Beim Junghund kommt mehr raus als rein geht ....

  • Liebe Foris,

    unser Doodle-Mädchen ist Allesfresser, allerdings nicht Allesverwerter, wie mir scheint. Kurz zur Vorgeschichte (ich versuche, mich kurz zu halten):

    * 1.10.21

    Vom Züchter Josera Family Plus mitbekommen, das zu Hause fertig gefüttert, Output so lala, haben wir aber auf die Aufregung geschoben.

    Umgestellt über mehrere Tage auf Josera Sensi Junior, leider mehr als nur suboptimal. Durchfall, gelb, auch Blut. Entwurmt war sie schon. Kotproben gesammelt, Giardien negativ. Hatte erst die Flohsamenschalen im Verdacht (Futter aufgeweicht, die Dinger quellen ja). Bei Schonkost mit Kartoffelbrei alles wieder gut, Schonkost mit Reis eher nicht.

    Umgestellt auf Josera Young Star (getreidefrei), kein Durchfall mehr, Farbe gut, Konsistenz im Tagesverlauf immer lockerer. Aber sie macht meistens 5-6 Haufen am Tag und die sind nicht gerade winzig. Gestern habe ich echt gedacht, da kommt mehr raus als rein.:thinking_face:

    Den Trockenfutter-Thread habe ich versucht, mir über mehrere Tage zu erarbeiten, aber jetzt bin ich an einem Punkt, wo ein kurzes Feedback hilfreich wäre.

    Mein Fazit: Ich könnte mir Belcando (Junior GF Poultry) vorstellen oder Köbers 23 M. Leichte Tendenz zum Köbers, da ich mit der Geflügelhaltung sehr hadere und mir die Flocken sympathisch sind und Emmi das v.a. total wurscht ist, Hauptsache die Schüssel ist voll.

    Geht meine Denke da in die richtige Richtung?

    Noch anzumerken ist, dass die Pupsmamsell von ALLEN Leckerli fiese Schleicher am Abend ablässt, sodass ich auch da schon am Backen bin (ganz profan mit Kartoffelmehl, Karotten/Kürbis und Ei, keine Experimente mit Hüttenkäse und so). Was sie jedoch verträgt, ist hin und wieder eine Kälberblase, da kaut sie ewig drauf rum.

    Ansonsten ist sie ein wirklich liebenswürdiges, fröhliches Hundekind, das uns außer in punkto Darmtätigkeit keine Sorgen macht. (Ich bin mit Dackel und Schnauzer aufgewachsen, Emmi ist aber mein erster "eigener" Hund.)

    Danke fürs Lesen & sonnigen Sonntag

    Nadine

  • Ich find das viel rumprobieren. Würde auf jeden Fall ein Juniorfutter nehmen.


    Und wenn mit dem Josera sonst alles passt, würde ich persönlich mir das wahrscheinlich noch eine zeit lang anschauen wie es sich entwickelt. Kann durchaus sein, dass sie einfach ein bisschen braucht um sich umzustellen. Wie lange bekommt sie das denn jetzt?


    PS: warum denn Flohsamenschalen? Und Schonkost mit Kartoffelbrei? Wurde der Durchfall behandelt? Wann war die letzte Entwurmung?

  • Hallo,

    die Flohsamenschalen sind fertiger Bestandteil von Josera Sensi Junior.

    Viel probiert haben wir eigentlich nicht, Sensi Junior bekam sie etwa 4 Wochen, Young Star jetzt auch seit etwa 4 Wochen. Den Sack mache ich auf jeden Fall leer. Beide Sorten sind Juniorfutter.

    Ich bin einfach irritiert, dass ein Hund fast mehr kackt als er frisst ...

    Entwurmt wurde sie planmäßig in der Welpenzeit beim Züchter und kurz nach ihrem Einzug bei uns, Giardien wurden Anfang Januar untersucht.

    Schonkost habe ich für ein paar Tage gegeben wg dem blutigen Durchfall, selbst gemachter Kartoffelbrei hat gut geholfen, unser sehr alter und erfahrener TA hat das so empfohlen. Durchfall ist nicht wieder aufgetreten.

    Viele Grüße

    Nadine

  • Josera ist bekannt dafür, viel Output zu produzieren. 5-6 mal ist viel, aber ich würde wahrscheinlich noch warten und schauen wie es sich entwickelt.


    Erhöhter Stress kann halt auch zu häufigem Kotabsatz führen.

  • Ich setzte meine Frage in den Spoiler, weil wohl (etwas) OT:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Eulili

    Nein, das stimmt nicht. Flohsamenschalen sind wichtige Ballaststoffe, die präbiotisch für die guten Darmbakterien fungieren. Ich koche das Futter für meinen Hund selbst, Flohsamenschalen kommen hin und wieder dennoch rein.

  • Genau, Flohsamenschalen sind verdauungsregulierend: Sie können sowohl Verstopfung auflösen als auch Durchfall andicken. Deswegen hatten wir uns ursprünglich auch dafür entschieden. Ich vermute daher, dass es eher der Reis ist, der ihr Probleme bereitet. Deswegen der Kartoffelbrei als Schonkost statt Reis mit Hühnchen.

    Lalaland: Ja, Aufregung verursacht bei ihr Output, Hundeschule zB.

  • Gesunde Hunde pupsen echt selten.

    Alle meine Hunde haben nur im Krankheitsfall oder wenn sie etwas gefressen haben, was sie nicht gut vertragen, gepupst.

    Also deine „Pupsmamsell“ verträgt das Futter nicht.

    Vielleicht das Getreide nicht, vielleicht was anderes nicht. Das muss diagnostiziert werden.

    Dass es dem Hund gut geht, wenn er Schonkost erhält, ist ja auch ein Zeichen.

  • Wir hatten auch das josera Young Star und ja, 5 - 6 mal Output am Tag war es auch bei uns, auch bei den Wurfgeschwistern.

    Wenn der Output ok aussieht, würde ich es auch noch ein bisschen beobachten, ob es nicht noch besser wird, bevor wieder etwas neues probiert wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!