Haarwachstum Hypothyreose

  • Hallo,


    wir haben vor über einem Jahr einen damals 6-jährigen Chihuahua aus sehr schlechter Haltung übernommen. Er war von Parasiten übersät und hatte eine Zahnfistel durch die er kaum noch Luft bekam. An der linken Flanke, auf der Schwanzoberseite und an den hinteren Seiten der Hinterbeine hatte er kein Fell mehr. Zuerst haben wir die Parasiten und die Zähne in Angriff genommen. Er hatte von Anfang an einen T4-Wert an der unteren Grenze. Der TSH-Wert war immer normal. Deshalb meinten die Tierärzte, dass der niedrige T4-Wert von dem schlechten Allgemeinzustand kommt und dass erstmal keine Schilddrüsentablette gegeben werden sollen. Da sich sein Allgemeinzustand aber nun extrem gebessert hat, sein Fell trotzdem nicht wächst und der t4-Wert immer noch niedrig ist, haben wir auf Anraten einer Dermatologin Anfang Januar angefangen, Schilddrüsentabletten zu geben. Der T4-Wert ist auch schon gestiegen, hatte aber noch nicht ganz das Soll erreicht, so dass wir die Dosis vor sechs Wochen nochmal erhöht haben. Leider tut sich beim Fell noch nicht sehr viel. Auch an den Stellen, die von der Hautbiopsie im Dezember rasiert waren und an denen vorher Fell wuchs, sind die Haare jetzt erst 1-2 mm lang. Habt ihr Erfahrungen, wie lange es dauern kann, bis bei einer Schilddrüsenunterfunktion wieder normales Fellwachstum einsetzt?


    Viele Grüße

    Silvia

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!