Spazieren gehen mit drei Hunden, wie manage ich das?

  • ANZEIGE

    Ich passe schon mal auf Hunde von Freunden auf, dann gehe ich such mit 3. Der Rückruf klappt, also laufen alle frei. Habe alle auf die Pfeife konditioniert, ist für mich extrem wichtig. Spazi an der Leine ist für mich ein Nogo.

  • Ich bin ja mehr oder weniger häufig mit allen 4 unterwegs. Allerdings gehe ich dann nur dort wo mir mit ziemlicher Sicherheit nichts begegnet, denn wenn man mehr Hunde wie Hände hat wird es halt spannend :hust:


    Ich habe sie dann grundsätzlich an der Leine (die Spitze werden giftig wenn die Shelties herum rennen) alle an 1.50m Leinen, 2 links und 2 rechts.

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Nachdem ich schon mit einem Hund und Schleppleine vollends genervt bin, ist das für mich bei mehreren definitiv keine Option.

    Ansonsten gibt es hier Zonen, in funktionierende Teams eingeteilt. Links, rechts, vorne, hinten und da lege ich auch echt wert drauf, jeder bleibt auf seinem Platz.

    Gruppendynamik kann echt fies sein, kann man sich aber auch ein bisschen zu Nutze machen. Aber das kann man später noch in Ruhe beobachten und dann analysieren.


    Kurze Leine nochmal das selbe Spiel. Jeder hat seinen Platz und ist einzeln und unabhängig ansprechbar.


    Anfangs würde ich wahrscheinlich alle an die kurze Leine packen und manövrieren mit dem ganzen Trupp üben. Freilauf dann auf kurzen Einzelrunden. Wenn Leine gehen in der Gruppe sitzt, erstmal immer nur einen in den Freilauf schicken. Wenn das mit den Zonen funktioniert gibt es ja auch kein Leinenchaos an der Fleck mehr.

  • ANZEIGE
  • Guten Morgen,


    ich sehe schon, einfach ist anders..... an kurzer Leine geht Zelda nach einer oder zwei klaren Ansagen ordentlich, das ist sie gewohnt, sie durfte ja wochenlang nicht laufen. Sie mag es nicht wirklich Zug auf der Leine zu haben, was nicht heißt, das sie in die Leine geht, wenn irgendetwas ihr Sicherheitsinteresse weckt. :denker: Und sie es nicht gut aushält, wenn die anderen deutlich vor ihr laufen, anlagemässig ist sie der Meinung, alls im Blick haben zu müssen.....


    Sie hat um die 25 kg, was mir an kurzer Leine lieber ist. Sie ist im Freilauf auch diejenige, die weit nach vorn geht und Mr. Weasley mitzieht. Ich bin ja solche Hunde gewohnt, hab immer Jäger gehabt, aber Zelda als Hütehund ist deutlich ein anderes Kaliber. Ist sie angeleint, ist auch Weasels Distanz geringer - wobei er grad sehr testet.... und gelernt hat, ich löse mich nicht in Luft auf wenn er eben doch nen Abstecher macht. Bis vor kurzem ließ er mich eher nicht aus den Augen, da gab meinerseits gar die Aussage, "wenn der mal durchgeht, feiere ich ne Party" :party:


    Ich hab mich jetzt entschieden, ihr die Flexi anzutrainieren, ich hab eh nur Gurtleinen..... und mit dem Kleingemüse, beide so um die 12 kg +/- übe ich Koppellaufen. Ich hab noch eine liegen. Nicht gleichzeitig natürlich, erst mal Zelda und Flexi - da nutze ich jetzt aus, das der Liebste zu Hause ist und Weasley und Findus nimmt, nehmen kann.


    Am Ende wissen meine Hund auch, mit wem sie was machen können :ka:


    An Pfeife hab ich auch gedacht, das werde ich hier mal aufbauen, ist deutlich einfacher und, wenn sie mir durchgehen, was ich definitiv nicht will....ma sieht ja, wohin eine solche Hatz führt..... erwarte ich trotzem keinen Stress, weil hier morgends kein Mensch im Wald ist. Immerhin ein Trost. Drei Begegnungen in vier Jahren, völlig überlaufen mein Gebiet. xD


    Und ansich ist es so, das wir vom Parkplatz bis zum Wald immer einn sehr gut übersichtlichen Anteil Feld haben und die Hunde zumindest bis zum Wald frei laufen dürfen, da ist Zeit für alles Notwendige und dann können sie auch an die Leine. Wenn Findus weiterhin so bleibt wie er grad ist, kann zumindest er die meiste Zeit im Freilauf bleiben. Dann sind es wieder nur zwei.


