Nova Scotia Duck Tolling Retriever

  • ANZEIGE

    Vielleicht magst du Dir auch mal die Flats näher anschauen... Wobei da auch alle Hündinnen, die ich kenne über 20 Kilo haben...


    Aber ich kann nur schwärmen von der Rasse! Wenn man damit leben kann, auf der Couch sofort totgekuschelt zu werden sobald man auch nur dran denkt, sich hinzusetzen und wenn einen das wirklich häufige Abgeschlabbert-werden nicht stört.


    Drinnen ist Teddy kuschelig ohne Ende, draußen eine Rakete, arbeitswillig, freundlich zu jedem, einfach ein toller Hund!

    Diese Empfehlung kann ich unterstreichen! Wollte ich dir auch geben :cuinlove:

  • Sarah, wie wäre es mit nem English Springer Spaniel? Die könnte ich mir auch gut bei euch vorstellen.


    Krümel21 hat noch nen Toller

    und RafiLe1985 und Kiri31 je einen english Springer =)

    Huhu,


    ich wollte noch was zum Springer schreiben: Also bei mir war die Situation ja sehr ähnlich. Ich wollte zu meinem bestehenden Labrador-Buben einen gut passenden Zweithund mit ähnlichen Anlagen, aber eben von der Größe her deutlich unter einem Labrador.


    Mit Hunter habe ich soweit genau das bekommen, was ich gesucht habe. Allerdings, das muss ich dazu sagen, ist er für einen Rüden auch sehr zart und schmal geblieben. Er wiegt um die 20kg bei einer SH von 52cm. Andere Springer-Rüden kommen da aber in der Regel drüber. 58cm und 25kg sind keine Seltenheit.


    Was man zum Springer auch sagen muss, ist, dass das Aktivitätslevel doch nochmal deutlich über dem des Labradors liegt. Newton ist ja schon agil und bewegungsfreudig, durchaus auch mehr als der durchschnittliche Labrador. Hunter legt da aber noch einmal ne Schippe drauf.


    Ich führe Hunter ja in der Rettungshundearbeit, was körperlich und geistig schon eine sehr herausfordernde Aufgabe für den Hund ist. Ich scheue mich immer davor zu sagen, der Hund "braucht" diese Arbeit. Wenn jetzt Weihnachten wieder zwei, drei Wochen Trainingspause ist, absolut kein Stress... Aber während Corona, als wir monatelang nicht trainieren durften, habe ich schon gemerkt, dass Hunter im Alltag deutlich weniger ausgeglichen war. Dies hat sich im Alltag dadurch bemerkbar gemacht, dass er quasi kaum mehr alleine bleiben konnte und Newton zuhause wirklich laufend belagert hat... Im November letzten Jahres war es dann so schlimm, dass ich ihn chippen lassen musste, weil es absolut nicht mehr tragbar war. Mit dem Chip hat sich dann alles soweit beruhigt.


    D.h. ohne eine entsprechende Aufgabe würde ich die Rasse keinesfalls empfehlen wollen. Man muss jetzt natürlich keine Rettungshundearbeit machen, aber es gibt ja auch zahlreiche andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Dummy-Training wäre noch eine gute Möglichkeit für einen Springer Spaniel, z.B. Wichtig ist einfach die Strukturiertheit und die Regelmäßigkeit. Ich glaube nur mit einmal die Woche spaßeshalber Beschäftigungskurs in der Hundeschule nebenan... Wäre glaube ich schwierig...


    Ein weiterer Gesichtspunkt klang oben schon an. Springer sind sehr anhängliche Hunde. Alleine bleiben, Fremdbetreuung, geht alles, aber man muss hier doch bedachter ran gehen als bei einem Labrador. Mit Newton kann ich um 14 Uhr das Hotelzimmer beziehen und ihn dann um 18 Uhr darin ohne Probleme alleine lassen wenn ich zum Abendessen gehe. Das ging mit Hunter nie und nimmer. An bekannten Orten (zuhause, in der Box, in der gewohnten Hundepension, auch teilweise bei meinen Eltern) kein Problem mit dem Alleine bleiben; an unbekannten Orten, never ever.


    Ansonsten sind Springer wirklich tolle Hunde. Super leichtführig, easy zu erziehen und auszubilden. Lernwillig, arbeitsfreudig, super gehorsam, freundlich zu Mensch und Hund, ich kann mich gar nicht beklagen.


    Fellpflege wäre noch ein Thema. Da müsstest du dich ein bisschen einarbeiten. Da würde ich dir dann auch gleich die teure Aesculap-Schermaschine ans Herz legen. Beim Welpe/Junghund geht's noch mit den normalen Geräten; beim erwachsenen Hund, vergiss es. Alle sechs Wochen sollte man schon mal nachschneiden und insbesondere die Ohren frei schneiden.


