Juvenile Pankreasinsuffizienz

  • ANZEIGE

    Hallo, liebes Forum,


    heute suche ich hier nach euren Erfahrungen mit euren Junghunden, bei denen juvenile Pankreasinsuffizienz diagnostiziert worden ist.


    Wie seid ihr darauf gekommen? Was gebt ihr, um den Enzymmangel auszugleichen? Unterstützt ihr pflanzlichen oder homöopathisch? Wie habt ihr das Futter umgestellt, und was wird bei euch am besten vertragen? Wie hat sich euer Hund weiter entwickelt, und worauf sollte man achten?


    Wie ich im Junghundefaden schon kurz geschrieben habe, bekam ich gestern diese Diagnose für Jack. Seit er hier eingezogen ist, hat er immer mal mehr, mal weniger Probleme mit der Verdauung gehabt. Als Welpe hartnäckige Giardien, dann ging es eine Weile, dann immer wieder Matschekot, Futterwechsel halfen nur sehr kurzfristig, es wurde immer weniger vertragen, bis wir jetzt bei Morosuppe und Rindfleischdose gelandet sind.

    Es wurde mehrfach auf Parasiten getestet, nach der letzten Giardienbehandlung war alles negativ, Darmaufbau ist im Gange, Blut war unauffällig bis auf aktuell einen erhöhten Folsäurewert und recht guten B12- Wert. Durch eine Kotuntersuchung wurde dann anhand der sehr niedrigen Elastase die Diagnose gestellt und ich soll jetzt die fehlenden Enzyme zufüttern mit Kapseln, Pankreatin Micro von Ratiopharm.


    Im Nachhinein passen die Symptome alle, das häufige Kotabsetzen, der weiche Kot, dass er so wenig verträgt, vor allem kein Fett und Kohlehydrate, dass er so dünn ist, dass jeder einzelne Knochen heraussteht trotz üppiger Portionen, die er verputzt, das Bauchgrummeln, die Blähungen, und ab und an kommt auch das Futter unverdaut wieder vorn in einem Schwapp raus.

    Ansonsten ist er aber fit und aktiv, wir scheinen es gerade rechtzeitig bemerkt zu haben, bevor er echte, schwere Mangelerscheinungen aufweist.


    Vielleicht gibt es hier im Forum Betroffene, die ihre Geschichte teilen möchten :computer: :smiling_face_with_heart_eyes:

    Darüber würde ich mich sehr freuen :smiling_face_with_hearts:



    Danke und viele Grüße vom Frechdax :winken:

  • Hey, unsere EB hat mit uns Kot eingesendet und hat u.a. empfohlen Elastase im Kot checken zu lassen, auf Grund der Symptome, es war also ein Zufallsbefund.

    Beim TA haben wir noch Blut abnehmen lassen, da war alles im Normbereich außer der TLi etwas erhöht, also Gott sei Dank nicht auch noch eine Entzündung.

    Wir haben vom TA alma-enzyme bekommen, aber nicht verwendet wegen dem geringen Enzymgehalt und der vielen anderen Bestandteile. Dann haben wir Pankreatin P ausprobiert, da hat Dobby aber gestunken und irgendwann hat er es verweigert. Schließlich sind wir bei Kreon gelandet.


    Wir kochen seitdem und füttern statt 2 Mal drei Mal. Wir füttern so viel Fett wie er verträgt und hochverdaulich.

    Seitdem frisst er endlich wieder gerne und scheint keine Schmerzen mehr zu haben.

    Das einzige was wir sonst auch noch verändert haben, war die Tatsache, dass er draußen einen Maulkorb trägt bis er zuverlässig das Kommando "Aus" kann, da er ab und an fressbares draußen findet und isst und dann wieder die alt bekannten Probleme hat.


    Ich hoffe das hilft dir!


    Viele Grüße

  • Ich hatte und hab das gleiche Problem hier neben mir sitzen. Joanie's Diagnose haben wir mit 6 Monaten bekommen und es war das Ergebnis einer Suche warum der Kot ewig weich bis dünnflüssig war. Letztendlich war es der Elastasewert der uns das gezeigt hat. Weil wir eben auch durch Die Suche viel zu oft das Furtter gewechsaelt haben habe ich gleich einen Allergietest (Bluttest über meine TÄ) machen lassen seitdem wissen wir dass wir nur noch knapp 5 Sorten Fleisch und noch weniger Gemüse geben dürfen. Ich bleibe seitdem nur noch bei Pferd entweder von SG oder WB mit Tapioka oder Süßkartoffel. Allerdings verträgt sie die Enzyme nicht weil die vom Schwein sind worauf sie stark reagiert. Und das Dosenfutter muss püriert und noch mit Wasser verdünnt werden.

    Im Endergebnis ist und war Joanie immer die Kleinste vom ganzen Wurf obwohl sie laut Standard "Rüdengröße" hat.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!