Calcium supplementieren?

  • ANZEIGE

    Hallo meine Lieben :winken:


    Ich sag‘s gleich, ich stelle eigentlich nicht wirklich eine Frage, sondern würde 1 bis 10 Augenpaare brauchen, die mich auf etwaige Denkfehler hinweisen - falls vorhanden :gut:


    Und zwar kommen wir beim Thema Fütterung nicht wirklich auf einen grünen Zweig - momentan bekommt Cooper Josera Youngstar, verträgt er gut, nur die Kotmenge lässt darauf schließen, dass es eben doch nicht so passt (Konsistenz und alles ist jedoch grundsätzlich gut). Grundsätzlich würde ich gern ein gutes Nassfutter dazufüttern, oder komplett umsteigen, eigentlich alles offen, sobald das meiste Wachstum passiert ist würde ich gern sowieso barfen - ich hab mich also heute hingesetzt und von ca 10 verschiedenen Futtersorten und -kombinationen die Nährstoffe durchgerechnet und bin zur erschreckenden Erkenntnis gekommen, dass (zumindest laut Internetrechner und danach gesuchter Literatur) bei keinem Futter und keiner Kombination auch nur annähernd der Calciumbedarf gedeckt wird :shocked: ebenso wie der Phosphorbedarf - und ja, das heißt im Umkehrschluss, dass es anscheinend auch bis jetzt zu wenig war (wobei es mit dem Youngstar zumindest meist im grünen Bereich war, wenn auch nicht optimal, aber mittlerweile sind die Werte die mir der Rechner da ausspuckt fast schon utopisch bei seiner Größe und dem was da noch kommen soll :denker:)


    Der Rechner den ich verwendet habe ist der Calciumbedarfsrechner von Napfcheck (darf man Links hier einfügen?) - kennt den jemand bzw kann mir jemand sagen, ob der so halbwegs stimmt? Ich hab‘s auf anderen Seiten dann nochmal überprüft bzw versucht nachzulesen und es scheint schon gut hinzukommen, wobei es immer ein bisschen abweicht (gäb noch einen anderen zb, der spuckt mir gleich noch einen viel höheren Wert aus!)


    Und zu meiner eigentlichen „Frage“ - supplementiert hier jemand sein Fertigfutter mit Knochenmehl oder ähnlichem? Dürfte kein Problem sein, oder? Wenn ich so viel von egal welchem Futter füttere, dass der Calciumwert passt, dann hab ich hier bald eine Junghundkugel :hust: Mal abgesehen davon, dass das dann die angestrebten Protein- und Fettwerte sprengt.

    Ich mein, grundsätzlich ist es ja logisch, dass nie alle Werte für jeden Hund passen - aber dass da teilweise gleich mehrere Tausend mg um sind zu dem was sein sollte hat mich dann doch etwas schockiert. Vielleicht stimmt mein Denkansatz und/odwr der Rechner doch nicht? Überdosieren will ich jetzt auch nicht unbedingt :tropf:


    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung :winken:

  • Klingt interessant. Ich lese mal mit, kann dir aber leider nicht weiterhelfen.

    LG Astrid

    mit

    Alana - Altdeutscher Mops (geb. am 30.10.2019)

    Dakota - Boston Terrier (geb. am 05.12.2020)

    ---> zum Pfotothread: Austrian Girl Power - Alana und Dakota


    "When you lose something you can't replace,
    When you love someone, but it goes to waste
    Could it be worse?"

    - Coldplay / Fix you

  • Mineralstoffe und wasserlösliche Vitamine müssen überhaupt nicht deklariert werden. Die meisten tun's auch einfach nicht.


    Deswegen am besten beim Hersteller im Zweifel nachfragen oder Analysenwerte erfragen

  • ANZEIGE
  • Was waren denn das für Futter, die du durchgerechnet hast - Welpenfutter? Und wie hast du die Menge berechnet?


    Grundsätzlich sollten altersgerechte Fertgfutter beim wachsenden Hund (um welches Alter geht es?) nicht mit Calcium supplemetiert werden, da Welpen überschüssiges Calcium nicht ausscheiden können. Und vom Hersteller her sollte eigentlich genug drin sein.


    Ich ergänze Calcium nur, wenn ich anfange, eine Mahlzeit selbstgemacht und knochenfrei zu füttern.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!