Herzlich willkommen, 3Kinder4Pfoten!

  • Hallo und herzlich willkommen im DogForum, 3Kinder4Pfoten!


    Wir freuen uns, dich als 96948. Mitglied im DogForum begrüßen zu dürfen :winken:


    Bevor du durchstarten und am Communityleben teilhaben kannst, möchten wir dich und deine(n) Vierbeiner etwas näher kennenlernen. Daher wäre es schön, wenn du euch in ein paar kurzen Sätzen (gerne aber auch in Form einer kleinen Geschichte) vorstellen würdest.


    Deine Vorstellung wird anschließend schnellstmöglich von uns überprüft und im Normalfall binnen kürzester Zeit freigeschaltet. Im Anschluss daran erhälst du automatisch Zugang zu anderen Foren-Bereichen und Community-Funktionen.


    PS: Um auf dieses Thema antworten zu können, aktiviere bitte dein Benutzerkonto, indem du deine E-Mail-Adresse bestätigst. Dazu haben wir dir soeben eine E-Mail mit weiteren Informationen an die von dir während der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

  • Hallo liebe Community 😊

    Ich bin Cindy, 28 Jahre alt. Wir leben mit unseren 3 Kindern und 2 Katzen im schönen Bayern.


    Ich bin mit Hunden groß geworden. Wir hatten damals Eurasier. Ich liebe Hunde 😍


    Als ich 2013 mit meinem Freund (jetzt Mann) zusammen gezogen bin war mir klar, dass ich keinen Hund haben kann, da wir ja beide vollzeit arbeiten und in einer Dachgeschosswohnung gelebt haben. Der Wunsch blieb unterbewusst aber immer da. Weil ich ohne Tier nicht leben wollte, haben wir uns Katzen geholt. Wir lieben sie über alles und sie sind die absoluten Schmusetiere.


    Jetzt wohnen wir in einer Erdgeschosswohung mit kleinem Garten. Unsere 3 Kinder sind 3,5 Jahre, 2 Jahre und 4,5 Monate alt. Plötzlich wird der Wunsch wieder so präsent. Ich kann gar nicht erklären warum.


    Mein Mann hatte eine Bitte, er möchte einen Welpen. Bei älteren Hunden hat er Angst wegen den Kindern. Kann ich irgendwie auch nachvollziehen.


    Wir überlegen jetzt hin und her. Mein Herz sagt natürlich sofort ja. Mein Kopf zweifelt, bzw hat Angst irgendwas falsch zu machen. Unser Mittler hat eine Behinderung. Er ist geistig voll fit, aber hat motorisch viele Einschränkungen. Er läuft nicht, krabbelt nicht usw. Wir dachten dass es ihm mit Sicherheit gut tun würde einen Begleiter zu haben. Er ist völlig vernarrt in jeden Hund den wir treffen. Meine Große ist sehr aufgedreht und ein Wirbelwind. Bei ihr hoffen wir, dass ein Hund ihr evtl Ruhe ausstrahlen könnte. Und im Allgemeinen sind wir der Meinung dass es einfach toll ist, wenn Kinder mit Tieren insbesondere Hunden aufwachsen. Ich habe auch überlegt evtl eine Begleithundausbildung zu machen. Habe mich damit aber noch nicht weiter befasst.


    Wir wollen nichts überstürzen und wirklich jede Situation vorher genaustens besprechen um uns wirklich 100% sicher zu sein. Rein zeitlich würde es nächstes Jahr im Frühjahr, so im März, ganz gut passen. Da arbeitet mein Mann weniger, da er in der Winterpause ist. Ich bin sowieso zu Hause, aufgrund unserem mittleren Sohn.


    Ja so viel zu uns 🥰


    Liebe Grüße,


    Cindy

  • Vielen Dank für deine Vorstellung, die wir soeben aktiviert haben. Wir freuen uns, schon bald mehr von dir lesen zu dürfen.


    Bitte nimm dir noch einen kurzen Moment Zeit, um einen Blick in unsere Net(t)iquette zu werfen. Bei Fragen rund um die Benutzung des DF kann dir unsere FAQ-Seite helfen.


    Wir wünschen dir viel Spaß im DogForum!

  • dogforum

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!