    Danke für all eure Anregungen und Beschreibungen, das hilft mir sehr weiter. Heute muss Zelda erst mal Pause machen, die Wurmkur gestern hat sie umgehauen, geht meinem Mädchen nicht gut...:muede:


    Sundri

  • Ich gehe zur Brut- und Setzzeit mit drei Flexileinen in den Händen. Aber meine Hunde sind auch klein (die Flexis daher auch nicht so groß) und zwei von dreien haben die Flexi nur wegen der Regelung dran und würden eigentlich frei laufen. Um den Bauch hänge ich mir maximal eine Flexi, das gibt mir sonst zu viel Getüddel bzw. kann ich die Leinen bei Bedarf nicht so schnell enttüddeln. Ein großer Hund kann an der Flexi aber natürlich auch wieder einiges an Kraft entwickeln, vor allem wenn er Anlauf nimmt, was mit dem kaputten Fuß wohl nicht optimal ist.


    Ich würde wohl in der Situation entweder die Runden aufteilen oder mir eine längere Leine (Flexi- oder Schleppleine) mitnehmen und immer mal durchwechseln, wer gerade mehr Radius haben darf. Sofern das machbar ist, würde ich vielleicht auch zwischendurch Radrunden mit jeweils einem Hund drehen, wo sich dann etwas mehr ausgepowert werden könnte.


    Koppeln finden meine Hunde übrigens nicht so toll, mal abgesehen davon, dass die sich damit immer gegenseitig angepinkelt haben :hust:.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wurli

    Wirbelkarabiner

    Cool, danke! Der Gurt sieht ähnlich aus wie meiner von Nonstop-Dogwear... der hat auch zusätzlich so gummierte Schlaufen, aber ich trau denen nicht :lepra: Macht aber nix, er hat vorne auch eine ordentliche Leinenhalterung. Sehr nice, das merk ich mir :nicken:

    Be kind, for everyone you meet is fighting a battle you know nothing about.

  • Bei mir ist während der BuS immer ein Zwerg an einer 5 m Feldleine, der andere an der normalen Leine und Silver darf laufen (die jagt nicht und bleibt aufm Weg).

    Zwei Feldleinen könnt ich nicht händeln, also wechsle ich immer unterwegs immer mal ab, damit jeder sich mal etwas mehr entfalten kann.

    Flexi hab ich gar keine, da könnte ich auch vermutlich gar nicht drei solcher Kästen in der Hand halten...

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Wir üben fleissig, so langsam kappiert Zelda die Flexi und rennt nicht mehr rein, ich spüre ja auch, wenn sie zu Ende geht und spreche sie vorher an.... doch, es funktioniert mit drei Flexis tatsächlich - ohne Handschuhe ist`s besser :roll: - nur im Notfall könnte ich so recht spät alle stoppen. Einer kommt immer zu weit :denker: Ist ja auch so, wenn einer durchstartet, geht der Rest blind hinterher.


    Mir geht nur die Gurtverwirrung auf die Nerven, es bestand bei zwei Hunden eben nie die Notwendigkeit, das anders zu managen, wir sind allein im Wald, so gut wie immer, da waren Seiten nie nötig. Mit drei gibt`s Knoten. :denker: Wenn ich hier drei mal im Jahr andere Menschen mit Hund treffe, ist`s viel... also viel zu wenig zum üben....


    Heute sind wir die erste lange Runde mit Koppel und Flexi gelaufen, das ging erstaunlich gut, sogar bei Hasensichtung :hust:- ich würde meinen, das Lumpengesindel wird sich daran gewöhnen.


    Sundri

  • Ich hab irgendwo Mal ein Video von einer Flexi für drei Hunde gesehen. Drehbar gelagert und unverhedderbar. War mein ich so ein Ami Ding. Drei oder fünf Meter.


    Edit: so irgendwie


    ZUEN Doppel-Hundeleine Für 2 Hunde, Automatische Dog Retractable Blei, 360 ° Tangle Freie Reflexfolie Mit Soft Grip Für Outdoor Gehen, Schwarz (Affiliate-Link)



    Kann das mit drei Hunden funktionieren? :denker:

    Übersteigt mein räumliches Vorstellungsvermögen

    Ich bin überzeugt,
    dass Hunde im Grunde denken,
    die Menschen seien verrückt.

    John Steinbeck

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!