Herzlich willkommen, BULLY75!

  • ANZEIGE

    Hallo und herzlich willkommen im DogForum, BULLY75!


    Wir freuen uns, dich als 95891. Mitglied im DogForum begrüßen zu dürfen :winken:


    Bevor du durchstarten und am Communityleben teilhaben kannst, möchten wir dich und deine(n) Vierbeiner etwas näher kennenlernen. Daher wäre es schön, wenn du euch in ein paar kurzen Sätzen (gerne aber auch in Form einer kleinen Geschichte) vorstellen würdest.


    Deine Vorstellung wird anschließend schnellstmöglich von uns überprüft und im Normalfall binnen kürzester Zeit freigeschaltet. Im Anschluss daran erhälst du automatisch Zugang zu anderen Foren-Bereichen und Community-Funktionen.


    PS: Um auf dieses Thema antworten zu können, aktiviere bitte dein Benutzerkonto, indem du deine E-Mail-Adresse bestätigst. Dazu haben wir dir soeben eine E-Mail mit weiteren Informationen an die von dir während der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

  • Hallo Hundefreunde,


    Schön hier bei euch sein zu dürfen.


    Wir, also ich 45 und meine 2 französischen Bulldoggen, Hündin 2 und Rüde 3, leben aktuell von unserem Herrchen/Ehemann getrennt, da dieser nicht mehr bei uns sein möchte.


    Meine zwei Bullys haben wir seit Welpen und ich hänge unheimlich an beiden.

    Da mein Mann immer im.Homeoffice war und ich nun seit längeren im Krankenstand, sind die zwei nicht groß alleine, ausser mal 2-3:Stunden bei Besorgungen etc. Aber für mich auch ok.


    Meine Hündin ist sehr aktiv, neugierig, mutig und frech und ein richtiger Wirbelwind. Mein Rüde sehr sensibel, immer auf Körpeekontakt und sehr anhänglich und eher sensibel und nicht groß an anderen Hunden oder so interessiert.


    Ich habe erst eine Krebserkrankung hinter mir und nun durch die Trennung, die gerade aktuell ist sehr viel zu verdauen und habe zusätzlich Angst, alleine nicht für meine zwei Sorgen zu können bzw da ich nicht den Freundeskreis/Familie habe, was tun, wenn ich zB mal krank werde oder mir das Bein breche und ich niemanden habe, der sich kümmern kann.


    Weggeben ist keine Option, daher die Frage: Gibt es alleinerziehende HundeMamas-Papas, die mir aus Erfahrung sagen können, wie ihr das macht?


    Danke euch schon mal 😊

  • Vielen Dank für deine Vorstellung, die wir soeben aktiviert haben. Wir freuen uns, schon bald mehr von dir lesen zu dürfen.


    Bitte nimm dir noch einen kurzen Moment Zeit, um einen Blick in unsere Net(t)iquette zu werfen. Bei Fragen rund um die Benutzung des DF kann dir unsere FAQ-Seite helfen.


    Wir wünschen dir viel Spaß im DogForum!

  • ANZEIGE
  • dogforum

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!