Ist das eine Warze oberhalb der Pfote?

  • ANZEIGE

    Hallo.


    Vor grob 3 Monaten habe ich bei meiner Bulldogge gesehen, dass sich so ein kleiner Knubbel oberhalb der Pfote gebildet hat. Damals war dieser noch recht klein. Mein Tierarzt ums Eck meinte es wäre vermutlich eine Warze. Der Knubbel ist seitdem aber ziemlich angewachsen und nun richtig groß und fett. Kann das jemand "bestätigen" dass das eine Warze ist oder könnte das was Anderes sein? Vor allem sollte das entfernt werden?


    Meinen Tierarzt des Vertrauens muss ich erst die Tage dbzgl. befragen - wollte mich aber schon vorab hier schlau machen, da ich die Sache gerne nun in der kalten Jahreszeit angehen möchte.


    Fotos hier


    Danke schon mal vorab!


    LG

  • Damit wäre ich schon längst in einer TK. Ist ja riesig und ne Warze vermutlich auch nicht, aber das es genau ist, kann man dir mit Sicherheit erst nach einer Biopsie sagen

  • Finds auch sehr groß. Von der Oberfläche wirkt es am Foto wie eine Warze aber ohne FNA/Biopsie kann man das leider nicht sicher sagen.. bei der Größe würde ich das operieren lassen und evtl davor eine FNA machen lassen.

  • ANZEIGE
  • Ja, der Landtierarzt hier meinte damals es ist eine Warze... und ich solle in den Wintermonaten wieder kommen, falls das Ding auf der Pfote den Hund stört. Darum habe ich mir zu Beginn nichts dabei gedacht... nur jetzt wo es schlagartig so groß wurde, habe ich halt meine Bedenken dabei... deshalb will ich auch nun den Tierarzt meines Vertrauens die Tage dbzgl. fragen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Trigger denke ist : Pfote - > Knubbel - > böser Krebs

    Allerdings wird das außerhalb meiner Rasse nicht ganz so schlimm sein.


    Aber ich mag dir einfach mal da lassen dass du nicht allein da stehst :

    Ich bin vor kurzem selber mit meiner Hündin zum Facharzt wegen einem Knubbel. Der wurde mehrfach mit ner Nadel punktiert, man hat festgestellt dass es ein Tumor ist, und wird diesen nächste Woche raus operieren und einschicken um zu bestimmen ob der gut- oder bösartig ist.

  • Danke für eure vielen Antworten - ich habe soeben meinem Tierarzt des Vertrauens die Bilder geschickt und um einen Termin gebeten. Werde danach berichten... Könnte mir gerade eine "reinhauen" dass ich das nicht schon früher angegangen bin :(


    LG

  • Allerdings wird das außerhalb meiner Rasse nicht ganz so schlimm sein.

    Doch, bei Bulldoggen schon.


    Ist immer das erste, woran ich denke. Selbst wenn hier Bulldoggen nur zum Impfen kommen, kontrolliere ich im Rahmen der Allgemeinen Untersuchung die Beine und Pfoten auf Knubbel, komische Stellen, haarlose Stellen, Erhebungen, Juckreiz, .... Hab so schon einige gefunden, die vorher nicht Mal die Besitzer gesehen haben. Waren immer Mastzelltumore.



    Ich drücke also die Daumen, dass es vielleicht doch nur ne Warze ist. Eine Diagnose per Foto ist nicht möglich. Aber ich lege der TE sehr, sehr ans Herz, den Knubbel beproben zu lassen, und zwar zeitnah. Wenn das schon seit 3 Monaten immer größer wird (was nicht der Fehler der TE ist!!! liebe TE, Du hast genau richtig reagiert, sowohl mit der Konsultation eines Tierarztes, auch auch damit, hier noch Mal nachzufragen!), dann tickt die Uhr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!