Herzlich willkommen, Jacky&Nala!

  • ANZEIGE

    Hallo und herzlich willkommen im DogForum, Jacky&Nala!


    Wir freuen uns, dich als 96779. Mitglied im DogForum begrüßen zu dürfen :winken:


    Bevor du durchstarten und am Communityleben teilhaben kannst, möchten wir dich und deine(n) Vierbeiner etwas näher kennenlernen. Daher wäre es schön, wenn du euch in ein paar kurzen Sätzen (gerne aber auch in Form einer kleinen Geschichte) vorstellen würdest.


    Deine Vorstellung wird anschließend schnellstmöglich von uns überprüft und im Normalfall binnen kürzester Zeit freigeschaltet. Im Anschluss daran erhälst du automatisch Zugang zu anderen Foren-Bereichen und Community-Funktionen.


    PS: Um auf dieses Thema antworten zu können, aktiviere bitte dein Benutzerkonto, indem du deine E-Mail-Adresse bestätigst. Dazu haben wir dir soeben eine E-Mail mit weiteren Informationen an die von dir während der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

  • Hallo😊mein Name ist Jacqueline, aber alle nennen mich Jacky. Ich bin 34 Jahre alt und Mutter dreier Kinder im Alter von 7, 14 und 16.

    Ich bin ein kreativer ,ausgeflippter Mensch, liebe Tattoos und bin absoluter Disney Fan.Ich bin gerne in der Natur um Spazieren zu gehen und neue Wege auszuprobieren, dabei darf meine Nala natürlich nicht fehlen😊

    Ich liebe es zu fotografieren und habe es zu meinem Beruf gemacht . Neben Haus, Kinder Katzen und Hund habe ich also alle Hände voll zu tuen. Das Fotografieren ist ein toller Ausgleich um den Alltag zwischendurch zu entfliehen.


    Nala ist 3 Jahre alt und kommt aus dem Tierschutz aus Kroatien.

    Sie wurde mit 4 Monaten verletzt an der Donau aufgefunden. Sie muss wohl schon einiges erlebt haben. Als ich sie das erste mal auf Bildern sah, war es direkt Liebe auf den ersten Blick.

    Leider stimmten die Information über sie fast gar nicht . Es hieße, sie verstände sich mit Artgenossen , Katzen und besonders Kinder.

    Dem war nicht so . Katzen und Kinder ja , aber scheinbar nur meine eigenen 😅 Artgenossen und andere Menschen sind ein Problem. Sie ist eine sehr unsichere Hündin und kann überraschend von total entspannt auf von null auf 100 reagieren.

    Meine Hundetrainerin sagte, sie sei defensiv aggressiv. Wir haben uns damit aber arrangiert , sie gehört zu Familie und wird von allen Seiten geliebt.

    Nun haben wir auch noch seit ca einem Jahr das Pech mit Haustaub- und Futtermilben.

    Auch Gesundheitlich gibt es gerade leider Veränderungen, die zurzeit noch abgeklärt werden und deshalb noch Untersuchungen anstehen. Ich hoffe hier nette Leute zu finden , Gleichgesinnte zum Austausch,die vllt sowas schon mal erlebt haben , was die momentanen Symptome meiner Hündin angehen oder ebend ähnliche Erfahrungen bezüglich des Tierschutzes gemacht haben ☺️

  • Vielen Dank für deine Vorstellung, die wir soeben aktiviert haben. Wir freuen uns, schon bald mehr von dir lesen zu dürfen.


    Bitte nimm dir noch einen kurzen Moment Zeit, um einen Blick in unsere Net(t)iquette zu werfen. Bei Fragen rund um die Benutzung des DF kann dir unsere FAQ-Seite helfen.


    Wir wünschen dir viel Spaß im DogForum!

  • ANZEIGE
  • dogforum

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!