Hund verweigert Hauptfutter

  • ANZEIGE

    Huhu wir haben mal wieder das Problem das Gina (11jahre rottweiler mix) ihr hauptfutter (Eukanuba daily care) das Futter echt schlecht in moment frisst... Mischt man da zb gekrümmelte Leckerlie unter oder anderes denn sortiert sie oder frisst alles auf... Aber echt mit 100 mal auffordern.


    Das Katzen Futter kotte sie heute Nacht super plündern obwohl das mit ein gitter abgesperrt war hat sie das gitter auf gedrückt... Alles andere nimmt sie nur das hauptfutter da hat sie irgentwie kein bock drauf dabei hat sie das monate lang super gegessen

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • würde auch etwas anderes probieren, wenn es von den Zähnen kommen würde, dann würde auch anderes Futter schlecht gefressen werden.


    LG

    Sabine

  • Ich denke da bei meinem Hund auch immer so dran: puuuh, immer und immer und immer wieder das gleiche Futter. Ob ihm das nicht langweilig wird. Ich möchte ja auch nicht jeeeeeden Tag Bratkartoffeln haben. Aber vermutlich ist das ein Punkt, wo ich meinen Hund etwas vermenschliche. Die Kuh frisst ihr leben lang Gras, der Koala nur Eukalyptus etc etc.


    Aber vielleicht ist es ja bei Deinem so, dass er das Futter nicht toll findet. Zum Glück ist das Angebot ja doch riesig. Einfach mal wechseln. Und das ein Hund sehr vorsichtig umgewöhnt werden muss, halte ich eher für ein Gerücht. Meiner ist ein Scheidungshund, kriegt bei mir aktuell Ente und Kartoffel, bei meiner Ex ist's gerade glaube ich Lamm und Reis. Dazu noch Leckerchen verschiedenster Art und von meinem Brötchen kriegt er auch mal was ab (er steht auf Thunfischsalat), den Joghurtbecher darf er auch jedes Mal auslecken (natürlich lasse ich immer ein bisschen drin). Probleme? Null!

  • Alsooooo anderes Futter lässt sie auch liegen. Außer den dentalstick den hat sie gefressen :face_with_rolling_eyes:


    Ich verfallle immer schnell in Panik das irgentwas ist Gina war nie ein Problem hund aber die letzten 1,5 Jahre ist immer was von spondylose und arthrose. Jetzt das das Futter stehen gelassen wird....


    Was mir aufgefallen ist das sie stinkt außen Mund und das sie öfters niest


    Morgen früh werde ich mal nach schauen lassen mal sehen was der tierarzt sagt

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!