Linsen trüben ein

  • Hey,

    unsere Hündin ist jetzt 10,5 Jahre alt. Bisher hat man ihr ihr Alter kaum angemerkt. Aber nun nehmen wir verstärkt war, dass sich ihre Linsen eintrüben, sie sich in Räumlichkeiten vermehrt mit der Nase orientiert und z.B. draußen im Garten gerne mal den Anschluss verliert, wenn man zu schnell ums Haus verschwindet…


    Ich weiß, das sind normale Alterserscheinungen. Ich wollte nur mal hören, wie es bei euch war, als „es“ los ging. Wie habt ihre euren Hund/eure Hündin unterstützt. Vielleicht mag ja jemand mal seine Erfahrungen schildern?


    Das Ömchen mit dem Kleinteil:


    6d547fe969eedd1f8.jpg

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Linsen trüben ein* . Dort wird jeder fündig!

    • Vielleicht bin ich verwöhnt, aber ich finde das ganz schön früh. Ich würde da sicherheitshalber mal einen Facharzt schauen lassen. (Einschlüsse in der Linse treten zum Beispiel bei einem unbehandelten Parathormonmangel auf. Das wissen allerdings viele Augenärzte auch nicht.)

    • Hallo, hier auch eine Stimme für den Check beim Tierarzt. Wenn sonst keine Erkrankung vorliegt finde ich es auch noch ziemlich früh für trübe Augen.


      Ich hatte mal eine blinde Hündin Susie wurde mit 6 Jahren nach einem schweren epileptischen Anfall blind. Vermutlich hat sie noch auf einem Auge ein klein wenig gesehen. Sie kam nach kurzer Zeit sehr gut zurecht. Hat sich viel über die Nase den Weg gesucht (Dackelmix, war sowieso immer mit der Nase dabei) und ansonsten hörte sie sehr gut auf mich. Konnte sie mit "weiter" und "stop" gut dirigieren. Sie wurde 13 Jahre alt und sie ist - trotz Blindheit- oft ohne Leine mit mir unterwegs gewesen.


      Die alte Shih-Tzu Hündin einer Gassi Bekannten ist mit ca 15 Jahren blind geworden, da hat die Besitzerin sich ein Glöckchen ans Handgelenk gebunden, damit der Hund sie immer findet. Sie hört zum Glück noch gut, das kann im Alter ja auch noch wegfallen.


      Liebe Grüße

      Chrissi mit Speedy

    • Suche einen Augenfachmann auf. Augendruckmessung halte ich da ebenfalls für wichtig.


      Kiro hatte eine Seite grauen und eine Seite grünen Star. Der grüne Star kann zu starken Schmerzen führen.

    • Danke für euren Ratschlag, die Augen untersuchen zu lassen! Wusste nicht, dass das in ihrem Alter zu früh wäre… Wir müssen Anfang Januar mit dem Kleinteil eh hin, dann lass ich ihn mal drauf schauen!

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Bei Puck würde mit 6-7Jahren grauer Star diagnostiziert. Allerdings war das ein Zufallsbefund - eigentlich waren wir wegen einer Verletzung am Auge beim Fachtierarzt. Puck ist Ende November 10 geworden und hat bisher keine merklichen Einschränkungen. Wenn man es weiß und im Vergleich zu anderen Hunden, sieht man die Drübung inzwischen. Ohne das Wissen aber eher nicht.

      Ich finde aber auch wichtig, dass bei Auffälligkeiten ein Fachtierarzt drüber guckt, einfach um eine schmerzhafte Erkrankung auszuschließen.


      LG Anna

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!