Akita und Shiba Inu - Hunde wie alle anderen?

Es gibt 101 Antworten in diesem Thema, welches 9.947 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von DarFay.

  • Wäre der Schäfi Freki oder Garmr (expansive, Souveränität ausstrahlende, ruhigere Charaktere) würde ich nur dann eingreifen, wenn ich einen Ernstkampf befürchten würde (also wenn es z.B. ein gleichgeschlechtlicher, sich feindselig körpersprachlich zeigender Artgenosse ist) - sonst würde ich davon ausgehen können, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst.

    öm, sorry, ein letztes noch... ich glaube sowas passiert nur unter gleichgeschlechtlichen, sich feindseligen zeigenden Artgenossen... und der Schäfi ist hier der feindselige.


    Wenn du als Halter des Schäfis bei sowas daneben stehen würdest ohne deinen Hund abzurufen.. naja, ohne Worte, das wäre dann wieder ein Gespann mehr, dem ich weiträumig aus dem Weg gehen müsste.


    Ich weiß schon, warum ich es nicht mehr so oft auf Begegnungen ankommen lasse.

  • Also als Hundefriseur kann ich sagen, shiba sind nicht wie andere Hunde. Das Geschrei, wenn man denen an die Krallen oder den po will, lässt einem die Ohren klingeln 😂

    Eine sehr enge Freundin hat einen Shiba und ich werde nie unser erstes Gassi vergessen. Der 10 Wochen alte Shiba hatte keine Lust mehr, hat sich umgedreht und ist zum Auto gegangen. Alleine. Nicht rennend, nicht ängstlich oder hektisch, nein selbstbewusst und selbstverständlich weg gestiefelt 😂 niemals hätte das einer meiner Welpen je gemacht. Und Reika ist echt gut erzogen... Aber wenn sie was nicht will, will sie nicht. Punkt. Da kannst du machen was du willst, strenge, Bestechung, keine chance. Ich würde irre werden, das wäre keine Rasse für mich. Akita nenne ich zwei, allerdings american Akita, also nochmal anders. Der eine alte gut erzogen und einfach nur lieb und süß, der andere durchaus mit sehr viel Vorsicht zu genießen.

  • ANZEIGE
  • Der ist noch nett 😂ich mag aber auch die Ruhe mit der da gearbeitet wird. So schön! Die methode kenn ich nicht, kann mir aber denken das das auch nur einmal funktioniert. Doof sind shibas ja nicht 😂

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zeigt die Rasse oft so gern ihre Zähnchen, wenn etwas nicht gefällt?

    Genau das macht Mailo auch. Dieses Zähne zeigen und gleichzeitig beschwichtigen.

    Und das muss man lesen bzw. verstehen können - das ist kein Drohen. Das ist „Finde ich grade volle Möhre blöde“ kommuniziert, nicht mehr und nicht weniger.

    Hätte der Hund ernsthaft zulangen wollen, hätte er das längst getan.



    You wake up every morning to fight the same demons that left you so tired the night before, and that my love is braveyou stand up every You wake up every morning to fight the same demons that left you so tired the night before. And that my love is bravery


    An meiner Seite: Mailo, LZ DSH, *29.07.17

    In meinem Herzen: Barry, Aron, Cimba, Dragon

  • Zeigt die Rasse oft so gern ihre Zähnchen, wenn etwas nicht gefällt?

    Genau das macht Mailo auch. Dieses Zähne zeigen und gleichzeitig beschwichtigen.

    Und das muss man lesen bzw. verstehen können - das ist kein Drohen. Das ist „Finde ich grade volle Möhre blöde“ kommuniziert, nicht mehr und nicht weniger.

    Hätte der Hund ernsthaft zulangen wollen, hätte er das längst getan.

    Und das ist das Problem. Beim collie übrigens ähnlich. Es wird falsch interpretiert, falsch reagiert und DANN beißen sie halt doch ernsthaft.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!