    Was jetzt nicht mit der Rasse zu tun hat: Anschaffungszeitpunkt. Rückblickend wäre es wohl schlauer gewesen noch zwei Jahre mit der Anschaffung zu warten. Hunter kam 2018, da war Newton gerade 4 Jahre alt. Organisatorisch wäre 2020 besser gewesen. (Wobei, da war dann Corona, also wer weiß ob es da gegangen wäre... Und während Corona-Zeit einen Welpen groß ziehen, naja, kann mir auch Besseres vorstellen...) Es ist jetzt wie es ist, und ich bin glücklich, dass es ist wie es ist, aber ich kann jetzt halt nicht mehr ausschließen, dass ich irgendwann drei Hunde habe...


    Naja, also long story short: Springer sind klasse. Sie haben wie jede Rasse ein paar Besonderheiten auf die man sich einstellen muss. Zum Labrador passen sie aber wie Arsch auf Eimer!

  • ANZEIGE
  • Hm also mit den Flats konnte ich mich noch nie so wirklich anfreunden, habe schon ein paar kennengelernt und die waren alle sehr, nervös/hyperaktiv und seeeehr gesprächig :tropf: . Muss auch sagen, dass sie mir optisch nicht so ganz zusagen und ich hab jetzt schon sehr oft gehört, das die Lebenserwartung relativ gering ist :denker: .


    Springer Spaniel habe ich mir auch schon immer wieder überlegt und mir auch vorgenommen, die Mal so richtig in echt kennenzulernen! Danke RafiLe1985 für die ausführliche Beschreibung! Für Rettungshundearbeit fehlt mir leider die Zeit, aber ich würde sowieso mit jedem Zweithund dann auch 2-3x die Woche ordentlich trainieren, sei es jetzt im Verein oder Privat oder beides. Möchte ja auch ein Hobby gemeinsam mit dem Hund haben und nicht nur 3x am Tag Gassi gehen xD .


    Für den Labrador AL bzw. Dual Purpose have ich ja schon meine favorisierte Züchterin gefunden. Ich werde da im Frühjahr nocheinmal ein Treffen vereinbaren und dann weitersehen. Mein Herz schlägt halt irgendwie schon sehr für die Labbis, wobei ich halt eigentlich gerne was kleineres/handlicheres hätte. Wobei eine AL-Hündin ja bestimmt zumindest 10kg weniger als Charlie wiegen würde, was ja auch schonmal was wäre :tropf: .


    Den NSDTR muss ich jetzt einfach Mal in echt Kennenlernen und schauen, wie die so drauf sind und ob das mit Charlie harmonieren könnte.

  • Also ich stimme auch meinen beiden Vorrednerinnen zu, Toller sind manchmal bisschen Special und Jagdtrieb haben sie auf jeden Fall, will man ja aber eigentlich auch irgendwo. War bei Pippa glaube ich mittelmäßiger Aufwand das soweit handelbar zu bekommen, da gibt es bestimmt extremere oder auch leichtere Ausprägungen. Die wollen halt schon gefordert werden, aber da is natürlich immer die Waage zur Ruhe zu beachten. Die können nämlich unter Umständen genauso hibbelig und Mitteilungsbedürfdig werden, wie es dir laut dem was du geschrieben hast beim Flat so unangenehm aufgefallen ist. Also muss nicht, aber kann. Sind jetzt eben auch nicht immer unbedingt die stressrestistentesten Hunde und beim Dummytraining daher auch bisschen anders zu handhaben als andere Retriever manchmal.


    Heißt aber nicht, dass es nicht passen könnte :-)

    würde auch sagen, schau dir einfach ein paar unterschiedliche an und sprich mit Züchtern

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • . Mein Herz schlägt halt irgendwie schon sehr für die Labbis

    Ganz ehrlich, dann würde ich genau das machen :ka:


    So wie ich das verstanden habe, geht es dir ja vor allem ums Gewicht an der Leine, aber ich denke, dass in der Größenklasse 10 Kilo mehr oder weniger auch keine Rolle mehr spielen. Am Ende sind sie immer stärker.


    Wobei eine AL-Hündin ja bestimmt zumindest 10kg weniger als Charlie wiegen würde

    Mein AL-Rüde, aktuell acht Monate alt, hat Übergröße und wird deutlich schwerer als mein SL-Rüde. Ich würde mich da nicht zu sehr bei den Linien fixieren, dann tatsächlich eher beim Geschlecht ;)

    Viele Grüße von Hannah mit Mozart & Glen

  • Ich seh das wie Hennie. AL ist einfach nichts fest definiertes. Ja, oft sind die schmaler gezüchtet, aber was ich so kenne ist auch bei Hündinnen von 20-30kg alles dabei. Darauf verlassen, dass AL immer 20kg wiegt und klein bleibt kannst du dich nicht.


    Und Fine konnte mich mit 25kg auch schon aus dem Stand reißen, wenn die zieht ist das sehr kräftezehrend. Ich persönlich würde darauf setzen, dass Charlie so gut erzogen ist, dass du SEIN Gewicht außer acht lassen kannst, wenn Nr. 2 einzieht.

  • Die Toller die ich so kennengelernt habe sind alle sehr gesprächig.

    Kommt drauf an, wie man das definiert. Kläffer kenne ich unter den vielen Tollern, die ich kenne, nicht. Toller, die melden oder bei Ungeduld fiepen, schon.

    * Liebe Grüße von Anni und Wilwi (NSDTR/H 03/2018) *

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!