1. Urlaub mit Hund

  • ANZEIGE

    Hallo,

    mich würde mal interessieren, wie lange eure Hunde bei euch sind bis ihr das erste Mal mit ihnen in den Urlaub fahrt?

    LG

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: 1. Urlaub mit Hund* . Dort wird jeder fündig!

    • Wir wollten voriges Jahr (da war er ein halbes Jahr alt) fahren, haben uns dann aber wegen ihm dagegen entschlossen. Und ich glaube, es war die richtige Entscheidung...

    • ANZEIGE
    • Wir waren nach einem halben Jahr mit unserer Auslandshündin an der Ostsee (allerdings mit Öffis). Sie hat es dort geliebt und es gab ihr einen richtigen Boost in der Beziehung und im Leinenagressionstraining. Das Timing war perfekt. Allerdings ist das wirklich von Hund zu Hund total unterschiedlich.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Pauschal kann ich das für uns nicht sagen. Es hing immer an der "Verfassung" des jeweils neuen TS-Hundes. Zwischen "nach drei Monaten" und "erst nach 1 Jahr" war in den 20 Jahren mit Hunden alles dabei.


      Mit Hera, die jetzt die 6. Woche bei uns lebt, könnten wir sofort los starten.

    • Ich habe Coco (mit 1,5 Jahren aus dem Tierschutz/Pflegestelle übernommen) eigentlich sofort mit auf Wochenendausflüge mit Zeltübernachtung genommen.

      Sie war zwar anfangs eher unsicher, aber ist so schnell aufgetaut. Wir sind aber auch von Anfang an herum gependelt, mal bei meinen Eltern übernachtet, mal bei meiner Schwester oder Freunden.

      Der erste längere Urlaub (1 Woche) war dann nach ca. 4-5 Monaten.


      Da mich Coco aber sowieso überall mit hin begleitet, macht das bei uns irgendwie nicht so große Unterschiede, ob wir jetzt Zuhause, im Büro oder irgendwo anders sind.

    • Balu zog Anfang Mai ein.

      Mitte Juli waren wir ein Wochenende lang zusammen auf einer Hochzeit, die auf einem alten Gutsgelände stattgefunden hat. Alles eher unkonventionell, viele Familien da, wenig konkrete Programmpunkte. Wir haben zusammen im Zelt geschlafen.

      Er hat es super mitgemacht, wobei ich im Nachhinein denke, das war mehr Glück als Verstand. Ich habe ihm definitiv eine Menge abverlangt.

    • Chako war 4 Monate jung, da gings nach Polen zur Familie. Danach wieder mit 9 Monaten nach Polen, und der erste richtige Urlaub mit Hotel und so war letztes Jahr, da war Chako 2 Jahre alt.

      Die ersten beiden Urlaube waren eine reinste Nerven-Katastrophe, der letzte war richtig schön :nicken:

    • Mit dem Großen schon nach 8 Wochen. Der war schon ziemlich cool und sehr an mir orientiert.

      Bei der Kleinen ist jetzt mit 11 Monaten noch nicht mal dran zu denken (außer man braucht den ultimativen Survivalurlaub mit allen nervenaufreibenden Schikanen).

      Einen erwachsenen Hund, der in seinem neuen Zuhause noch gar nicht richtig angekommen ist, würde ich - Achtung: persönliche Meinung - jedenfalls nicht zu seinem ohnehin schon vorhandenen Stress zusätzlich noch mit in den Urlaub nehmen nach so kurzer Zeit.

      Aber wie einige vor mir schon schrieben - das hängt auch von der Bindung und dem Charakter ab. Und natürlich auch davon, was für ein Urlaub das werden soll.

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: 1. Urlaub mit Hund* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!