Hunde zuhause beobachten: Videokameras

  • Vor kurzem fragte jemand nach Unterstützung bei der Inbetriebnahme einer Videokamera, um den Hund in Abwesenheit aufzunehmen. Auch ich beobachte gerne meine Hündin, während ich im Homeoffice arbeite. Anfänglich noch aus Unsicherheit, um zu wissen was sie tut und wie es ihr geht, inzwischen nur noch zur Belustigung.


    :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Also dachte ich, wieso nicht ein Thema dafür eröffnen (ich konnte keines finden).


    Da ich noch keine Videokameras habe (sind bereits bestellt), machte ich mir Gedanken wie ich es schaffe sie zu beobachten mit dem was zuhause so rumliegt. Ich habe eine für mich einfache Lösung mit einem alten iPhone gefunden, die ich hier gerne aufzeige.


    1. EpocCam von Elgato auf dem iPhone installieren
    2. iPhone mit WLAN an geeigneter Stelle positionieren und mit Strom versorgen
    3. EpocCam App auf dem iPhone öffnen
    4. den macOS/Windows Treiber auf dem Computer installieren, auf dem man die Cam abrufen (anschauen) möchte
    5. anschliessend mit einem geeigneten Player die Cam öffnen


    Auf meinem Mac verwende ich den VLC-Player - die FaceTime App geht glaube ich nicht. Mittels Command+R kann man die Cam öffnen und bekommt ein live Video in guter Qualität. Aufnehmen geht damit natürlich nicht und Remotezugriff (von unterwegs) auch nicht, aber für ein live Video passt das.


    f69e5d.png


    Ich öffne bspw. die Wohnungstüre, drehe den Schlüssel oder ziehe mir die Schuhe an und kann dann sehen, wie mein Stinketier darauf reagiert. Ist sie gestresst oder interessiert sie das überhaupt nicht? Ausserdem gab es schon die eine oder andere lustige Szene, als sie sich unbeobachtet fühlte.


    Habt Ihr andere Videokamera-Lösungen in Betrieb die für euch funktionieren? Vielleicht sogar mit Aufnamefunktionalität?

  • für mich ergibt ne Überwachungskamera nur dann sinn, wenn ich sie von Unterwegs nutzen kann.
    Bevor ich mir da so einen stress mache und zig Sachen installiere und dann doch nur was sehen kann wenn ich eh daheim bin, kaufe ich mir lieber für 25 Euro ne stinknormale Überwachungskamera.

    Aber für den Fall das meine Kamera mal ausfällt: ich nutze den Bellaalarm von Alexa und hab dann zwar kein Bild aber weiß wenigstens das daheim irgendwas los ist,

  • für mich ergibt ne Überwachungskamera nur dann sinn, wenn ich sie von Unterwegs nutzen kann.

    Das stimmt, das ist halt ein Nachteil und damit eher sowas wie ein Babyphone für den Hund. :grinning_squinting_face:

    Bellaalarm von Alexa

    Was ist das? Also Alexa kenne ich, aber dieses Bellaalarm? Google gibt nix zurück.


    Könnte man Alexa auch um eine Kamera erweitern?


    Ich habe mir noch Netzwerkkameras bestellt und werde das System dann auch von extern zugänglich machen. Das ist dann aber weder wirklich günstig noch praktikabel ohne technisches Wissen. Aber sowas wie Alexa & Co. (oder damit verbundene Cloudservices) kommt mir pers. nicht ins Haus.

  • Wir haben mehrere Kameras und Switch von Unify. Die Aufnahmen sind mehrere Wochen verfügbar und die Qualität der Aufnahmen ist top

  • Hier sind einfach 2 alte Smartphones als Kamera in Benutzung. Dazu nutzen wir die Alfred App. Sowohl ich, als auch mein Mann können dann ganz bequem von Unterwegs auf unseren Smartphones gucken, was Milow so treibt.

    Wenn die Kamera/App eine Bewegung wahrnimmt gibts ne Benachrichtigung und die App zeichnet auch automatisch direkt ein kleines Filmchen mit auf.

    Für uns eine simple und kostengünstige Lösung.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wir haben mehrere Kameras und Switch von Unify. Die Aufnahmen sind mehrere Wochen verfügbar und die Qualität der Aufnahmen ist top

    Deren WiFi-Produkte kenne ich und hab die im Einsatz (gehabt) - welche Cam nutzt ihr genau?

    Hier sind einfach 2 alte Smartphones als Kamera in Benutzung. Dazu nutzen wir die Alfred App. Sowohl ich, als auch mein Mann können dann ganz bequem von Unterwegs auf unseren Smartphones gucken, was Milow so treibt.

    Wenn die Kamera/App eine Bewegung wahrnimmt gibts ne Benachrichtigung und die App zeichnet auch automatisch direkt ein kleines Filmchen mit auf.

    Für uns eine simple und kostengünstige Lösung.

    Sprichst du von der Produktivitäts-App Alfred? Sind das iPhones und welche Rolle spielt da Alfred bzw. wo wird da gespeichert? Interessiert mich sehr das Thema. :smiling_face:

  • Man kann bei der Alexa in den Einstellung einen Bellaalarm auswählen, und dann bekommt man eine Push Up Benachrichtigung auf sein Smartphone wenn der Hund bellt :)

    Der erste eintrag bei google "Alexa bellalarm" beschreibt es, wobei es nicht viel zu erklären gibt, man stellt es einfach in den Einstellungen ein, Alexa bietet das ja von selber an, man klickt drauf und es ist aktiviert :)

    Ob man da ne Kamara anschließen kann weiß ich nicht. Ich nutze eine normale Überwachungskamera und den Alexa Bellalarm und so klappt es super für mich.


    wenn man aber keine alexa hat, dann ist das natürlich ein unnötiger Umweg, dann kann man auch einfach ne Kamera kaufen die einen integrierten Bellalarm hat.

  • Wir benutzen die drinnen Eufy Solo IndoorCam P24 mit 2K Auflösung. Und ich will keine Andere mehr haben.

    Einfache Installation (selbst für Nicht so Technischbewanderte) und von überall aufrufbar.

  • Achso, danke fürs Erklären. :smiling_face:

    Der erste eintrag bei google "Alexa bellalarm" beschreibt es, wobei es nicht viel zu erklären gibt, man stellt es einfach in den Einstellungen ein, Alexa bietet das ja von selber an, man klickt drauf und es ist aktiviert :)

    Vermutlich kriegen wir unterschiedliche Ergebnisse anzeigt. :face_with_rolling_eyes:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!