gestriges Verhalten im Spiel - kann es nicht deuten

  • ANZEIGE

    dagmarjung - ich finde irgendwie keine aussagekräftigen Bilder zur "m-Stellung" - hast du vielleicht eins parat? Ist die Rute dann so, wie ich es letztens als Konfliktrute beigebracht bekommen habe?

    Momo (w) mit Bolle (Wolfsspitzmix), Alma (Parsonmix) und Pflegi Elsa (Miststückmix)

    immer im Herzen Lotte, Toktok und Luna

  • die Hunde beschnüffelten sich und fingen dann ein Rennspiel an. Sah gut aus, meine Hündin "spielt" eigentlich nicht oft so lange mit anderen Hunden. Diese Hündin schien ihr zu gefallen.

    Da lag dein Bauchgefühl genau richtig. Wenn beide Hunde sich gegenseitig in der "m" Stellung zum Nachlaufen auffordern, werden wahrscheinlich auch die Rollen von Hase und Jäger öfters getauscht und das Rennspiel ist sehr ausgeglichen.

    Beide fühlen sich offensichtlich rundum wohl miteinander. Es ist ja immer ein gewissens Risiko für den Hasen, sich als Jagdobjekt anzubieten, besonders wenn die beiden Hunde sich noch nicht gut kennen.

    Vielleicht war das, falls ihr euch noch öfter begegnet, der Beginn einer wunderbaren Freundschaft... :nicken:


    (PS: ich nenne es "m" Stellung, aber das ist keine offizielle Bezeichnung.)


    Dagmar & Cara

  • Meiner macht das auch oft, wenn er total ausgelassen ist. Da muss nicht mal ein anderer Hund im Spiel sein. Es sieht - zumindest bei ihm - ein wenig so aus, als wären die Hinterbeine gelähmt oder einfach nicht schnell genug für die Vorderbeine. Der Rücken ist dann auch total rund. Sieht lustig aus, aber ich versichere Dir: Ihm geht es total gut dabei. Das ist meiner Beobachtung nach bei ihm im Freilauf die "höchste Eskalationsstufe der Freude"

  • ANZEIGE
  • Also, ich hab immer noch kein konkretes Bild im Kopf von der"M-Stellung" oder dem runden Rücken.

    Ich kenn die etwas abgewinkelten Rute seit kurzem als "Konfliktrute", kenne sie aber nicht zusammen mit einem runden Rücken.
    Beim runden Rücken kenne ich die Rute eher unten, wie z.B. auf diesem Video:

    "runder Rücken"?
    www.youtube.com


    Meint ihr das Gleiche? Denn bei dem Video könnte man ja bei vielen Passagen schon sagen, dass die Weiße jetzt nicht megaentspannt ist. Und trotzdem sieht man aber auch gut, dass sie das Gerangel auch immer wieder antriggert.

    Solche Situationen gehen mir durch den Kopf, wenn ihr hier über runde Rücken und gebogene Ruten sprecht - aber ich weiß einfach nicht, ob ich was ganz falsches im Kopf hab. Deshalb würde ich mich über Videos oder Fotos freuen, falls mein Video nicht taugt. :)

    Momo (w) mit Bolle (Wolfsspitzmix), Alma (Parsonmix) und Pflegi Elsa (Miststückmix)

    immer im Herzen Lotte, Toktok und Luna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Momo und Lotte : in deinem Video ist die "m"-Stellung kein einziges Mal zu sehen. Dafür öfters ein gesenkter, untergezogener Rücken bei der weißen Hündin, die trotz aller Spielfreude auf eine gewisse Unsicherheit/Respekt gegenüber dem grauen Hund hinweist.


    Auf dem oberen Bild von Phonhaus ist dagegen die nach oben gebogene, mit der Spitze nach unten zeigende Rute gut zu sehen. Sie ist meist das offensichtlichere Signal. Im normalen, nicht zum Rennspiel einladenden Lauf ist die Rute ja nach hinten weggestreckt.

    Wenn du einen Hund mit dieser senkrecht nach unten gebogenen Rutenhaltung rennen siehst, wirst du auch den Rückenbuckel in der Bewegung besser erkennen als hier im Standbild.

    Logisch auch, daß ein Hund mit zB Ringelrute die Rutenhaltung nicht so klar bzw überhaupt nicht zeigen kann, Da wiederum hilft es, wenn man das Gesamtbild schon im Kopf abgespeichert hat, dann erkennt man auch den runden (aber nicht ängstlich abgesenkten) Rücken alleine.




    Dagmar & Cara

  • Ja. Es ist ein bisschen schwierig, das im Foto bei Lilly einzufangen, weil sie dann auch ganz schnell anfängt zu hüpfen, aber sie buckelt da richtig wie ein übermütiges Fohlen.

  • Vielen Dank euch beiden! Das hab ich echt noch nie bewusst gesehen. Nehm ich mal als Beobachtungsauftrag mit!

    Momo (w) mit Bolle (Wolfsspitzmix), Alma (Parsonmix) und Pflegi Elsa (Miststückmix)

    immer im Herzen Lotte, Toktok und Luna

  • Ich hab noch mal zwei „direkt danach“ - Bilder im Spiel mit Ronja. Wie gesagt, den Moment selbst krieg ich einfach nicht, weil sie so irrsinnig schnell ist. Man sieht halt noch die Reste vom Buckel.


    Ronja zeigt das übrigens überhaupt nicht, sie ist aber auch der deutlich ernsthaftere Hund von beiden - ihr Kindskopp ist, wenn er kommt, eher von der Haudrauf-Art.


    55c3c4f0d.jpg


    b7464b9.jpg

  • ... dass die Weiße jetzt nicht megaentspannt ist.

    ... die trotz aller Spielfreude auf eine gewisse Unsicherheit/Respekt gegenüber dem grauen Hund hinweist.

    ???? :thinking_face:

    Ich weiß ja, nicht was ihr da reininterpretiert, aber ich sehe da zwei Hunde, die äußerst entspannt miteinander toben. Leider wurde das Handy typischerweise hochkant gehalten, quer hätte man es noch besser verfolgen können, aber man sieht sehr wohl, dass die Weiße beim Lossprinten den Hintern absenkt und dabei auch die kurz die Rute nach unten absenkt (nicht einklemmt). Beim Spielen hält sie diese dann gerade, bzw. beide haben die Ruten gerade. Und die Weiße ist die etwas Aktivere, die das Spiel am Laufen hält.

    Ich sehe keine Anspannung. Beide sind locker, kalbern sich mit offenem Maul, sie wirken mit ihren Energien auf Augenhöhe. Könnte es sein, dass die Weiße die Jüngere ist?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!