• Hallo Schwarmwissen,


    Was gebt Ihr euren Hunden zum Kauen?


    Mein Dusseltier zerlegt leider nicht nur sondern frisst das Zeug auf. Holzteile im Hundeinneren reissen mich nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hin.


    Kong schwarzer Gummiknochen ist nicht sehr lange interessant.


    Kaffeeholz hat eine Weile gehalten, aber nach pieksigem Kot finde ich das nicht mehr so prickelnd.


    Weinrebe ist schneller durch und ich fische ihm recht große Stücke aus der Schnute.


    Knotenseil sind halt recht lange Fasern die im Hund landen.


    Kausachen die fressbar sind halten nicht sehr lange und enthalten arg viel Protein um sie öfter zu geben.


    Stoffsachen werden auch gefressen.


    Geweih und Torgaswurzel finde ich zu hart.


    Sodele, meine Ideen sind nun aus.

    Bestimmt habt Ihr noch welche.

    • Neu

    Hi


    hast du hier Kauzeug?* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Nix. Die kriegen mal einen essbaren Snack (Ochsenziemer, Schulterblattknorpel, Ohren, ...) und ansonsten sind es keine Kaninchen und brauchen auch nicht konstant einen Schnuller.

    • HIer gibts auch nur fressbares zum kauen (Rindernackensehne, Hirschohr). Nach 15-20min. gefressen und fertig.


      Ich möchte gar nicht dass mein Hund lernt stundenlang zu kauen und sich womöglich zu langweilen wenn er nix zum kauen hat. Sehe da zumindest keinen Mehrwert. Er kommt auch ohne gut zu ruhe und anstatt kauen döst/schläft er dann halt.


      Wir hatten mehrere Wochen Olivenholz zum kauen, das hat er gerne bearbeitet - aber ehrlich gesagt mochte ich das auch nicht länger als 15-20min. am Stück haben, weil ich das Gefühl hatte er steigert sich da ins kauen rein. Also gibts das auch nicht mehr.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • HIer gibts auch nur fressbares zum kauen (Rindernackensehne, Hirschohr). Nach 15-20min. gefressen und fertig.

      Ich handhabe das genauso (Gepuffte Schweineschnauze, Ochsenziemer, Hirschohr) =)
      Zur Abwechslung gibt es auch mal einen gefüllten und/oder gefrorenen KONG, den ich wegnehme sobald er leer ist, oder statt dem Kaui eine Schleckmatte mit einer kleinen Portion von der NaFu-Tagesration drauf.


      Olivenholz und dergleichen ist hier dafür eher uninteressant.

    • Wir hatten früher ein Büffelhorn, das fand mein Hund lange interessant und da platzen keine Splitter ab wie z.B. beim Kaffeeholz

      nö, dafür platzen splitter von den zähnen ab ^^


      (beim Kaffeeholz usw übrigens auch)

    • Klar bekommt er auch mal eine Kaustange oder einen gefüllten Kong. Aber das ist für eben diesen Moment

      Ab und an muss er halt mal was hingebungsvoll zerlegen. Bevor es der Teppich ist kann er sich dann an dem Kauteil vergreifen. Da wird dann ein bisschen geschreddert und gut ist für eine Weile.

    • Wir hatten früher ein Büffelhorn, das fand mein Hund lange interessant und da platzen keine Splitter ab wie z.B. beim Kaffeeholz

      nö, dafür platzen splitter von den zähnen ab ^^


      (beim Kaffeeholz usw übrigens auch)

      Ah, ok davor habe ich schon Bammel.

      Das Kaffeeholz fühlte sich eingeschlonzt eher weich an.

      • Neu

      Hallo


      schau mal hier: Kauzeug?* . Dort wird jeder fündig!


      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!