Ggf Unverträglichkeiten und fehlende Gewichtszunahme

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen


    Unsere Whippet Hündin 11 Monate, nicht läufig bisher, hatte immer wieder Probleme mit Durchfällen.


    Lange gab es Barf, welches sie nicht mehr wollte und dann Lunderland Dosen, mit KH und Gemüse, Ölen etc pp


    Nach einem Giardien Befall, beträgt sie es trotz pro und präbiotika etc nicht mehr und hat schlimmen Durchfall. Jetzt bekommt sie Hills Biome Trockenfutter.


    Damit geht es ihr gut, aber an zunehmen ist damit natürlich nicht zu denken.


    Wenn sie >1 Jahr ist , wollte der Tierarzt nochmal schauen ob sie auf gewissen tierische Proteine reagiert.


    Gibt es ein magenschonendes Futter wie Hills , bei dem man noch etwas auf ihre Rippen bekommt?


    Viele Grüße

  • Wäre selber kochen evtl. eine Option? Seit mein Magermodel Elly nach dem Futterplan einer Ernährungsberatung bekocht wird, hat sie gut zugenommen.

  • junge Whippets sind gern mal rippig. Wie ist denn ihre Muskulatur? Ist sie (abgesehen von den Durchfällen) fit?


    Wenn sie das Hills verträgt, würde ich vorerst nur dieses geben, damit mal Ruhe rein kommt. Sollte sie wirklich zu dünn sein, kann man ja die Futtermenge erhöhen. Oder (in ein paar Wochen) Kohlenhydrate (Haferflocken werden meist gut vertragen) hinzugeben und schauen, ob sie das verträgt.


    Hast du aussagekräftige Fotos?

  • ANZEIGE
  • Wäre selber kochen evtl. eine Option? Seit mein Magermodel Elly nach dem Futterplan einer Ernährungsberatung bekocht wird, hat sie gut zugenommen.

    Kiwi wurde auch nach Ernährungslehre gefüttert, aber abgesehen davon, dass die Reinfleisch Dosen ohne Zusätze nicht selbst gekocht waren, ist ja alles gekocht worden... also von einem selbst.


    Das hat sie auch erst gut vertragen, Monate , aber auch 0 zugenommen. Sie isst halt auch nicht sonderlich gern

  • junge Whippets sind gern mal rippig. Wie ist denn ihre Muskulatur? Ist sie (abgesehen von den Durchfällen) fit?


    Wenn sie das Hills verträgt, würde ich vorerst nur dieses geben, damit mal Ruhe rein kommt. Sollte sie wirklich zu dünn sein, kann man ja die Futtermenge erhöhen. Oder (in ein paar Wochen) Kohlenhydrate (Haferflocken werden meist gut vertragen) hinzugeben und schauen, ob sie das verträgt.


    Hast du aussagekräftige Fotos?

    Ich mache nachher mal Fotos. Sie ist scjon immer klein und zierlich, aber momentan doch sehr rippig..


    Ich habe mal etwas mehr gegeben heute. Sie isst schon immer nicht gut und ich wundere mich sowieso, dass sie Trockenfutter mehr als einen Tag isst xD

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Vielleicht wären Hirseflocken eine Möglicnkeit?

    Es gibt welche für Babys (Hirse Getreidebrei, ohne Millch oder ander Zusätze), die man nur mit heißem Wasser anrühren muss.

    Meine ehemals auch sehr dünne Mixhündin mag sie, verträgt sie gut und hat dadurch zugenommen. Ich mische es unter das Dosenfutter oder zum Selbstgekochtem.

  • Klingt ein bisschen danach, als ob sie mäkelig wäre? Dann bitte, bitte dieses Futter - das sie ja wohl verträgt - weiter geben und sonst nichts anderes. Sollte sie anfangen das Futter zu verweigern, das dann aussitzen. Kein Drama um's Futter machen: Futter zur gewohnten Zeit hinstellen, 10 Minuten warten und wieder wegstellen - egal, ob sie gefressen hat oder nicht. Ja, das ist bei einem eh schon dünnen Hund nicht einfach, aber wenn man auch nur ein bisschen Bohei um's Futter macht/sich Sorgen macht, so stresst das den Hund. Was wiederum dem Hund auf den Magen schlägt - ein Teufelskreis.


    Edit: Mäkelei kann durch Futter, welches nicht vertragen wird entstehen, daher würde ich vorerst von Experimenten mit Nahrungsmitteln absehen.

  • l'eau Ja, ist sehr mäkelig und schon immer gewesen. Mittlerweile haben wir den Weg gefunden, indem es mir echt egal ist, ob sie isst und sie isst nun auch, auch wenn erst sehr spät am Tag, ist mir aber egal wann.


    Momentan ist sie Dank Giardien und Durchfall sehr dünn:


    Bild


    20220108-182405


    feenzauber Danke, ich teste es gern mal mit Hirse :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!