Herzlich willkommen, j.e n.n.y!

  • ANZEIGE

    Hallo und herzlich willkommen im DogForum, j.e n.n.y!


    Wir freuen uns, dich als 97079. Mitglied im DogForum begrüßen zu dürfen :winken:


    Bevor du durchstarten und am Communityleben teilhaben kannst, möchten wir dich und deine(n) Vierbeiner etwas näher kennenlernen. Daher wäre es schön, wenn du euch in ein paar kurzen Sätzen (gerne aber auch in Form einer kleinen Geschichte) vorstellen würdest.


    Deine Vorstellung wird anschließend schnellstmöglich von uns überprüft und im Normalfall binnen kürzester Zeit freigeschaltet. Im Anschluss daran erhälst du automatisch Zugang zu anderen Foren-Bereichen und Community-Funktionen.


    PS: Um auf dieses Thema antworten zu können, aktiviere bitte dein Benutzerkonto, indem du deine E-Mail-Adresse bestätigst. Dazu haben wir dir soeben eine E-Mail mit weiteren Informationen an die von dir während der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich habe mich heute neu hier angemeldet und möchte mich ganz kurz vorstellen. Mein Name ist Jenny und wir leben hier zu siebt im Haushalt. Mein Lebensgefährte und ich mit unserem 9 jährigen Sohn, unseren beiden 6 jährigen Katzen und unseren beiden 14 jährigen Chihuahuas.

    Chico, der erste Chihuahua ist schon seit 6 Jahren herzkrank, hat Wasser in der Lunge und leider auch ein paar kleinere Tumore. Er ist aber medikamentös super eingestellt und somit geht's ihm soweit auch wirklich gut 😊

    Amares, der zweite Chihuahua ist nur ein halbes Jahr jünger als Chico. Sie sind beide vor 14 Jahren im Welpenalter zu uns gekommen, können nicht ohne einander, schlafen im selben Körbchen, waren noch nie getrennt.

    Das einzige Problem ist eigentlich nur das Fressen, da trenne ich sich gerne, da Amares, wenns um Futter geht, schonmal aggressiv Chico gegenüber wird.


    Nun zu meinem Problem, das mich wirklich sehr sehr traurig macht und ich nicht weiß was ich tun soll.

    Seit etwa drei Wochen, reagiert Amares in jeder Situation aggressiv gegenüber Chico.

    Er nutzt jede Gelegenheit und geht einfach ohne jeden Grund auf ihn los. Er beißt einfach direkt drauf los.

    Chico traut sich schon gar nicht mehr, sich frei zu bewegen. Ich kann die beiden keine Sekunde mehr unbeaufsichtigt alleine im Raum lassen.

    Letzte Woche war ich dann beim Tierarzt und er meinte, dass es wohl am Alter liegt, dass er so "blöd" wird.

    Hat uns Tabletten fürs Gehirn mitgegeben für eine verbesserte Sauerstoffaufnahme usw.

    Wenn es in zwei Wochen nicht besser ist, muss ich mich wieder beim Tierarzt melden.

    Die Situation ist einfach nur schrecklich und sehr belastend. Ich weiß nicht was ich tun kann. Hat vielleicht schon jemand dieselben Erfahrungen machen müssen?


    Ich bin für jeden Tipp dankbar!!!

  • Vielen Dank für deine Vorstellung, die wir soeben aktiviert haben. Wir freuen uns, schon bald mehr von dir lesen zu dürfen.


    Bitte nimm dir noch einen kurzen Moment Zeit, um einen Blick in unsere Net(t)iquette zu werfen. Bei Fragen rund um die Benutzung des DF kann dir unsere FAQ-Seite helfen.


    Wir wünschen dir viel Spaß im DogForum!

  • ANZEIGE
  • dogforum

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!