Hund "schlurft" beim Gehen - HD?

  • Hallo zusammen,


    uns ist aufgefallen, dass unser Labbi (14 Monate) seit kurzem beim Gehen ein wenig "schlurft" - also hörbar die Pfoten über den Boden zieht:


    [Externes Medium: https://vimeo.com/700943280]

    [Externes Medium: https://vimeo.com/700943118]

    [Externes Medium: https://vimeo.com/700942974]


    Das macht er allerdings nur, wenn er langsam geht, so sonst nicht - wenn er aufgeregt ist, noch etwas stärker. Seine Eltern sind beide HD-frei. Der Tierarzt hat uns bislang auch nicht zu einem Röntgen geraten.


    Zusätzlich gehen wir regelmäßig präventiv zur Tierphysiotherapie. Der nächste Termin ist erst in einem Monat. Bislang ist allerdings alles ok gewesen.


    Dieses Schlurfen kennen wir so aber nicht von unseren früheren Hunden und Labbis neigen ja leider auch zu HD.


    Habt ihr Erfahrungen damit? Was sollte man tun?

  • Ich bin jetzt ein bisschen gebranntes Kind, aber meine ganz persönliche Meinung : Bei uns war das Pfotenschleifen tatsächlich neurologisch und und sind einige Monate verloren gegangen, weil man erst orthopädisch gearbeitet hat (und mein googeln und der Hinweis auf das Wobbler-Syndrom nicht richtig ernst genommen wurde).

    Ich würde rückblickend direkt/schneller ins MRT gehen. Einfach aufgrund unserer Erfahrung. Zumindest aber zu einem Neurologen.


    Edit: Habe gerade deine Videos angesehen, bei uns war das Gangbild aber nochmal einiges schlimmer.

    [Unser Flat Coated Retriever hatte eine Geschwulst im Rückenmark aber es gibt auch andere Erkrankungen, die Pfotenschleifen auslösen.]


    Alles Liebe 🌼

  • Unsere Franzi humpelt ja seit einiger Zeit und sie "schlurft" auch, allerdings nur mit der lahmen Pfote.

    Laut unserer TÄ liegt das an einer Muskelschwäche oder kommt evtl vom Rücken/Nerven.


    Zwingend mit HD hat das also wohl nichts zu tun.

  • Seit wann macht er das? Hat die Physio das schon gesehen? Was hat sie bisher festgestellt (Verspannungen o.Ä.)?

    Gesehen hat sie das noch nicht. Bin mir nicht 100% sicher, wie lang er das jetzt genau macht. Einige Wochen würde ich sagen bzw. war sein Gang immer schon etwas tapsiger. Das wurde immer darauf geschoben, dass er ein großer Hund wird und schnell wächst. Nun würde ich sagen, ist er aber wohl ausgewachsen und das Gangbild sollte sich normalisieren.


    Ansonsten wurde nie was festgestellt. Bei seinem aller ersten Termin - da war er aber noch ein Welpe (3-4 Monate) - wurde eine leichte ISG Blockade gefunden und gelöst. Seit dem nie wieder etwas. Die Muskeln waren bisher auch kräftig und gleichmäßig ausgebildet.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Habt ihr „nur“ Physio oder auch Osteo?

    Das muss nicht zwingend direkt sowas wie hd sein, dass kann viele Ursachen haben allerdings würde ich meinen Hund sowieso einmal in Narkose Hd/Ed Röntgen lassen und direkte auch ne Aufnahme vom Rücken machen lassen, wenn er eh schläft ☺️

    Zum einen ist es für die Züchter gut und wissenswert zum anderen hat man ggf auch einfach Vergleichsbilder für später mal und das wichtigste wäre mir persönlich: Falls etwas ist das weiß man es direkt und kann dem entsprechend gegen wirken.


    Zum generellen, da können Blokaden/Verspannungen/Becken schief usw usw. Auch als Ursache in Frage kommen.

  • Habt ihr „nur“ Physio oder auch Osteo?

    Das muss nicht zwingend direkt sowas wie hd sein, dass kann viele Ursachen haben allerdings würde ich meinen Hund sowieso einmal in Narkose Hd/Ed Röntgen lassen und direkte auch ne Aufnahme vom Rücken machen lassen, wenn er eh schläft ☺️

    Zum einen ist es für die Züchter gut und wissenswert zum anderen hat man ggf auch einfach Vergleichsbilder für später mal und das wichtigste wäre mir persönlich: Falls etwas ist das weiß man es direkt und kann dem entsprechend gegen wirken.


    Zum generellen, da können Blokaden/Verspannungen/Becken schief usw usw. Auch als Ursache in Frage kommen.

    Ja, ist auch "Osteo". Ansonsten gab es nie einen Anlass ihn zu narkotisieren. Die Ärzte haben unsere Frage danach bisher abgelehnt, da so ein Röntgen ohne Anlass im "Prinzip Quatsch sei".

  • Für mich sieht es so aus, als würde er sein linkes Hinterbein nach außen drehen.

    Coco macht das seit ihrer Kreuzband OP. Es könnte also auch was im Knie sein. Ich finde er läuft allgemein sehr "schlenderig", aber vielleicht ist das auch der Labbi-Laufstil.


    Ihr seid ja schon bei einer Physio. Da würde ich das auf jeden Fall ansprechen.

    Ansonsten kenne ich mich mit Hüftschäden/HD nicht aus.

  • Das mag man sehen wie man möchte ☺️ Meine Hunde werden alle im Alter von etwa 15 Monaten einmal durch geröntgt und das empfehle ich auch gerne so weiter

  • Ich würde den Kerl auch Röntgen. Kenne das gar nicht anders. Hüfte, Ellbogen, am besten gleich Schulter und Rücken mit, wenn er schon Auffälligkeiten hat.


    Die meisten Züchter bestehen drauf bzw. freuen sich drüber. Zumindest im DRC und LCD.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!