Unser Welpe kommt im Oktober und wir haben noch ein paar Fragen

  • ANZEIGE

    Ich habe noch eine Frage, die aufgekommen ist:


    Wie sieht es mit Online Trainings aus?

    Doguniversity?

    Guten Morgen :relieved_face:

    Bevor du dir zu Doguniversity Kurse kaufst, kann ich dir raten dir mal den kostenlosen YouTube Kanal reinzuziehen. Ich hab auch schon mit Doguniversity geliebäugelt (aus den selben Gründen wie du) und in etlichen Bewertungen den Tipp heraus gelesen, dass die kostenlosen YouTube Videos des Trainers besser sein sollen... Ich persönlich finde Daniel sympathisch und einfühlsam – und er gibt mir als Anfänger recht brauchbare Tipps.


    Doguniversity YT


    Was ich gerade verschlinge ist das Buch der Verhaltensforscherin Kate Kitchenham.
    Das ist jetzt für versierte Hundehalter Pippifax. Aber ich find's total gut strukturiert und die wichtigsten Themen kurz und knapp aufs Wichtigste zusammen gefasst. Außerdem ist auch Kate Kitchenham sehr empathisch in ihrer Methodenauswahl, was ich persönlich jetzt zum Beispiel gut finde. Sie verbindet am Anfang viele Erziehungsfragen bei Welpen mit gezielten Spielen und hat auch darüber ein extra Buch geschrieben...



    Hunde: halten, erziehen, beschäftigen (Preis: 14,99 €) (Affiliate-Link)


    Außerdem hat sie einen eigenen Podcast auf Spotify: 4 Pfoten, 2 Beine, 1000 Fragen.
    Dort unterhält sie sich mit einer Ersthundehalterin über gängige Probleme und beantwortet Fragen, die hier ebenfalls gerne gestellt werden. Generell habe ich viele Themen aus dem Forum wieder gefunden.

    Vielleicht ist es ja was für dich: 4 Pfoten Podcast Spotify

  • WOW Herzlcihen Dank für den Langen Post mit vielen Infos. Doguniversity habe ich schon gekauft.

    Aber schaue erst am Wochenende rein. Finde die Youtube Videos auch gut von ihm. Mir fehlt hier jedoch der Dummy Ansatz, den ich mit Zvolskys Buch die Retrieverschule für Welpen (oder Ähnlich) mir reinhole. :-)

  • WOW Herzlcihen Dank für den Langen Post mit vielen Infos. Doguniversity habe ich schon gekauft.

    Aber schaue erst am Wochenende rein. Finde die Youtube Videos auch gut von ihm. Mir fehlt hier jedoch der Dummy Ansatz, den ich mit Zvolskys Buch die Retrieverschule für Welpen (oder Ähnlich) mir reinhole. :-)

    Kein Problem. Wir haben viel gemeinsam, bei mir kommt Welpe aber erst im Dezember. Da ich auch eine Retriever-Rasse gewählt habe, steht Dummy Training bei mir ebenfalls auf dem Plan.


    Gerade die Verhaltensforscherin macht das m.M.n clever, spielerisch und verständlich für Anfänger. Am Ende findet jeder sowieso seinen eigenen Weg. Ich dachte mir nur, vielleicht hilft es dir ähnlich weiter wie mir und einen Tipp geben schadet nie:beaming_face_with_smiling_eyes: "Retrieverschule für Welpen" steht übrigens auch schon länger auf meinem Merkzettelchen und wird im Anschluss gelesen :nerd_face:

  • ANZEIGE
  • Mit dem Training beim DRC wäre ich vorsichtig. Gerade die Kurse haben oft gar keinen guten Ruf. Natürlich kann man das nicht verallgemeinern, aber als Anfänger ist es bestimmt schwierig das richtig einzuschätzen.

    Wenn du mir eine PN schickst, dann kann ich dir Training im (bzw. am Rand vom??) Taunus nennen.

  • Ihr habt so wertvolle Tipps gegeben. Vielen Dank dafür.

    Die Spannung und Vorfreude steigt langsam.


    Die letzten Dinge werden gekauft. Dazu habe ich noch mal eine Frage.


    Der Welpe wächst ja SCHNELL. Wie transportiert Ihr ihn im Auto? Gleich eine große Autobox kaufen? da hat er doch gar keine Sicherheit drin. Mit Kissen ausfüllen? Oder einen kleinen Billigkorb für "kleine Hunde" bis er rauswächst?


    Er kommt auf den Rücksitz. ich wollte jetzt nicht gleich eine Knuffelwuff Cargobox kaufen (ggf. gibt's günstigere Alternativen?)


