Mantel für Aussie-Welpe - ja oder nein?

  • ANZEIGE

    Hallo!

    Als frischgebackene Welpenmama eines jetzt bald 14 Wochen alten Aussies, frage ich mich, ob er aufgrund seines Alters und der Fellbeschaffenheit bei der nasskalten Witterung da draußen wohl demnächst ein Mäntelchen tragen sollte, wenn wir beispielsweise auf dem Hundeplatz sind? Gefühlt hat er für einen Aussie wenig Fell. Hab da schon deutlich flauschigere Welpen gesehen. Hier mal ein Foto:



    Was meint ihr? Mäntelchen ja oder nein? Ich will ihn nicht verhätscheln, aber frieren soll er ja nun auch nicht. Dafür haben wir ihn zu lieb :smiling_face_with_hearts:

    Viele Grüße

    Maja


    mit Ori (05.07.2021)

    und Seelenhund Ivy immer im Herzen (05.09.2006-22.07.2016)

  • Ich würde ihm einen Mantel anziehen, wenn er friert.

    Mein Mali hat als Welpe auch nen Mantel getragen, weil er gefroren hat.

    Hat übrigens nicht dazu geführt, dass er als erwachsener Hund jetzt auch einen Mantel braucht.

  • ANZEIGE
  • Ach Gott wie süß, da bekomme ich gleich Puppy-Fever :smiling_face_with_hearts:

    Wir haben unsere Aussie-Hündin letztes Jahr Ende November mit 9 Wochen abgeholt und sie hatte als Welpe eine ähnliche Fellbeschaffenheit wie dein süßer Fratz. Sie hat in ihrem ersten Winter nie Mantel getragen, weil sie null Anzeichen gemacht hat zu frieren - es war eher so, dass sie die Kälte draußen total genossen hat und sich im Schnee gewälzt hat und so. Ich hatte da wegen dem nackten Welpenbäuchlein anfangs echt Bedenken, aber das hat ihr scheinbar nichts ausgemacht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn er sich draußen nicht bewegt und friert, dann braucht er was zum Anziehen. Wenn du nicht siehst, dass er zittert oder blöde wird vor Kälte und nur noch rennt, um sich warm zu halten, dann braucht er keinen.

    Nicht jeder Hund braucht zwingend einen Mantel. Die Felllänge sagt nicht viel aus darüber, wie gut das Fell isoliert. Das muss man einfach beobachten und dann im Zweifel einen kaufen. Für einen wachsenden Welpen reicht auch ein günstiger oder gebrauchter Hundemantel.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!