin ja auch im regen Austausch mit meiner TÄin.

      Kann es eine Granne sein, oder ein anderer Fremdkörper in Luftröhre/Verdauungstrakt? Wurde der Hund mal geröntgt?

      Ja es wurde geröntgt und da Kalle kein Fieber hat, schloss das meine TÄin auch so ziemlich aus, obwohl das auch mein erster Gedanke war.

      Nach der Polyarthritis werde ich morgen mal fragen.

      Bravecto hatte ich ca 14 Tage vor den ersten Symptomen gegeben.

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!