    Liebe Grüße

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Moin,


    unser Plan war es, dass Emma erst mal angeschnallt auf dem Rücksitz mitfährt und dann in den Kofferraum umzieht.


    Wie Pläne nun mal so sind - es hat natürlich nicht geklappt. Um es kurz zu machen - im Moment steht eine Hundebox auf dem Rücksitz.


    Die habe ich schon gleich in Endgröße gekauft. Die lütten wachsen so schnell, dass sich eine kleinere Zwischenlösung nicht wirklich lohnen würde.


    Die Box (Faltbox) habe ich bei E-Bay gekauft. Dort habe ich einen Händler entdeckt, der B-Ware verkauft. Die waren schon mal aufgebaut oder sind Bestellungsrückläufer, kosten dafür spürbar weniger. Unsere Box hatte ein paar Knickspuren, nix dramatisches.


    Wahrscheinlich wird auf lange Sicht eine vernünftige feste Box für den Kofferraum bei uns einziehen.

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja September 2007 - März 2021

    Bambule-Emma Emma - ein Labbi tobt durch unser Leben Juli 2021


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

  • Wie transportiert Ihr ihn im Auto?

    Wir haben als Ersthundehalter bei zwei Autos alles durchprobiert. :D


    Ich & der Hundetransport - eine Geschichte in Bildern |)


    Erst hatten wir in Auto 1 auf dem Rücksitz ne kleine Flugbox und in Auto 2 im Kofferraum ne Atlas Car drin. Das war echt super für uns, sie war dann aber mit 4/5 Monaten rausgewachsen.

    ee55219dd6bbd785e03b8.jpg


    0708f6b6aa50722a27c8c9664.jpg


    5ea04a5a.jpg


    Danach Auto 1: Anschnallen auf dem Rücksitz mit Gurt von Kleinmetall und Schutzdecke: War uns irgendwann zu viel Gefummel.


    55d3bf8.jpg


    Auto 2: Trenngitter, Körbchen und Hund im Kofferraum. Das blieb erstmal so.


    b98bb38df9538afe.jpg


    Auto 1: Umstieg von Rückbank in Kofferraum mit so einem Einsatz ähnlich dem Padsforall plus Trenngitter.


    (Finde ich gerade kein Bild dazu)


    Inzwischen ist Fine 2, ich (Auto 2) hab mir ein größeres Auto gekauft, wo sie jetzt mit Trenngitter und seit gestern endlich mit Heckgitter mitfährt. In Auto 1 wird sie gar nicht mehr transportiert, das Gitter haben wir aber noch für Notfälle.


    594913d58c15d9cf1ae6e11.jpg


    PS: Beim zweiten Hund werde ich mir die Odyssee ersparen. Der bekommt für die ersten 8 Wochen ne kleine Transportbox auf die Rückbank und fährt dann im Kofferraum mit. Es ist wirklich anstrengend und teuer gewesen. xD


    Aber ich weiß jetzt, was ich mag und was funktioniert und was nicht.

  • WOW ganz lieben Dank für die bebilderten Eindrücke.

    Also wir kaufen uns eine Cargobox von Knuffelwuff oder MyPado und später zieht der Hund in den Kofferraum um.

    Bei einem SUV ist das kein thema. Lediglich einen Käfig wollen wir nicht, sondern werden uns so eine Cargo"box" mit Anschallgurt für hinten zulegen.


    Soweit der Plan...

  • Schau dir auch gerne mal Dirk Biller an. Super cooler Typ, der das ausspricht was er denkt.

    Der hat auch gerade einen Online Kurs rausgebracht, der mit den Grundlagen anfängt.

    Na ja, ich weiß nicht? Wenn jemand cool ist sagt das doch nichts darüber aus wie er mit Hunden umgeht und welche Trainingsansätze er hat. Klingt mir eher nach Eigenwerbung. :thinking_face: Ich würde ja auch gern mal so einen Onlinekurs ausprobieren, aber alles was ich auf der Webseite finde ist ein cooles Marketingkonzept. :thinking_face:So speziell kann doch ein Hundetraining nicht sein, und schon gar nicht einzigartig das es nicht schon zuvor gefunden wurde!

    Also wer kann tatsächlich etwas dazu beitragen? Ob man das Onlinetraining bei diesem Herrn gefahrlos für den eigenen Hund anwenden kann? :thinking_face:

    Anna Frauchen von Lusi, Tibet Terrier Mix, geb. 14.4.2021

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!