Molly zieht an der Leine, aber nur wenn ...

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,

    meine Hündin,6 Monate jung ist sehr gelehrig und spricht gut auf Leckerchen an.

    Wenn wir gassie gehen läuft sie entspannt neben mir.

    ABER wenn meine Tochter dabei ist(z.B. auf dem Fahrrad),dann zieht Molly wie verrückt,will hinter ihr her und reagiert auch nicht auf Leckerchen.

    Die Übung das ich stehen bleibe bis Molly aufhört zu ziehen kann ich leider nicht immer durchführen.

    Molly zieht auch wenn ich mit der Tochter ohne ihr Rad unterwegs bin.


    Das andere "Problem" ist dass Molly immer versucht meine Tochter zu beißen.Bei anderen Kindern macht sie das nicht.

    Also nicht bößartig sondern beim Kuscheln,Spielen oder wenn meine Kleine in der Wohnung unher geht.

    Ich sage ihr immer sie soll das Spiel dann unterbrechen oder aufhören sie zu streicheln.

    Was muss ich tun dass Molly das sein lässt?


    Vielen Dank schon mal und bis bald!

    Jazzemann72

  • Ich vermute, dass Dein Hund die Bewegungen Deines Kindes kontrolliert. Auch in der Wohnung. Es ist Deine Aufgabe das zu regeln. Nicht die Deines Kindes.

    Lass am besten Mal einen Trainer draufschauen, ob das so ist und lass Dich anleiten.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zu einem ziehenden Hund gehört immer auch eine Person die sich bzw. den Hund ziehen lässt. Wenn Du mal stehenbleibst und mal mitgehst und Dich ziehen lässt, dann kann der Hund das gar nicht verstehen, da braucht es schon Konsequenz. Der Hund kann ja nicht wissen was Du willst wenn Du auf den gleichen Sachverhalt (Leinenzug) unterschiedlich reagierst.

  • Zu einem ziehenden Hund gehört immer auch eine Person die sich bzw. den Hund ziehen lässt. Wenn Du mal stehenbleibst und mal mitgehst und Dich ziehen lässt, dann kann der Hund das gar nicht verstehen, da braucht es schon Konsequenz. Der Hund kann ja nicht wissen was Du willst wenn Du auf den gleichen Sachverhalt (Leinenzug) unterschiedlich reagierst.

    Ja aber sie macht es nur wenn meine Tochter dabei ist.Ansonsten läuft sie super an der Leine.

  • Sie ist 9 Jahre alt und kann gut mit Hunden.

    Du meinst sie mag Hunde und spielt auch gerne mit eurer kleinen Hündin? Wie lange ist die Hündin eigentlich schon bei euch?


    Meine Laienmeinung: Eure Hündin hat erkannt: Tochter da -> Action, Spass, Juhuuu :applaus: und wird dann übermütig und überdreht.

  • Sie ist 9 Jahre alt und kann gut mit Hunden.

    Du meinst sie mag Hunde und spielt auch gerne mit eurer kleinen Hündin? Wie lange ist die Hündin eigentlich schon bei euch?


    Meine Laienmeinung: Eure Hündin hat erkannt: Tochter da -> Action, Spass, Juhuuu :applaus: und wird dann übermütig und überdreht.

    Sie spielt schon mit ihr aber nie wirklich wild und nicht mehr als ich.

    Ich habe das Gefühl das Molly unbedingt wissen muss,wo meine Tochter ist...also Kontrolle.Weil sie richtig abgeht wenn meine Tochter mit dem Fahrrad voraus fährt.

    Da zieht sie und fängt auch das Winseln an.

    Molly ist seit Juli bei uns.

  • Zu einem ziehenden Hund gehört immer auch eine Person die sich bzw. den Hund ziehen lässt. Wenn Du mal stehenbleibst und mal mitgehst und Dich ziehen lässt, dann kann der Hund das gar nicht verstehen, da braucht es schon Konsequenz. Der Hund kann ja nicht wissen was Du willst wenn Du auf den gleichen Sachverhalt (Leinenzug) unterschiedlich reagierst.

    Ja aber sie macht es nur wenn meine Tochter dabei ist.Ansonsten läuft sie super an der Leine.

    Ob die Tochter vorausläuft oder ein gegrilltes Hähnchen, Konsequenz erleichtert es den Hunden ungemein, Dinge zu lernen. Will man einen leinenführigen Hund, lässt man ihn nicht ziehen, egal was ist.


    WARUM der Hund das tut, ist wieder eine andere Baustelle. Man sollte sich jedoch beim Thema Leinenführigkeit keine zweite Baustelle öffnen weil man gerade „keine Zeit“ für die nötige Konsequenz hat. Ich mein das nicht böse, ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass der Hund auch in solchen Situationen nicht ziehen dürfen sollte.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!