Wesensschwach - Hypersensibel -Unterstützung

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen.

    Mal direkt gefragt: Kennt ihr was Pflanzliches um die Nerven des Hundes zu unterstützen bzw gibt es sowas überhaupt. :denker:


    Mir geht es wiedermal ums Schatzi mit seinen Nerven wie Glasnudeln.

    Kurze Beschreibung: Sheltie, 4 1/2 Jahre. Hat nix schlechtes erlebt und wurde auch nicht im Keller gehalten oder so. Ich habe ihn nicht anders aufgezogen oder sozialisiert wie die Hunde davor :ka:


    Das Problem: Problem ist übertrieben. Wir reden jetzt von dem was mir Hundetrainer als "jammern auf hohem Niveau" vorhalten :pfeif: Aber Luccas Welt ist entweder rosa pink gestreift oder bei einem falschen Reiz zerspringt sie in 1.000 Scherben. Und dann fällt er in ein "Unsicherheitsloch" und kommt da auch nicht so leicht wieder raus.

    Zum Beispiel heute am Hundeplatz hat jemand Schuhe ausgeklopft plus ein Motorrad fuhr vorbei. Er für gut 10min :shocked: . Oder im Urlaub wurde er vor einer Trainingsstunde von einem anderen Hund angegiftet. Stunde war gelaufen.


    Was ich ausdrücklich nicht suche ist Training :gott: Ich bin sehr überzeugt davon, dass wir Trainingsmässig das herausgeholt haben was geht. Er ist gut erzogen, unauffällig im Alltag, sozialverträglich und kompatibel mit fast Jederhund. Ich habe sehr viel mit ihm gearbeitet, wir haben eine sehr sehr innige Beziehung (mein 3.Bein...) und er vertraut mir und sucht Schutz bei mir. (Will heissen wenn er sich fürchtet springt er mir auf den Arm :mute: ) Im Alltag kommen wir auch gut klar. Ich sehe seine Paniksprünge Richtung Strasse inzwischen voraus und habe ihm gelernt mir Dinge anzuzeigen vor denen er sich erschreckt hat.


    Aber gibt es vielleicht was pflanzliches zur Unterstützung? Mir wurden jetzt Kekse mit Hanf (?) empfohlen.

  • Ginge so ein Shirt auch draussen? Weil im Haus ist ja nix gefährlich ausser es gewittert


    Adaptil kenne ich bisher nur die Tabletten. :thinking_face: Die haben wir für Silvester.

  • ANZEIGE
  • Ja das Shirt ist für überall. Manchen Hunden hilf dieses "sich selber besser spüren". Manchen auch nicht.

    Haben die Tabletten für Silvester geholfen? Es gib das auch als Spray, kann man dann auf ein Halstuch oder so geben

  • Versuchs doch mal mit CBD-Öl... Hat mein Tierarzt mir für Thorin mitgegeben um auszuprobieren, ob die Hypersexualität eventuell stressbedingt ist... Bei ihm hats leider nicht geholfen, aber ich denk, weil die Ursache nicht Stress war...


    LG Anna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Letztes Jahr konnten wir sie ja nicht so sehr testen. Da war Feuerwerk ja verboten. Ich muss mal schauen wie es dieses Jahr läuft . Weiss halt nicht ob ein Halsband bei ihm durchkommt. Weil er hat schon ne ziemliche Halskrause so als Rüde.


    Aber Thundershirt werde ich gleich mal schauen. Danke!

  • Letztes Jahr konnten wir sie ja nicht so sehr testen. Da war Feuerwerk ja verboten. Ich muss mal schauen wie es dieses Jahr läuft . Weiss halt nicht ob ein Halsband bei ihm durchkommt. Weil er hat schon ne ziemliche Halskrause so als Rüde.

    Das Adaptil wird nicht über die Haut aufgenommen, das wird eingeatmet. Das geht auch bei üppiger Behaarung.

  • Also ich habe mit meiner leicht stressanfälligen und schissigen Tierschutz-Hündin ganz gute Erfahrungen mit CBD-Öl gemacht. Es wirkt beruhigend, krampflösend und entzündungshemmend. Nur der Geschmack gefällt meiner Hündin nicht so, aber es gibt auch welches extra für Hunde mit Fischöl gemischt, dann nimmt sie es lieber :smiling_face_with_halo: Man kann es täglich verwenden und wenn man stark überdosiert (da muss man aber sehr viel geben) kann starke Müdigkeit und Durchfall auftreten.

  • Ginge so ein Shirt auch draussen? Weil im Haus ist ja nix gefährlich ausser es gewittert

    Ja, das geht auch draußen.

    Wichtig ist nur, dass Du es vorher aufbaust und immer wieder positiv verknüpfst. Ansonsten lernt Dein Hund, dass es immer dann richtig blöd wird, wenn er das Shirt anziehen muss und er schraubt sich noch früher rein.


    Was Hanf& Co anbelangt: kann man dran glauben, aber mein Eindruck ist, dass es ehr beim Halter wirkt (der ruhiger reagiert, weil er glaubt, dass der Hund jetzt entspannt sein müsste). Adaptil kann unterstützen, aber vermutlich nicht so sterk, wie Du es Dir erhoffst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!