Herzlich willkommen, Eva_1993!

  • ANZEIGE

    Hallo und herzlich willkommen im DogForum, Eva_1993!


    Wir freuen uns, dich als 97625. Mitglied im DogForum begrüßen zu dürfen :winken:


    Bevor du durchstarten und am Communityleben teilhaben kannst, möchten wir dich und deine(n) Vierbeiner etwas näher kennenlernen. Daher wäre es schön, wenn du euch in ein paar kurzen Sätzen (gerne aber auch in Form einer kleinen Geschichte) vorstellen würdest.


    Deine Vorstellung wird anschließend schnellstmöglich von uns überprüft und im Normalfall binnen kürzester Zeit freigeschaltet. Im Anschluss daran erhälst du automatisch Zugang zu anderen Foren-Bereichen und Community-Funktionen.


    PS: Um auf dieses Thema antworten zu können, aktiviere bitte dein Benutzerkonto, indem du deine E-Mail-Adresse bestätigst. Dazu haben wir dir soeben eine E-Mail mit weiteren Informationen an die von dir während der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

  • Hallo zusammen! ;)


    Ich bin seit 12 Wochen stolze Besitzerin einer Golden Retriever Dame, die nun fast 5 Monate alt ist. Leider haben wir seit Beginn an mit Gardine zu kämpfen, die einfach nicht weggehen wollen. Ich erhoffe mir ein paar hilfreiche Antworten hier im Forum und bin gespannt auf interessante Beiträge. :)

  • Oh jetzt habe ich schon abgeschickt, ich wollte dazu eigentlich mehr erzählen...alsooo:

    Polly hat die Gardine aus ihrem Wurf mitgebracht. Wir wurden darauf aufmerksam, weil einige ihrer Geschwister schlimme Durchfälle und dann positiv auf Giardien getestet wurden. Unser Test war dann - trotz fehlender Symptome - auch positiv. Zuerst wurde mit Panacur behandelt, das hat nichts gebracht. Dann Antibiotikum (Mentronidazol), sie war immer noch positiv. Symptome blieben die ganze Zeit aus, aber sie durfte so natürlich nicht in die Welpenstunde. Dann gab es ein zweites Mal Antibiotikum und einen extremen Hygieneplan: Alle Decken und Handtücher (auf denen sie maximal einen Tag liegt) bei 9ß Grad waschen (das haben wir sowieso von Anfang an gemacht). Kothaufen wurden nicht nur eingesammelt, sondern die Stellen auch mit kochendem Wasser übergossen. Jedes Mal, wenn wir mit ihr draußen waren, haben wir ihr den Po und die Pfoten in der Badewanne gewaschen. Spielzeug wurde auch täglich abgekocht oder eingefroren. Dazu hat sie dreimal am Tag, jeweils eine halbe Stunde vorm Futter, Morosche Suppe bekommen. Auf getreidefreies Futter haben wir auch umgestellt. Futternäpfe wurden auch mehrmals täglich abgekocht. So. Das Ende vom Lied: Sie ist immer noch positiv und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Bei der letzten Behandlung habe ich noch ein natürliches Mittel dazugegeben (nennt sich Giardex) und etwas für das Immunsystem. Jetzt wollen wir ihr noch etwas für den Darmaufbau geben... Mein Freund und ich sind echt fertig und das ganze Gewaschen und Desinfiziere ist so zermürbend (und für ihre Pfoten ist das natürlich auch nicht so toll). Hat jemand noch den ultimativen Geheimtipp??? Ich weiß, dass viele Hunde Giardien haben und das ihr Leben lang und symtomlos bleiben. Ich hätte sie aber wirklich gerne zumindest einmal negativ, dann bin ich beruhigt...

  • ANZEIGE
  • Vielen Dank für deine Vorstellung, die wir soeben aktiviert haben. Wir freuen uns, schon bald mehr von dir lesen zu dürfen.


    Bitte nimm dir noch einen kurzen Moment Zeit, um einen Blick in unsere Net(t)iquette zu werfen. Bei Fragen rund um die Benutzung des DF kann dir unsere FAQ-Seite helfen.


    Wir wünschen dir viel Spaß im DogForum!

  • dogforum

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!